MIUI 9 erreicht Xiaomi Mi Mix 2 und Co. als Global Beta

Xiaomi schickt ab heute MIUI 9 für weitere Geräte ins Rennen. Der Überzug für die Smartphones des Herstellers steht als Global Beta schon seit einiger Zeit für unter anderem das Mi6 stramm. Ich selbst habe die Global Beta auf dem Mi6 schon seit Erscheinen im Gebrauch und konnte einen deutlichen Geschwindigkeitsprung gegenüber MIUI 8 feststellen. Da ich aktuell das Mi Mix 2 verwende, lauerte ich also nur auf die Global ROM zu MIUI 9. Ab heute steht jene dann eben auch für euch alle als Beta zur Verfügung. Doch nicht nur das Xiaomi Mi Mix 2 wurde heute mit MIUI 9 in der globalen Beta versorgt.

Auch die Xiaomi Redmi Note 4, Mi Max 2 und Redmi Y1 werden ab sofort mit der Global Beta von MIUI 9 bestückt. Bzw. ihr könnt eben selbst ans Werk gehen. Das Procedere ist aber nicht ganz einfach: Ihr müsst über ein MI-Konto verfügen und erst die Berechtigung zur Entsperrung des Bootloaders anfordern. Das klappt allerdings nur, wenn ihr den Umweg über eine chinesische IP nehmt. Zudem müsst ihr euer jeweiliges Smartphone mit eurem MI-Konto verknüpfen. Diese Verknüpfung muss mindestens 72 Stunden bestehen, bevor ihr das Entsperren starten dürft.

Die Verknüpfung des Geräts mit dem MI-Konto funktioniert zum Beispiel am Xiaomi Mi Mix 2 selbst am Smartphone nur mit einer chinesischen IP. Erst wenn ihr das ganze Verfahren abgewickelt habt, könnt ihr den Bootloader über ein herunterladbares Tool von Xiaomi entsperren und anschließend mit der Flash-Software des Unternehmens die Global ROM aufspielen – auf eigenes Risiko versteht sich.

Lohnt es sich? Meiner Meinung nach kann man definitiv mit „Ja“ antworten. Selbst wenn ihr die neuen Features von MIUI 9 nicht verwendet, erlebt ihr im Alltag einen spürbaren Leistungsschub. Die Oberfläche reagiert eine ganze Ecke flotter und auch Apps starten nach meinem subjektiven Gefühl schneller.

An dieser Stelle plaudert Xiaomi über MIUI 9 als Global Beta für seine Geräte. Im November will der Hersteller aber noch weitere Geräte versorgen, teilweise auch mit der Stable ROM: Mi Note 3, Mi 6, Redmi Note 4, Redmi Note 4X, Redmi Note 5A, Redmi 4, Redmi 4X, Mi Mix, Mi Note 2, Mi 5, Mi 5s, Mi 5s Plus, Mi Max, Mi Max Prime, Redmi Note 3, Redmi 3, Redmi 3s, Redmi 4, Redmi 4A, Mi Note, Mi 4i, Redmi 2, Redmi 2 Prime, Redmi Note 4G Prime, Redmi Note 2, Mi 4, Redmi Note 4G, Mi 3, Mi 2.

Keine kurze Liste und lobenswert, dass auch ältere Geräte in den Genuss des Updates kommen sollen. Viel Spaß beim Flashen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

21 Kommentare

  1. Wolfgang D. says:

    Ja, wann das Redmi Note 4 dran ist, wollte ich noch fragen. Danke für die Info in deinem Text.

  2. @Wolfgang D. Weihnachten!
    Hab das Redmi 4X, Redmi Note 4 + Redmi Note 4X. Der hohe Gegenwert liegt also bei Xiaomi nicht nur in der Hardware 🙂

  3. Konnte das Update gestern schon bei der Frau ihrem Redmi Note 4 installieren, läuft 1a

  4. Also eigentlich schon längst, läuft seit zwei Wochen auf meinem Mi Max 2.

  5. André Westphal says:

    @ Daki Vucic

    Vorher gabs meines Wissens nach nur die 8.5 fürs Mi Max 2 – falls du die ROM für MIUI 9 Global eventuell von Xiaomi.eu hast: Das sind nicht die offiziellen ROMs, sondern von der Community erstellte Versionen. Die nehmen immer die China-ROM als Basis und basteln die um.

