Mobile Web Traffic: Android zieht endlich an iOS vorbei

So rein verbreitungstechnisch gesehen hat Android seit Jahren die Nase vor iOS, mit Abstand. Im letzten Quartal wurde Android ein Marktanteil von fast 85% bescheinigt. In Sachen Webtraffic – ein Wert, der auch von Apple gerne für das Marketing genutzt wird – sah es da lange anders aus. iOS war klarer Spitzenreiter, Android dümpelte sehr weit dahinter umher. Das hat sich jetzt geändert, erstmals wird mehr mobiler Traffic durch Android verursacht. Laut NetMarketShare kam Android auf 44,6% des Traffics, iOS nur noch auf 44,2%.

MWT_statista

Überraschend kommt dies freilich nicht, wie gesagt, bei einem Marktanteil von fast 85% muss irgendjemand die Geräte ja auch online nutzen. Überraschend ist eher, dass es so lange gedauert hat. Ein Vorteil bei diesem Wert könnten allerdings durchaus die großen Displays der Android-Smartphones bringen. Schließlich sieht man eine Webseite auf einem 5+ Zoll Display wesentlich besser als auf einem kleinen iPhone-Display. Auch der größere Marktanteil der Android-Tablets, Geräte die viel zum Surfen genutzt werden, wird einen Teil dazu beitragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Puh! Da wurde ja nun endlich mal dein lange ersehntes Ziel erreicht!
    Und was bringt dir das nun genau, da es ja nun „endlich“ geschafft ist?

  2. Und warum nochmal verbrauchen die viel wenigeren iOS-Geräte fast genau so viel Traffic?

  3. Inwiefern endlich?! Seriöser Journalismus sieht anders aus, oder versteh ich die Überschrift falsch?

  4. Vielleicht weil auch noch viele Altgeräte im Einsatz sind? Zudem werden Premium-Geräte wie das iPhone auch deutlich intensiver genutzt, als das durchschnittliche 1-100$ Android Einweg(smart)phone…

  5. @fly
    Weil iOs-Geräte aus bestimmten Gründen mehr / länger / öfter benutzt werden.

  6. @fly
    weil iphones von intensiv-nutzern gekauft werden

  7. mehrfach wurde hie in den letzten tagen angeführt, dass sich andere geräte als iOS gerät ausgeben und so die statisktik verfälschen. ist das wirklich so (bei android) und hat jemand einen link zu einem entsprechenden artikel?

  8. NetMarketShare ist keine zuverlässige Quelle für so was. Die „ermitteln“ das Betriebssystem ja nur über den User Agent String, und der kann im Browser beliebig manipuliert werden. Bei Firefox gibt es sogar Plugins, um den User Agent String beliebig zu setzen. Das geht natürlich auch z.B. bei Firefox unter Android.

    In Wirklichkeit dürfte der tatsächliche Webtraffic von Android also tatsächlich längst viel höher sein als von NetMarketShare vermutet.

    Abgesehen davon braucht z.B. der Browser Chrome für Android weniger Traffic als andere Browser, weil das komprimiert über Google-Proxys läuft. Ein Android-Phone ist beim Surfen also „sparsamer“ und verbraucht weniger Traffic. Auch das zeigt, dass solche Traffic-Vergleiche völlig für die Katz sind.

    Aber mal ehrlich: Wen interessiert das schon? Android hat inzwischen 85 % Marktanteil, und das zählt.

  9. @fly, weil iphones mehr datenvolumen verbrauchen, und android da viel effizienter ist.

  10. Wenn man sich in den vergangenen Jahren die Statistiken von Akamai anschaute, welches zwischen mobilen und WiFi Traffic unterscheiden, waren Android und iOS beim mobilen Traffic schon immer sehr nah beieinander. Wo es in den USA eine riesige Differenz gab, und noch immer gibt, ist die Nutzung über WiFi.
    Daraus würde ich entweder schließen dass viele iOS Nutzer keinen Computer besitzen (Eltern, Großeltern) während die Android Nutzer daheim ihren Rechner nutzen, oder dass es für iOS Nutzer mehr, oder einfacher zugängliche,Hotspots gibt.

