Microsofts lässt es krachen

Der Countdown läuft ja bekanntlich ganz langsam. Bald ist Windows 8 als finale Version da, am 26. Oktober soll es nach den Wünschen von Microsoft auf euren Rechnern krachen. Man munkelt, dass Microsoft den Windows 8-Start richtig zelebrieren will. Denn nicht nur das Betriebssystem geht an den Start, auch das Microsoft Surface stellt man nun einmal richtig vor und wenige Tage später ist auch Windows Phone 8.0 da.

Heißer Oktober für Microsoft? Auf jeden Fall. Man wird weltweit Start-Events abfeiern, auch unsere Hauptstadt Berlin ist „erwählt“, dort wird bereits am 25. Oktober das Event stattfinden, zu dem ich leider noch keine  genaueren Infos habe. Die Marketingmaßnahmen für die neuen Produkte stellen übrigens alles in den Schatten, was Microsoft jemals machte. Windows 8 und Co bekommen das höchste Werbebudget in der Geschichte von Microsoft zur Verfügung gestellt. Aber wenn ich so die Stimmen in meinem Umfeld höre……von Windows 7 werden nicht viele aktualisieren, vielen fehlt die Notwendigkeit dazu.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Meinen Rechner werd ich ebensowenig mit Windows 8 ausstatten. Da wär ich ziemlich blöd im Kopp.

    Auf Convertables/Tablets/Smartphone siehts aber anders aus.

  2. Habs drauf und finds super. Auch mit 27″.

  3. Microsoft hat nur einen Schuss, da muss natürlich die Bazooka rausgeholt werden. Wenn Windows 8 ein Rohrkrepierer wird, ist der Niedergang des Unternehmens wohl nur noch eine Frage der Zeit.

  4. Die Notwendigkeit, ich denke genau das ist der Punkt. Win7 funktioniert einfach… wieso also Geld ausgeben ? Der Ruf von Win7 ist zu gut – könnte mir nur vorstellen das der Druck der Industrie das ändern könnte, wenn Hard- und Software erscheint die nur mit Win8 funktioniert…

  5. Microsoft muss alles raus hauen und das man nicht von Windows 7 akutallisiert verstehe ich völlig, lohnt nicht, allerdings beim Kauf eines neuen PCs auf Win7 runter zu gehen auch nicht. Dazu sind Tablets und Convertibles mit Windows 8 wirklich interessant 😉

  6. Werde mir vor dem Launch von Win8 noch einen neuen Rechner mit Win7 kaufen.
    Hoffe, dass das dann zum Überwintern bis zum Erscheinen einer gescheiten Win-Desktop-Version nach Win8 reicht….

  7. Ich hatte bisher fast immer neue Systeme von MS sofort drauf, oft auch schon während der Beta. Jetzt hab ich über mein Intune Abo die Final von Windows 8 hier rumliegen und hab irgendwie so gar keine Lust es zu installieren. Ich mag einfach kein „Touchsystem“ auf nem Desktop. Dieses Misch-Masch wird es letztendlich zu einem Fehlschlag werden lassen ist meine Meinung. Vielleicht wird die Metro Oberfläche mit dem SP1 abschaltbar sein, dann werd ich es auch nutzen. Ich bin neuem normal immer offen, aber das…??? Ich weiß nicht.

  8. @Hans

    Wieso sollte es so kommen? Linux hat einen Marktanteil auf von ca 2%, apple von ca 5% und die quasi Pleitebude Microsoft auf auf gerade mal 92%.

    Wer soll da jetzt MS vom Thron stoßen?

  9. @FlyingT:
    Der Thron wackelt doch schon, ihm fehlen zwei Beine. 2011 wurden erstmals mehr Smartphones und Tablets als PC verkauft. Dieser Trend verstärkt sich in Zukunft weiter. IDC rechnet damit, dass im Jahr 2016 fast 1,4 Milliarden Smartphones und Tablets verkauft werden, aber nur knapp 0,5 Milliarden herkömmliche PC. Wenn MS es jetzt mit Windows 8 nicht schafft, auf diesem Markt Fuß zu fassen, werden iOS und Android die Beute unter sich aufteilen.

