Min.us: Filesharing jetzt auch mit iOS-App, verbesserte Erweiterungen

Ich hätte ja nicht vor einem Jahr gedacht, dass Min.us lange lebt. Der Filesharing-Dienst der Extraklasse ist immer noch da und baut weiter aus. Neuster Streich: eine iPad-App, mit der sich die bei Min.us befindlichen Daten betrachtet werden können, alternativ kann man auch Bilder hochladen. Min.us ist nicht ein einfacher Filesharing-Dienst, wie 4shared & Co, sondern schon etwas besser, wie ich finde. Das Hauptaugenmerk ist sicherlich nicht nur das Tauschen von Dateien, auch Galerien für eigene Fotos lassen sich anlegen. Min.us deckt fast alles ab: Apps für Windows, Linux und OS X, Android und iOS, dazu Erweiterungen für Chrome und Firefox.

Alternativ lässt sich der Dienst natürlich auch komplett über den Browser bedienen. Dicke 10 GB gibt es zum Start, die sich durch Freundeseinladungen auf bis zu 50 GB leveln lassen. Wer aus irgendwelchen Gründen mit Freunden Daten tauscht, sollte Min.us mal eine Chance geben, Login per Twitter oder Facebook ist möglich. Für das schnelle Sharing zwischendurch wird übrigens kein Account benötigt, Dateien dürfen bis zu 2 GB groß sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Es gab ein Rebranding von Min.us zu Minus, die hatten sogar genug Cash um minus.com zu kaufen. http://blog.minus.com/2011/07/21/min-dot-us-is-now-minus-com/

    Ich benutze den Dienst schon sehr lange und bin zufrieden. Zwischenzeitlich war die UI nicht so dolle aber es wird ständig daran gearbeitet.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.