Mimestream: Gmail-Client für macOS bekommt neue Funktionen

Mimestream ist ein Programm für den Mac, welches ich schon lange aus dem Augenwinkel betrachte und auch installiert habe. Was Mimestream macht, ist eigentlich flott erklärt. Es handelt sich um eine Mail-App für das Betriebssystem macOS. Apple bietet selbst ein brauchbares Mail-Programm an – und Abonnenten von Microsoft Office können Outlook nutzen – von Alternativen wie Thunderbird oder Spark ganz zu schweigen.

Mimestream richtet sich aber konkret an Nutzer von Gmail. Der Entwickler von Mimestream hat ein paar Jahre bei Apple gearbeitet und dort deren Mail-App mitentwickelt. Während der Beta ist Mimestream kostenlos, wobei ich mich frage, was der Spaß am Ende kosten wird und wer bereit ist, für dieses native Feeling zu bezahlen, da man ja Gmail auch eigentlich klasse im Browser nutzen kann – zumindest gelingt mir dies seit gefühlten 100 Jahren – und ich bekomme viele Mails.

Doch zurück zu Mimestream und den neuen Funktionen – grundsätzlich funktioniert das Mail-typische ja bereits.

Die Schlummerfunktion, das Zurückstellen von Mails, war einer der beliebtesten Funktionswünsche der Nutzer von für Mimestream, allerdings gibt’s dafür keine Gmail-API. In den Mimestream-Labs kann man nun das lokale Zurückstellen aktivieren und testen.

Wenn Nutzer auf ein Thema antworten, müssen sie manchmal schnell eine weitere Person hinzufügen. Mit der neuen @/+ Erwähnungssyntax können Mimestream-Anwender dies mit einem natürlichen, tastaturbasierten Arbeitsablauf tun. Gebt einfach „@First“ (oder „+First“) in den Editor ein, um ein Autovervollständigungsmenü zu erhalten, und verwendet die Pfeiltasten, um einen Empfänger auszuwählen.

Bevor man auf einen Link klickt, ist es hilfreich, genau zu wissen, wo dieser hinführt. Früher hatte Mimestream eine Tooltip-Benutzeroberfläche für Links, die jedoch nur langsam ausgelöst und über dem Inhalt unter der Maus angezeigt wurde. Die Ziele von Links werden jetzt in einer Statusleiste am unteren Rand der Konversationsansicht angezeigt.

Ebenfalls neu ist der Status der Kalendereinladungen. Habt ihr angenommen oder abgelehnt, so seht ihr das nun auch. Die komplette Übersicht der Neuerungen gibt’s hier, den Download da.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Mir gefällt Mimestream. Einmalkauf wäre drin, Abo aber eher nicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.