Minuum Keyboard landet als Testversion im Google Play Store

Das Minuum Keyboard ist einigen von euch sicherlich schon über den Weg gelaufen. Eigentlich ein normales Keyboard für das Android-Smartphone, welches sich aber auch auf ein Minimum reduzieren lässt. Trotz winziger Buchstaben arbeitet das Keyboard erstaunlich genau, sodass mehr sichtbare Fläche übrig bleibt. Doch die Macher wollen nicht nur auf die Smartphones und Tablets dieser Welt beschränkt bleiben, neulich erst kündigte man an, dass man auch Smart TVs im Auge habe. Das Minuum Keyboard war bisher ausschließlich als Bezahlvariante im Google Play Store zu haben, die Macher haben sich aber nun entschlossen, eine 30 Tage-Testversion einzustellen, wahrscheinlich, um Interessierten erst einmal die Möglichkeit zu geben, den Spaß auszuprobieren. Ganz nett ist es, für mich ist es allerdings nichts, ich bleibe bei SwiftKey und wische meine Wörter.

Minuum Keyboard Free + Emoji
Minuum Keyboard Free + Emoji
Entwickler: Whirlscape
Preis: Kostenlos+
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot
  • Minuum Keyboard Free + Emoji Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Einen Versuch ist es bestimmt wert, aber ich glaube nicht dass es jemand schafft SwiftKey von meinen Androiden zu verdrängen.

  2. Hab mir die Tastatur beim Sale gegönnt. Ist nicht schlecht, allerdings ist das umschalten zwischen DE und EN zu umständlich. Wenn das so gut gemacht wird wie bei SwiftKey, bekommt Minuum nochmal eine Chance…

  3. @ Kevin, man kann einstellen, dass durch einen langen Druck auf die Leertaste das Auswahlmenü der Spracheinstellungen geöffnet wird. Dann muss man nur noch die Sprache anklicken.
    Ich komme richtig gut damit zurecht. Bin aber auch nie ein Wischer gewesen und kann hier mit ein oder zwei Fingern super tippen.

  4. Ich habe es mir auch im Sale zum Testen geholt, bin aber nie so richtig warm damit geworden… Swype sagt mir immer noch am besten zu

  5. @LinHead
    Gut wäre es, wenn man mit der Geste nach links oben automatisch zwischen 2 Sprachen wechseln könnte und man die zweite nicht noch erst anwählen muss.
    Alternativ die Verwendung von 2 Sprachen gleichzeitig (wie mein derzeitiger Favorit Kii).
    Die Wort-Erkennung finde ich nicht schlecht. Ich werde den Testzeitraum auf jeden Fall nutzen um zu sehen ob ich damit klar komme (auch in Hinblick auf eine Smartwatch o.ä.).

    @caschy
    Danke für die Info, minuum wollte ich schon lange testen.
    Damit kann man endlich Querformat nicht nur in der Theorie nutzen.

  6. Und ich bleibe bei meiner Hardware-Tastatur meines Xperia Mini Pros, so lange es geht. Un dann: Dann bin ich leider von der Android Welt im Stich gelassen, denn Wischen und Touchen und weiß der Geier liegt mir nicht. Oder gibt es, eventuell aus Fernost, inzwischen ernst zunehmende Alternativen mit ausschiebbarer Tastatur?

  7. Mit Wischgesten und dementsprechend automatisch eingefügtem Leerzeichen wär das glaub ich eine wirklich nette Sache. Den Testzeitraum werde ich mal noch nutzen und gucken, ob es noch Verbesserungen gibt.

  8. Habe mir die Tastatur recht früh gekauft und obwohl sie mir gefiel, habe ich sie wieder deinstalliert. Was mir ihr fehlt und was mich an ihr stört.
    Sie lässt sich nur umständlich mit nur einer Hand bedienen. Sie ist für Bedienung mit zwei Daumen konzipiert. Ihr fehlt es an einer Swype-Funktion.
    So ließe sie sich intuitiver bedienen und wäre nicht nur eine in die Breite gestreckte T9 Tastatur.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.