Mini Tasker: Android-Automatisierung für Einsteiger

Wir haben hier im Blog schon einige Automatisierungstools für Android vorgestellt, zum Beispiel Tasker oder Llama. Beide Tools sind sehr komplex und überfordern den Einsteiger vielleicht. Deswegen an dieser Stelle einmal der Tipp bezüglich Mini Tasker – eine App, die nichts mit Tasker zu tun hat, ausser der Ähnlichkeit des Namens.

Moni-Tasker

[werbung]

Diese App bietet vorgefertigte Lösungen, die sich auch vom Einsteiger in wenigen Minuten zusammenklicken lassen. Beispiel: Volle Helligkeit des Bildschirms, wenn das Gerät am Strom hängt? Machbar. Spotify soll automatisch starten, wenn der Kopfhörer angeschlossen wird? Auch machbar. Das WLAN am Smartphone soll aktiviert werden, wenn du dich im Radius deines Hauses befindest – beziehungsweise an von dir definierten Orten, wo du vielleicht eh WLAN nutzt? Auch möglich.

Mini Tasker bietet ferner weitere Optionen an, die sich automatisieren lassen – zum Beispiel das Stummschalten unerwünschter Anrufe, Automatisierungen bezüglich der Lautstärke und einiges mehr. Durch die Einfachheit ist jedem einmal das Anschauen empfohlen – vielleicht als Einstiegsdroge für die komplexeren Anwendungen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Eine Alternative wäre auch noch die App „Easy Profiles“. Das ist auch noch für Einsteiger brauchbar. Für Leute mit Erfahrung ist Tasker natürlich unschlagbar. 😉

  2. Kompliziert ist Tasker ja eigentlich nicht. Man muss sich nur bisschen damit auseinandersetzen. Vor allem Dinge wie die oben genannten sind damit ja sehr einfach machbar.

  3. Danke super App, reicht vollkommen für meine Ansprüche. Super!

  4. Bin ja immer noch ein riesiger Fan von AutomateIt. Vielleicht könnt Ihr das hier im Blog auch mal vorstellen? Überfordert einen auch nicht als Neuling. UND: Es wird auch schon eine Kooperation von AutomateIt und Pressy angekündigt.. Wenn dann mein Pressy da ist, kann ich das auch schön mit AutomateIt verbinden.

  5. Ein weiteres sehr gutes Automatisierungs Toll ist:

    Automagic

    Kann genausoviel wie Tasker und ist sowhl was die Bedienung als auch den Programmaufbau angeht, deutlich verständlicher und moderner.

    Die Steuerungen werden mittels übersichtlicher Flussdiagramme zusammengestellt.
    Der Ablauf von laufenden Prozeduren (Flows) wird farblich anzeigt.
    Zu jedem Punkt gibt es ausführliche Hilfetexte mit Beispielen.
    Beispiele sind an Bord, Deutsche Entwicklung, guter Entwickersupport, Forum Unterstützung und und und

    Es lassen sich sowohl einfache, als auch komplexere Steuerungen
    mittels Schleifen, Variablen oder Bedingungen erstellen.

    Kostet Geld, ist es aber auch Wert!

  6. Automagic gibt es auch als Testversion. Alllerdings nicht im Playstore.

    http://www.automagic4android.com/de/testversion

    Ich denke die 2,90€ werde ich mal investieren.

  7. Ist es eigentlich stromsparender über eine Automatisierung das WLAN nur an bestimmten Orten – bspw. im Büro und zu Hause – anzuschalten oder frisst die Ortung mehr Akku als die schlafende WLAN-Einheit? Hab ich mich schon ein paar Mal gefragt…

  8. Schönes Programm. Gibt es sowas auch für’s Iphone ?

  9. @Jan Bei Tasker kann dir Ortung per Funkzelle erledigt werden, diese sind dem Handy direkt bekannt und es bedarf keines weiteren Sensors/Strom. In ländlichen Gegenden ist eine Funkzelle aber für einen großen Radius zuständig, somit bräuchte man für präzisere Positionsbestimmung z.B. GPS. Das zyklischen Prüfen der Funkzelle durch Tasker erzeugt allerdings Wakelocks was den Akku trotzdem stärker schwächt als wenn Tasker gar nicht liefe. Nur für die Automatisierung von WLAN ist es ggf. eine Milchmädchenrechnung. Wer Tasker aber einmal verstanden hat, automatisiert noch deutlich mehr und komplexer.
    Ich habe ca. 40 Profile und Tasks laufen, die alles mögliche erledigen. Da ist Tasker dann schon in der Top10 der „Akku-Apps“ vertreten.

  10. @Jan: wenn Deine Bürozeiten immer gleich sind, kannst Du das doch per Zeitsteuerung erledigen. Bei AutomateIt is es auch auch kein Problem, über die Funkzelle zu arbeiten.

    Ich selber arbeite im Schichtdienst (auch mal Wexelschichten in der Woche) und lasse mein Telefon z.B. bei der Arbeit auf stumm stellen, gesteuert über den Kalender (muß nicht mal der Google-Kalender sein, bei mir ist’s der Samsung-Kalender), in dem ich meine Dienste eingetragen habe. Ich könnte auch WLAN ausschalten lassen, oder, oder, oder..

  11. Das interessante an Tasker ist ja garnicht mal das Programm selber (Bedienung, Aussehen), sondern dass es sich als Marktführer(?) mittlerweile soweit verbreitet hat, dass andere App-Entwickler in Ihren Apps Schnittstellen für Tasker bereitstellen oder gleich Plugins für tasker schreiben.

  12. Also die oben angegeben kann mein Sony Xperia Z von haus aus

  13. Mini Tasker funktioniert leider sehr unzuverlässig. Das Smartphone wird nicht aus dem Mute-Modus wieder zurück auf laut geschaltet. Ebenso funktioniert das aktivieren und deaktivieren von Bluetooth nicht zuverlässig. Alles mit vorgegebenen Zeitfenstern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.