Microsoft: Windows 11 Insider Preview Build 22567 veröffentlicht

Microsoft hat den Windows 11 Insider Preview Build 22567 für alle Insider im Dev-Channel veröffentlicht. Neben diversen Verbesserungen bringt der neue Build auch ein paar weitere Funktionen mit, darunter eine Option, das Windows Update besser in Vereinbarkeit mit Quellen erneuerbarer Energien nutzen zu können und auch die Möglichkeit, direkt bei Geräteersteinrichtung ein Telefon mit verknüpfen zu können.

Was genau mit der Neuerung beim Windows Update gemeint ist? Windows Update versucht, die Installation von Updates zu bestimmten Tageszeiten zu planen, wenn dies zu geringeren Kohlenstoffemissionen führt. Windows 11 tut dies mit dem neuen Build vorrangig zu Zeiten, in denen größere Mengen an sauberen Energiequellen (wie Wind, Sonne und Wasser) verfügbar sind. Das Feature wird zu Beginn noch nicht direkt bei jedem Insider auftauchen und ist so oder so an weitere Bedingungen geknüpft. Unter anderem muss der Rechner zwingend per Netzkabel versorgt sein (statt über einen Akku betrieben zu werden) und es müssen regionale Daten zu Kohlenstoffemissionen von den Partnern electricityMap oder WattTime verfügbar sein. Natürlich dürft ihr trotz der Option auch weiterhin immer noch selbst entscheiden, wenn ein Update sofort ausgeführt werden soll.

Solltet ihr ein Microsoft-365-Abonnement verwenden, werdet ihr mit dem neuen Build im Bereich „Ihr Microsoft-Konto“ nun auch Zahlungsdetails innerhalb der Karte „Abonnements“ eingeblendet bekommen. Dort soll dann auch zu sehen sein, wenn eine Zahlungsmethode aktualisiert werden muss.

Neu ist auch, dass ihr euer Android-Smartphone ab sofort im Rahmen der Geräteeinrichtung für Windows 11 direkt mit dem PC verknüpfen könnt, damit dieser Schritt später nicht zusätzlich vorgenommen werden muss. Außerdem gibt es mit SAC (Smart App Control) eine neue Sicherheitsfunktion, womit sich nicht vertrauenswürdige oder potenziell gefährliche Anwendungen blockieren lassen. Aktivieren lässt sich SAC nur dann, wenn euer PC eine saubere Neuinstallation mit dem aktuellen Build (oder neuer) erfährt. Dann läuft das Feature erst einmal nur im Testmodus und prüft derweil, ob es euren Rechner schützen kann, ohne im Betrieb zu stören. Sollte das der Fall sein, dann wird die Funktion automatisch aktiviert. Für weitere Details hierzu und das restliche Changelog schaut am besten in die Ankündigung zum aktuellen Build.

Angebot
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte |...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.