Mobilfunker o2 baut VoLTE aus, soll bessere Sprachqualität und kürzere Rufaufbauzeiten bringen

Der Mobilfunker 02 hat heute verkündet, dass man die Mobilfunktechnik VoLTE in einigen deutschen Städten realisiert habe. Seit 21. Juli sind damit Telefonate über das LTE-Netz in München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf möglich – zumindest theoretisch, doch dazu gleich mehr.telefonica

Auch VoLTE-Handover lässt sich in besagten Städten laut Aussage von o2 bereits nutzen – hierbei lassen sich LTE-Telefonate ohne Unterbrechung in das bisherige 2G- oder 3G-Mobilfunknetz übergeben. O2 teilt mit, dass man beide Techniken „schon bald“ im kompletten o2 Mobilfunknetz technisch verfügbar machen wolle.

O2 hat den Beitrag mit den Informationen bereits geändert, in einer ersten Fassung gab es aber bereits Details zu lesen, die man nun nicht mehr vorfindet. So war zu lesen, dass die Funktion erst einmal nur für Test-Nutzer freigeschaltet wurde, ein konkretes Launch-Datum nennt o2 auch nicht. Seit dem 21. Juli ist das Ganze technisch möglich, ein Termin für den Commercial Launch steht aber auch nicht.

Wäre eh sinnlos, denn laut o2 gibt es derzeit keine für das Protokoll freigeschalteten Geräte auf dem Markt, geschweige denn weiss man, wie die entsprechenden Updates auf die Geräte kommen. Auch weiss man bei o2 anscheinend noch nicht, wie man das Ganze vermarktet. Kürzere Rufaufbauzeiten für mVoLTE Kunden in LTE-Netz, zudem eine bessere Sprachqualität lassen wohl bei den o2-Verantwortlichen die Gedanken in die Ferne schweifen, inwiefern man dies mit neuen Tarifen vereinbart.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Windows Phone 8.1 GDR1 bringt VoLTE-Support, also dürften alle Nutzer der Dev Preview nächste Woche in den Genuss kommen… 😉

    Weiß jemand wie weit andere Provider mittlerweile sind? Vodafone und die Telekom stellten das Ganze ja vor einem Jahr auf der IFA schon vor. Seitdem ist nicht viel neues gekommen…

    Wie wird bei VoLTE die Datennutzung eigentlich abgerechnet? Normal als Telefonie? Als Datenverbindung?

  2. Stefan Musil says:

    Möchte mal wissen an welchen Stellen O2 LTE überhaupt verfügbar ist. Ich bin regelmäßig in Niedersachsen, Thüringen und Sachsen unterwegs. LTE hatte ich bis jetzt noch nie. Selten genug das man mit O2 über Edge hinauskommt. Der einzigste Grund warum ich immer noch bei O2 bin ist, das zumindest auch in problematischen Gegenden eine Netzabdeckung da ist, wenn gleich auch nur Edge.

  3. Tito (@_T1t0_) says:

    O2 bekommt bei uns im Städtchen Emsdetten garnix mehr auf Kette. Sobald mal etwas schlechteres Wetter ist kann man mobile Datenverbindungen komplett knicken. Das wird nicht besser, eher immer schlechter!

  4. @Stefan Musil: Schau dir einfach die O2 Abdeckungskarte an. Gerade in Niedersachsen ist das O2 LTE-Netz recht gut ausgebaut. Oft liegt das Problem am Handy/ Surfstick. Das LTE-Netz ist mit ausreichender Signalqualität verfügbar aber die Geräte verbinden sich erst wenn man diese auf LTE only stellt. Ich bin häufig in Hannover und Köln. In beiden Städten nutze ich kein Wlan mehr, weil LTE völlig ausreichend ist.

  5. HDvoice kostet bei der Telekom und bei Vodafone keinen Aufpreis, wieso sollte dann HDvoice via LTE auf VOIP Basis einen Aufpreis kosten. Ich würde doch behaupten, dass VOIP sogar Kosten spart für den Netzbetreiber, oder nicht?

  6. Reiner Reibach says:

    @Max Die O2 Abdeckungskarte ist wohl keine Referenz, oder? Gab es da nicht mal ein Projekt, welches die Realität der Nutzer abbilden sollte. Meine Erfahrung ist, dass außerhalb der Großstädte oft nur noch EDGE vorhanden ist. Das Marketing der Provider sieht das natürlich anders.

  7. Das iPhone 6 dürfte wohl auch wieder das erste Großserien-Gerät sein, welches das unterstützt. Bei HDvoice war das mit dem iPhone 5 auch der Fall.

  8. @Stefan Musil: Welches LTE-Gerät hast du? Vielleicht kann dein Gerät ja nicht die ländlichen LTE-Bänder. Das iPhone 5 kann zB. nur das Band 3. Auf dem Land ist Band 20 sehr beliebt, in den Städten dann eher Band 7.

  9. LinuxMcBook says:

    Wäre ein Traum, wenn man dann damit seine anderen SIP-Konten auch nutzen könnte, ohne dass einem die Apps dafür den Akku leer saugen (ständige Aktivität um einen Anruf zu erkennen bisher).

    Es wird echt Zeit, dass der HD Codec bei VoIP endlich mal Anbieterübergreifend funktioniert…

  10. @Reiner. Ich finde die Karte deckt sich ganz gut. Auch kannst du den Standort der eNodeBs sehen.

    Es kann aber auch daran liegen was ¥kens gesagt hat und sein Handy hat das Band 20 FDD nicht.

    Teilweise ist es auch ein config Problem bei Android

  11. also bei eplus kostet das auch nichts extra und wird auch nicht zu dem datenvolumen dazugezählt.