Microsoft Windows: Neues Notepad wird an Insider verteilt

Das Notepad ist unter Windows mit die schnellste und einfachste Art, ein paar Notizen auf digitales Papier zu bannen. Das Tool ist aber über die Jahre nicht wirklich mit Neuerungen versehen worden und entsprechend gealtert. Dies hat auch Microsoft bemerkt und stellt nun eine neue Version des Notepads vor, die aktuell an Insider verteilt wird.

Zu den Neuerungen gehören der wahrscheinlich von vielen lange erwartete Dark Mode, ein neues Kontext-Menü beim Druck auf die rechte Maustaste, die Anpassung an das Fluent-Design von Windows und eine komplett neue schwebende Toolbar. Microsoft führt außerdem ein überarbeitetes System zum „Rückgängig-machen“ von Änderungen ein, das Ganze funktioniert jetzt schrittweise und nicht auf ein Mal, wie das vorher der Fall war. Leider ist der Textumbruch immer noch nicht standardmäßig aktiviert und wird weiterhin für schlecht aussehende Notizen sorgen.

Das neue Notepad kann von Insidern im Dev-Channel von Windows 11 heruntergeladen werden. Benutzt dazu die Update-Funktion in den Einstellungen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Es führt kein Weg an dem kostenlosen Notepad++ vorbei.

    • Sehe ich auch so

      • Jap…..noch immer die beste Möglichkeit um mit „unformatiertem“ Text umzugehen mit soooo vielen Möglichkeiten und Addons. Vor allem beruflich unverzichtbar.

    • Ja, aber wenn jetzt der Dark Mode beim „echten“ Notepad kommt… also um es nochmal deutlich zu sagen: der Dark Mode! Dann können Notepad++, Sublime Text etc. womöglich langsam einpacken 😉

    • Bin eher Sublime oder Visual Studio Code fan. Aber zumindest stimme ich zu, dass kein Weg von alternativen besseren Texteditoren vorbei führt

    • Ganz und definitiv. Für mich das wichtigste Werkzeug!

    • Vergleichen kann man ja alles, auch ne Sackkarre mit nem Porsche 😉

  2. Notepad2, VS Code, viele andere. Ich muss gestehen, dass ich VS Code nutze, weil ich doch oft kleinere Projekte entwickle und dann Notepad++ doch zu sehr Editor ist, ich mich so an Code gewöhnt habe und unter mehreren Systemen unterwegs bin und es Code für alle Systeme gibt, nicht bloß Windows. Hat bei mir sogar Atom in den Ruhestand geschickt.

    Ach ja, dieses Gemecker über Updates von Notepad++ war dessen Ausschlusskriterium. Code hält sich selbst aktuell wie ein Browser.

  3. Herr Hauser says:

    Ich selber nutze Notepad2 als Ersatz für Notepad. Schade das dies schon lange nicht mehr weiterentwickelt wird. Notepad2-mod ist anscheinend nur in Englisch.

    Notepad++ ist mir zu überladen.

  4. Die Vergleiche hinken aber auch ein wenig. Ich glaube nicht das Notepad jemals ein Code Editor ala Notepad++, VSCode, Sublime oder so sein sollte. Alles tolle Apps die in ihrem Bereich super sind, aber Notepad wird von vielen einfach nur für ne schnelle Text Notiz oder dergleichen verwendet. Da würde ich mir dann eher mal Markdown Support wie in „Typora“ wünschen.

  5. Für Notepad2 gibt es einen Ersatz, der sich lustigerweise Notepad3 nennt. 🙂 Ich selbst nutze auch Notepad++.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.