Microsoft zeigt finale Kinect für Windows v2 Hardware

Bereits im November 2013 verteilte Microsoft die neue Kinect-Hardware für Windows an ausgewählte Entwickler. Jetzt zeigt man das finale Design und bestätigt, dass man kurz vor dem Launch der neuen Hardware steht. Kinect für Windows v2 sieht im Prinzip aus wie die Kinect-Sensorleiste der Xbox One. Lediglich die Xbox Hinweise wurden entfernt, oben auf der Leiste ist Kinect zu lesen, das typische Xbox „X“ wurde zu einem einfachen Power-Indikator. Damit Kinect für Windows v2 auch an einen PC angeschlossen werden kann, bedarf es noch eines Hubs und Stromversorgung. Im Hub treffen Strom und die Sensorleiste aufeinander, die Daten werden via USB 3.0 an den genutzten PC übertragen.

Kinectv2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wofür ist das Ding am Windows PC außer als überdimensionierte Webcam gut?

  2. Man kann es als 3D Scanner oder als für Autonome Fahrzeuge nutzen (hab da schon Studenten Projekte gesehen).

  3. @Dominik,
    im medizinischen und chirurgischen Bereich ist es auch sehr nützlich, da da alles (auch die Computerhardware) steril sein muss. Sowas wird nicht nur in privaten Bereich eingesetzt.

  4. coriandreas says:

    Wann schafft es Windows eigentlich Dateinamen mit mehr als 256 Zeichen verarbeiten zu können? Ich finde ja den technologischen Fortschritt ganz toll, aber anderswo hängt man immer noch in der Steinzeit fest, nur mal so angemerkt!

  5. coriandreas says:

    Gerade recherchiert: Windows 8 sollte ReFS bekommen, der Nachfolger von NTFS. Und nun? Gibts was Neues? Oder erst mit Windows 9?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.