Microsoft Xim: Fotos gemeinsam an mehreren Smartphones anschauen

Neues aus dem Hause Microsoft,frisch aus den Research-Labs, die bei Microsoft sehr innovativ sind. Ein aktuell vorgestelltes Projekt hört auf den Namen Microsoft XIM. XIM soll mobiles Foto-Sharing erleichtern und spricht Windows Phone, Android und iOS an. Jemand der XIM installiert hat, kann freizugebende Fotos definieren.

xim

Abschließend werden Zuseher eingeladen, die nicht über die App verfügen müssen, zudem nicht steuern brauchen. Ebenfalls ist das Hinzufügen anderer Fotos durch Teilnehmer von Microsoft XIM möglich, ferner lassen sich kleine Textnachrichten an die Fotos hängen.

Das Ganze ist nicht dauerhaft, sondern ein wenig wie Snapchat – Bilder verschwinden irgendwann und werden nicht lokal gespeichert. Schaut euch am besten das Video an, das visualisiert das Ganze recht gut. Im kleinen Kreis muss also nicht erst das Smartphone rumgereicht werden, sondern man lädt Leute zu seinem XIM Stream ein. Bislang für Windows Phone und Android, iOS soll noch folgen – habt keine Eile, XIM ist erst einmal nur in den USA nutzbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. kann man die app irgednwo runter laden ?

  2. @orakel1965:
    getxim.com
    http://www.windowsphone.com/en-us/store/app/microsoft-xim/3627bc99-5f9d-4bbd-bb87-69eead70e28d
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.microsoft.fuselabs.dlife

    Zumindest im Fall von Windows Phone müsstest Du Sprache und Region auf en-US ändern, um es herunterladen zu können, da die App aktuell nur dort verfügbar ist, das dürfte bei Android ähnlich sein.f

  3. jo, kann es von hier weder mit einem Razr I, noch einem Nexus 7 laden.

  4. Schade, von gestern zu heute kann man sich nicht mehr auch mit einer deutschen Nummer registrieren. Über Apps wie TextPlus kann man sich allerdings eine US-Nummer generieren, um den Verifizierungscode zu erhalten.
    Die Installationsdatei für Android geistert mittlerweile auch im Internet herum. 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.