  6. André Westphal says:

    Ah, interessant, dann wurde das Mi Max 2 wohl früher bedient und jetzt nur nochmal aufgewärmt erwähnt – sorry, das hab ich verpasst. Das Mi Mix 2 wurde z. B. erst Freitag bedient – da hab ich direkt geflasht :-). Dann meinen sie beim Mi Max 2, dass die Stable-ROM im November kommen müsste.

    Das Mi 6 hat MIUI 9 ja auch schon eine ganze Weile – da soll eben auch bald die Stable kommen, statt Beta wie bisher. Find die Beta aber schon sehr stabil und eine absolute Verbesserung gegenüber MIUI 8. War deswegen froh heute MIUI 9 aufs Mi Mix 2 zu hieven. Bald kommt dann das Redmi Note 5A meines Vaters mit der Global ROM dran – der hat aktuell noch die China ROM.

  7. Ja, ist schon sehr stabil. Sieht gut aus für den Stable Release im November, jup
    Aufm Mix 2 hab ich die Xiaomi.eu Variante drauf 😀

  8. André Westphal says:

    Hatte ich auch erst überlegt, aber las dann, dass eh bald die Beta kommen sollte – und so lange habe ich das Mi Mix 2 noch nicht – tolles Gerät aber, bis auf die Tatsache, dass die Kamera beim Mi6 etwas besser ist und ich gerne einen microSD-Kartenslot gesehen hätte. Aber Design und Verarbeitung sind echt beeindruckend – wunderschönes Phone und mit MIUI 9 nun nochmal deutlich runder :-).

  9. Warum wird egal in welchem Tech Blog immer behauptet man brauche eine China IP? Brauch man nicht. Mehrere Mi Geräte hier, alle über deutsche IP unlocket mit allem drum und dran.

  10. Wolfgang D. says:

    @Stefan „Warum wird egal in welchem Tech Blog immer behauptet man brauche eine China IP“

    Wenn du mal drei Monate vergeblich versucht hast, eine dieser Gurken zu entsperren, sämtlichen anderen Voovoo durch hast, weisst du warum. Mal abgesehen davon, hängt der Schwierigkeitsgrad auch vom speziellen Gerät ab – oder ob Xiaomi mal wieder das Prozedere geändert hat. Oder den Bootloader.

  11. André Westphal says:

    @Stefan

    Ich habe am Mi6 und am Mi Mix 2 den Bootloader entsperrt: Früher konntest du dich online bei Xiaomi auch mit deutscher IP dafür registrieren – mittlerweile geht das nicht mehr. Das musste ich erstmal selbst herausarbeiten durch Wühlen in Foren ;-). Denn die Fehlermeldung, die immer wieder aufploppt bei dt. IP ist auf chinesisch und sehr vage.

    Bei Mi Mix 2 musste man sogar zur Vernetzung von Gerät und Mi-Konto am Phone selbst mit einer chinesischen IP arbeiten – das habe ich erst kürzlich gemacht und ist immer noch aktuell. Man findet dazu auch direkt Forenthreads, wenn man danach sucht.

    Wie Wolfgang D. schon sagte, ist das mit der chinesischen IP am Gerät nicht immer so – Mi Mix 2 aber beispielsweise. Dass du für die Entsperrung des Bootloaders bzw. die Registrierung für die Berechtigungen eine China-IP brauchst, ist aber bei jedem so. Falls du dir die Rechte vor Ewigkeiten mal gesichert hattest, mag das noch anders gewesen sein.

  12. Habe das Update auch schon über ota auf mein Redmi Note 4 erhalten (kein Bootloader unlock oder root) und bin sehr angetan. Läuft noch ein wenig schneller als vorher und endlich habe ich nun auch die Dual Screen Option ab Werk um zwei Apps gleichzeitig anzeigen und bedienen zu können.