  10. Ich bin (stand jetzt) schwer von Windows 8 und Windows Phone 8 begeistert.
    Ich glaube das System, genau wie bei Apple, funktioniert im zusammenspiel super – nur das Microsoft offen ist. 😀

    Also Win 8 wird sobald zeit gefunden wird installiert.
    Windows Phone 8 (Warte noch auf ein HTC Modell) wird bestellt.
    Und das Surface wird auch das iPad ersetzen.

  11. @Hans
    Das mag im Consumer Bereich vielleicht alles stimmen, aber die Industrie ist ein Zweig der nicht innerhalb einiger Monate oder gar Jahre mal eben von PCs ab schwört und nur noch mobil unterwegs ist. Und dieser Markt wird auch noch nach einem möglichen Windows 8 Flop weiter Windows Systeme kaufen. Bei einem großen Teil der Industrie, vor allem im Mittelstand, ist das heute am meisten verbreite OS übrigens noch immer Windows XP. Der Atem ist also lang, Microsofts Existenz hängt sicherlich noch lange nicht von einem Erfolg von Windows 8 ab, auch wenn einige Microsoft-Basher das sicher gerne hätten.

  12. werde auch nicht updaten, ist verständlich wieso das kaum jemand wohl von Windows 7 aus machen wird. auf dem Desktop bietet Windows 8 fast keine Vorteile dafür aber gravierende Nachteile. warum sollte also der große run darauf beginnen?

    wie sich Windows Phone 8 und Windows 8 auf dem tablet durchsetzen werden wird sich noch zeigen müssen.

  13. „…auf euren Rechnern krachen…“ – na, viel wird da bei mir nich krachen, schon garnicht am 26.10. :mrgreen:

    Ich laß mich doch von so´nem künstlichen Hype nicht verrückt machen. Win7 ist ganz gut, das läuft auch noch bis Weihnachten – und WENN Win8, dann zuerst nicht auf dem Haupt-Rechner.

    MS tut ja so, als hätten sie das Rad neu erfunden und jeder Rechner würde 3x schneller. Ein Tablet kann eh nix besser, wenn man bereit ist, zum computern eben zum Schreibtisch zu gehen.

    Meiner steht im Wohnzimmer. Beim Fernsehen, da esse ich vielleicht Chips oder rauche, aber fummel nich auf einer Glasplatte rum – das kann ich am Badspiegel billiger… 😛

  14. Die Verbreitung von Betriebssystemen ist eine langfristige Entwicklung, weil die Anschaffung und Verbreitung von Computern eine langfristige Entwicklung ist, gebe ich mal zu bedenken. Microsoft kriegt trotz aller etwaiger Anfangsschwächen der neuen Version mit Windows 8 einen ersten Fuß in die Tür bei der Verbindung von Tablets mit Personalcomputern. Die Leute werden sich nicht alle sofort W8 raufschaffen, aber beim nächsten PC ist es halt mit drauf. Die Verbreitung von W8 auf Tablets bleibt abzuwarten, weil es natürlich bisher keine gab und es noch wenig Erfahrungen gibt.

  15. „Die Verbreitung von Betriebssystemen ist eine langfristige Entwicklung“ – Das gilt für etablierte Märkte, und auf PCs wird Microsoft auch weiterhin die Nummer 1 bleiben, unabhängig vom Erfolg von Windows 8. Das gilt aber nicht für Tablets und Smartphones, wie man an der schnellen Verbreitung von Android sieht. Hier spielt in den nächsten Jahren die Musik und das hat Microsoft bisher leider völlig verpennt. Darum ist Windows 8 die entscheidende (und möglicherweise letzte) Schlacht von Steve Ballmer. Ich hoffe, dass er sie gewinnt, denn ein dritter Player auf dem Markt für mobile Geräte wäre auch ein Gewinn für die Konsumenten.

  16. Ihr wirkt alle so pessimistisch. Ich habe ein Upgrate vollzogen und bin begeistert.

  17. Also bis jetzt habe ich die Entwicklungen von Windows 8 nur hier verfolgt und es sagen alle wie doof das es ist. Aber ich glaube die meisten haben Windows 8 nicht einmal ausprobiert. Habe mir vor 2 Wochen Windows 8 installiert und bin positiv überrascht. Programme dürfen sich nun endlich eigenständig updaten ohne grosses Pop-Up gedöns. Alle Pop-Up Meldungen können schon bei Systemaufsetzung deaktiviert werden und das Metro UI ist sehr praktisch. Alles wirkt wirklich sehr aufgeräumt und durchdacht.

