Microsoft Word Flow: Kein Tastatur-Kandidat für Android

Erinnert ihr euch noch an Word Flow von Microsoft? Ziemlich spannendes Tastatur-Experiment, welches zwar für iOS erschien, allerdings nicht im deutschen App Store. Microsoft machte mit der Tastatur Einhand-Tippern eine Freude, denn die Lösung hat unter anderem ein Layout, welches mittels Daumen bedient werden kann. Die einzelnen Buchstaben sind dafür wie ein Fächer angeordnet, der sich über mehrere Bögen erstreckt. Jeder Bogen beinhaltet Buchstaben.

Im Idealfall hat dieser Fächer genau den Radius der Daumenbewegung, sodass alle Tasten erreicht werden können.

Hier stellte sich natürlich die Frage, ob die Lösung auch einmal für die Android-Plattform angedacht war.

Statement Microsoft

Word Flow for iPhone is an experimental keyboard app from Microsoft Garage. Ultimately, we plan to integrate Word Flow’s most popular features and technologies into SwiftKey, Microsoft’s recommended keyboard for Android and iOS.

Offensichtlich nicht, wie man bei VentureBeat erfuhr. Stattdessen möchte Microsoft – und das ist nachvollziehbar – diese Funktion in SwiftKey einfließen lassen. Wir erinnern uns: SwiftKey war eigenständig, bis sich Microsoft Anfang 2016 das Unternehmen schnappte und so auch Anbieter einer Tastatur-App für Android und iOS nebst angeschlossenem Synchronisationsdienst wurde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wäre doch wirklich schön für das nächste große SwiftKey Release.

  2. Bei der Gelegenheit und dem Stichwort „alternative Tastatur“: Was nutzt Ihr für Tastaturen unter iOS? Ich benutze swype und finde die schon besser als die native iOS Tastatur.
    Was meint Ihr?

  3. Seit der Übermnahme durch Microsoft gab es nicht wirklich nennenswerte Updates/Neuerungen für SwiftKey, ausser dass es die Designs umsonst gab (oder immer noch gibt). Aber für mich immer noch die Nummer 1 in Sachen Android-Tastatur.
    Habe SwiftKey mal unter iOS getestet und war da nicht so begeistert, ausser die exclusiven iOS Designs, welche schick anzusehen sind. Wobei ich iOS generell nicht wirklich schön finde 😀 aber soll kein Bashing sein, weil iOS hat schließlich auch gewisse Vorteile 🙂

  4. Swiftkey ist schon gut. Man muss aber aufpassen. Die Telefoniert doch etwas zu stark nach hause. Ich habe der App den Internet Hahn mit Firewall ohne Root abgedreht.

  5. MS könnte Swiftkey ruhig mal für die On Screen Tastatur in Win 10 integrieren. Da fehlt eine alternative Tastatur nämlich noch.

  6. @ Paro Parrot

    Ich finde, im Moment hat Gboard unter den alternativen IOS-Wischtastaturen die Nase vorn.

  7. „Spannend“…mein absolutes Unwort der letzten Jahre in diesem Blog.
    Hier inflationär verwendet, im realen Leben allerdings i.d.R. im Zusammenhang mit Fußball, Filmen, Spielen oder Büchern vernommen.
    Nein, irgendein Software Keyboard ist nicht „spannend“, bestenfalls neu, anders, oder interessant.
    ….
    😀

  8. Am besten ist bisher immer noch die Tastatur von Google GBoard. Hab bisher nichts vergleichbares finden können.

  9. Benutze seit vielen Jahren Swype und ich muss sagen, daran kommt keine andere Tastatur ran, hab zwischendurch immer wieder mal SwiftKey oder auf GBoard getestet. Die Shortcuts (Wort groß schreiben, klein schreiben, Word kopieren, ausschneiden, etc.) und die Worterkennung von Swype sind unschlagbar. Bei GBoard kann man nicht mal ausschalten, dass Wörter, die es nicht erkennt bei einem Tipp auf die Leertaste mit dem Vorschlag ersetzt werden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.