  11. Vielleicht gibt es unter den Besitzern eines Android-Phones mehr kostenbewusstere Nutzer als unter denen des iPhones?
    Wer sich einen Luxuswagen kauft achtet ja auch nicht unbedingt auf den Spritverbauch. Und die iPhnes werden doch oft mit Flat-Verträgen verkauft.

    Mich wunderts jedenfalls nicht.

  12. LinuxMcBook says:

    Diese Statistik ist doch nur so interessant, weil von den Applern behauptet wird, dass sie interessant wäre.

    Tatsächlich ist sie, wie in den Kommentaren angeführt wurde, total nichtssagend!

  13. @LeifSikorski
    Wohl eher, weil Android Benutzer daheim eher ihren Rechner nutzen, als auf ihrem unkomfortablen Android-Gerät zu surfen.

    • @Gor: Typisch arrogant-ignoranter Apple-Kommentar. Ich habe hier zu Hause ein Notebook und einen Rechner. Aber trotzdem liege ich gerade bequem auf dem Sofa, surfe mit meinem Nexus 10 Android Tablet und tippe per Swype. Komfortabel mit 10″ und superscharfen 2560×1600.

      Das unkomfortabelste, was es für mobiles Internet gibt, ist wohl ein mickriges iPhone mit seinem winzigen Display und seiner eingeschränkten Tastatur. 😉

  14. ob iphone oder android, am PC zu surfen/ emails zu lesen/ und alles andere zu machen ist immer komfortabler

  15. Mann muss es immer in Relation sehen:

    Es gibt 5 aktive IPhone Generationen die gegenüber von 1000 untersiedlichen Android Geräten.
    Das sagt schon alles..

    P.s. Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

  16. Kleiner Hinweis, Lux, es gibt auch Apple Tablets… Nennen sich iPad und genau mit dem surfe, maile und schreibe ich über Threema und FB, wenn ich zuhause bin, fast ausschließlich. Mein MacBook öffne ich nur noch selten…

    • @Dennis, nichts dagegen, viel Spaß. Mein Kommentar bezog sich nur auf die unpassende Bemerkung von Gor.

  17. Jetzt kommen noch alle Windows Phones zu den iOS Device. Da WP so auch moblie Webseiten erhält wenn es vorgiebt ein Mobile Safri zu sein. Eventuell bringt iOS das was in der Statistik.

  18. Ich habe mal aus berufluchen Gründen die Datenkommunikation von Facetime / iMessage mitgeschnitten, da wird einem übel, was das alles rausgeht. iOS-Geräte telefonieren gewaltig nach Hause, eine Dauerverbindung zu iTunes ist da noch das kleinste übel.

  19. @fly:
    Das liegt vermutlich daran, dass bei Iphones quasi immer eine Datenflat anbei liegt, während die meisten Android Geräte wahrsceinllich Prepaid sind.

    Interessant wäre hier eine Statistik des mobilen vs dem Wlan Traffic zu haben.

  20. DieMathematik says:

    Sorry Sascha, aber wenn ich schon dieses „endlich“ in der Überschrift sehe. Seriöse Newsseiten arbeiten alles, besonders weil es hier ja um alle Systeme geht!

  21. @Thomas
    hahah bist du witzig 🙂 Meinst du bei Android ist das anders? Schneide mal bei Android den Netzwerkverkehr aus beruflichen Gründen mit.

    Dann wird es dir noch schlechter.

  22. ist dein blog noch aktiv?

  23. Mir fehlen hier aber doch eindeutig innovative Entwicklungen und Betrachtungsweise. Ansonsten ist der blog sehr innovativ und interssant zu lesen

  24. .. das haben die gestrigen Zahlen von Apple auch sehr schön belegt 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.