  13. http://www.xiaomitool.com/

    Damit gestern mein neues Note x4 auf MIUI9 ohne unlock, root, freischalten oder ähnlichen Zirkus geflasht. Software ist in deutsch und wirklich idiotensicher, da viele Erklärungen und Hilfefunktionen sowie Schritt für Schritt Beschreibungen, wie man z.B. USB-Debugging anschaltet.

    Bietet verschiedene ROMs an, für Profis kann man auch TWRP und SuperSU gleich mit flashen.

    Genial!

    Video bei Youtube verfügbar.

    Gruß
    Ando

  14. André Westphal says:

    @Ando

    Das nützt bei neueren Geräten nix mehr – ab 2016 haben alle Xiaomi-Geräte einen gesperrten Bootloader. Die offiziellen Tools und Anleitungen von Xiaomi gibt es übrigens hier:

    http://en.miui.com/thread-246705-1-1.html

    Ich würde Neulingen eher empfehlen die offiziellen Xiaomi-Tools zu verwenden und sich an die offiziellen ROMs zu halten. Wenn man einmal die Rechte zum Entsperren hat, wird es danach auch deutlich einfacher.

  15. @ André Westphal

    Gibt es denn nun schon das OTA Update für das Mi Mix 2. Bei mir in der Update App erscheint noch nix.

  16. André Westphal says:

    Mi Mix 2 musste ich selbst flashen, hatte vorher die Global Stable von MIUI 8 drauf. Gibt ja aktuell auch nur die Global Beta zu MIUI 9,.

  17. Dann habe ich da wohl was falsch verstanden. Ich dachte es gibt jetzt die Global Stable von MIUI 9 für das MI MIX 2 als OTA, also nicht die Beta. Weißt du denn wann die nicht beta kommt?

  18. André Westphal says:

    Ne, fürs Mi Mix 2 noch nicht – da ist seit Freitag die Global Beta ganz frisch :-).

    Zur Stable ist aktuell noch nichts bekannt – je nachdem wie die Beta läuft kann es aber auch fix gehen. Die Beta ist aber super, also große Sorgen machen musst du dir nicht. Kann die Beta ROM selbst empfehlen – bisher keinerlei Probleme. Hatte auch schon auf dem Mi6 ne Beta von MIUI 9 und die lief auch perfekt :-).

  19. Wolfgang D. says:

    Heute Nacht (7. auf 8.11.) wurde von Xiaomi für das Redmi Note 4 Qualcomm Global das Stable ROM V9.0.3.0.NCFMIEI (MIUI9, Android 7.0) offiziell zum Download bereitgestellt.

    Außerdem traf das OTA Update heute morgen ein, die Installation verlief problemlos. Mal abgesehen davon, dass ich den Jubel über MIUI 9 nicht nachvollziehen kann – ich seh da keinen Unterschied außer anderem Hintergrund – fehlen trotz der ellenlangen Testzeit noch massig Übersetzungen. Zum Glück sind die Texte dann englisch statt auf cn.

    Nur Android 7.0, obwohl 8 seit Monaten draußen ist. Immerhin Patchlevel 1.10.2017 Die Fehler von vorher sind immer noch vorhanden, ist man ja gewohnt bei Xiaomi. Im Grunde kann man auf solche Updates verzichten. Dann behauptet der Play Store eben gerade, dass kein WLAN vorhanden sein soll.

    Halten wir also fest, die Chinesen können selber mittlerweile schön glänzende Geräte bauen, aber die Software klappt immer noch nicht. Aber einen mit MS Apps vollmüllen, klappt gut.

  20. Ramazan Kadriju says:

    Hallo, ich habe seit ca. einen Monat MIUI 9.1 Stable auf meinem Mi Mix installiert. Allerdings die automatische Umschaltung von Mobile Daten auf WLAN wie bei MIUI 8 vermisse ich bzw. funktioniert nicht. In diverse Foren habe ich davon gelesen als bekannte Software Fehler, aber ist Xiaomi da dran etwas zu machen oder gibt es irgendeinen Lösungsansatz für dieses Problem?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.