    Einziger Störfaktor ist der Zwang von gewissen Apps, einen Microsoft Account zu verwenden. Was aber bei Android und co. auch nicht anderst ist.

  18. @altohr Ich hab es während der Beta öfters versucht. Metro als Desktop ist ja schön und gut, aber zum Beispiel brauch ich auch dauerhaft die Taskleiste, da ich immer mit mehreren Programme arbeite und diese im Blick haben möchte, egal was ich nebenher mach und genau da stören dann Apps im Vollbildmodus etc. Das ganze hat in meinen Augen nichts mehr mit einem Arbeitssystem zu tun eher n Spiel und Online Community System.

  19. Mal sehen, wie sich Windows 8 behaupten kann – persönlich habe ich (da kein Tablet) keinen direkten Bedarf… im Gegenteil, eigentlich „stört“ mich das Release von Windows 8 schon fast, da es Unruhe in den Markt bringt und es in meinen Augen einfach noch keinen Grund gibt Windows 7 abzulösen.

  20. @Markus: da muß ich Win8 AUSnahmsweise mal in Schutz nehmen :mrgreen: – wenn sie nix geändert haben, kommt bei 2 Monitoren rechte eh der Desktop – und da kann man wohl die Taskleiste anzeigen lassen.

    Ich will die zwar auch links, aber gehen tut das.

  21. @Markus
    Habe die Endversion und hier wird im Desktop Modus die ganze Zeit die Taskleiste angezeigt, ist eigentlich wie in Windows 7 nur das man auf dem Desktop nicht zwigend irgend welche Verknüpfungen braucht weil man die Programme über die Metro UI deutlich floter startet. Und die Apps können ja auf der Bildschirmseite plaziert werden und stören somit nicht. Mich erinnert das stark an Ubuntu wo man auch einfach einen Applikation Manager hat und über diesen alle Programme aufmacht, dass ganze finde ich persönlich sehr angenehm und die Apps sind dann einfach noch ein Bonus um z.B. die Mails am linken Rand an zu zeigen, aber natürlich hast du recht wenn du behauptest die Apps stören im Vollbildmodus aber für schnelles und professionelle Arbeiten sind die Apps eigentlich überflüssig und sollten einfach links liegen gelassen werden.

  22. @altohr Verknüpfungen auf dem Desktop hab ich schon gefühlte 10 Jahre nicht mehr 🙂 Superbar und aufgeräumtes Startmenü helfen dabei. Und genau das ist wieder ein Dilemma bei Win8 will man Metro nicht wo leg ich meine Programme dann ab für den schnellen Zugriff? MS zwingt einem dadurch Metro auf.

    Und Du sagst im Prinzip genau was ich denke, warum mit einem Wohnwagen am Heck rumfahren wenn ich den nicht nutze?

  23. @Hans Auch schnelle Entwicklungen sind nichtsdestotrotz auch langfristige Entwicklungen. Neue Produkte wachsen in ihrer Verbreitung von 0 vielleicht anfangs schnell, aber nichtsdestotrotz langfristig. Chrome oder Android brauchten auch ihre Zeit, um ihre heutigen Marktanteile zu erreichen. Sicher hat Windows das Mobile Web verschlafen, ich leide selbst oft genug darunter. Mit seiner Monopolposition im PC-Bereich und deren Synergievorteilen kann MS Windows diesen Rückstand langfristig aber immer noch allemal erheblich aufholen, zumal die Tablet-Verbreitung noch relativ jung ist. Vorausgesetzt natürlich, die Qualität stimmt.

  24. Dieter Rueber says:

    hatte von 2000 bis 2008 jedes neue Windows Mobile Gerät bis Windows phone 7 alle gekauften Programme in Schrott verwandelte…..
    ich kaufe nur noch Android. zumal es Nokia noch nie fuer noetig hielt eine kundenanfrage zu beantworten. weiter so die umsatzeinbussen kommen nicht von alleine.