Minecraft Earth: Apokalypse – Ab Juli hat es sich ausgezockt

Mit Minecraft Earth geht es zu Ende. Mit dem heutigen Tag stellen die Entwickler ein letztes Update vor, welches unter anderem die Echtgeld-Transaktionen eliminiert. Der Support wird dann bereits im Juni 2021 beendet.

Nach eigenen Angaben sei es aufgrund der derzeitigen, globalen Situation schwierig „freie Bewegung“ sowie „gemeinschaftliches Spielen“ miteinander zu vereinen. Mit dem Support-Ende von Minecraft Earth im Juni 2021 wolle man sich „auf andere Bereiche konzentrieren, die der Minecraft-Community einen Mehrwert bieten“.

Mit dem heutigen und damit finalen Update führt man nochmals einige grundlegende Änderungen durch:

  • Entfernen von Echtgeld-Transaktionen
  • Drastische Reduzierung der Rubinkosten
  • Einbindung aller abgeschlossenen, unveröffentlichten Inhalte, die sich derzeit in unserer Pipeline befinden
  • Reduzierung der Zeitanforderungen für Crafting und Schmelzen
  • Ersetzen ungenutzter Handwerks- und Schmelz-Boosts durch Radius-Boosts der gleichen Stufe
  • Gewährung eines Sets von Charaktererstellungs-Gegenständen für Spieler, die sich zwischen dem 5. Januar und dem 30. Juni anmelden

Mit dem Supportende am 30. Juni lässt sich Minecraft Earth dann weder neu herunterladen, noch spielen. Zum Julibeginn werden sämtliche Spielerdaten, außerhalb des Character Creator oder Minecoin-Berechtigungen gelöscht. Details zum Ende von Minecraft Earth, unter anderem zur Handhabe mit den In-App erworbenen Minecoins, stellt man in einem FAQ-Bereich bereit. So viel sei an dieser Stelle gesagt: Eine Erstattung gibt es nicht. Minecoins lassen sich lediglich auf dem Minecraft-Marktplatz zum Erwerb von Skin- und Texturen-Packs sowie Minispielen verwenden. Für sämtliche Nutzer, die innerhalb von Minecraft Earth einen Kauf getätigt haben, hält man zum „Neustart“ eine „kostenlose Kopie von Minecraft“ bereit.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Das Spiel gibts doch erst seit einem Jahr oder? Krass.

  2. Schade, dass es mit Minecraft Earth so schnell wieder zu ende geht, obwohl ich mir von dem Spiel eh was anderes erhofft hatte. Zumindest legen sie noch einen ehrenhaften Abgang hin.

  3. Wenn sie noch an das Spiel glauben würden könnten sie es sicher bis 2022 durchfüttern. Aber 5 Millionen Installationen sind wohl schon sehr enttäuschend, Pokemon Go hat über 100 Millionen. Ich fand das ganze Konzept auch nicht wirklich überzeugend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.