Mit wenigen Klicks zu mehr Facebook-Privatsphäre

Unzählige Apps und spiele warten im Facebook-Universum darauf, von uns angeklickt zu werden. Und das machen auch viele. Viele lesen aber auch nicht, was die Apps so machen. Traurig aber wahr. Da habt ihr also einen Freund, der auf alle eure Informationen zugreifen kann – aber eben ist so naiv, alles anzuklicken. Apps, die Rechte einfordern.

Das Interessante: wenn mein Kollege die App zulässt, dann darf diese App unter Umständen auf alles zugreifen, was ich meinem Freund so freigegeben habe. Das ist natürlich nicht so geil. Deshalb reiche ich mal eben den kleinen Tipp weiter, den ich vorhin fand: Privatsphäre-Einstellungen > Anwendungen und Webseiten > Einstellungen bearbeiten > Wie Nutzer deine Informationen an Anwendungen weitergeben, die sie nutzen > die Dinge abhaken, von denen ihr nicht wollt, dass Anwendungen anderer darauf Zugriff haben. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. hmm war bei mir scho alles weg.

  2. Check….
    Thanks Cashy!

  3. @Franz: deine Freunde müssen die Option angehakt lassen, nicht du 🙂 sonst tauchen sie bei dir nicht im Chat auf.

  4. Was denn jetzt? abhaken oder nicht 🙂

  5. Vielen Dank, Cashy! Jetzt ist Facebook gleich sehr viel attraktiver für mich.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.