Microsoft Windows 10: Timeline, Sets und eine neue Test-Strategie

Microsoft hat interessante Neuerungen verkündet, die bald von Microsoft Windows Insidern getestet werden dürfen. Da haben wir auf der einen Seite eine neue Funktion namens Sets, die ein bisschen an eine App erinnert, die auf den Namen Groupy hört und die wir neulich vorgestellt haben. Vorab aber sei gesagt: Nicht alle Nutzer werden die neue Funktion direkt sehen können. Microsoft dazu: 

Wir beginnen mit kontrollierten Studien mit einigen neuen Funktionen für Windows 10, an denen wir gerade arbeiten. Wir haben dies in kleinerem Maßstab getan – wie z.B. verschiedene Hub-Icons in Microsoft Edge, um zu sehen, welche Icons die Leute mehr mögen. Jetzt werden wir damit beginnen, dieses mit kompletten Funktionen zu machen.

Das bedeutet, dass ein kleinerer Prozentsatz von Nutzern zunächst bestimmte neue Funktionen in Builds erhält und andere diese neuen Funktionen für eine Weile nicht erhalten werden. Irgendwann wird jeder diese Funktionen bekommen – aber es könnte eine Weile dauern. Dies bedeutet auch, dass Microsoft Funktionen im Allgemeinen verfügbar machen wird, wenn sie fertig sind –  und nicht erst bis zum nächst größeren Windows-10-Update wartet.

In den kommenden Wochen wird eines der ersten Features, das diesen neuen Ansatz verfolgt, eine Funktion sein, das Microsofts „Sets“ nennt. Das Video zeigt ganz schön, wie Microsoft so Tabs in jede Windows-10-App bringt:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=3lEjuU-XFHg

In Kurzform: Verschiedene Windows-10-Apps in einem Set, zum schnellen Zugriff. Sehr cool, wie ich finde.

Des Weiteren wird man die bereits vorgestellte Timeline zu den Windows Insidern bringen. Die Timeline ist direkt in die Task-Ansicht integriert und ermöglicht es Nutzern, in der Zeit zurückzuspringen, um die Dateien, Anwendungen und Websites, die sie suchen, einfach zu finden.

(via microsoft)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich lach mich schlapp! Erinnert sich noch einer an StarOffice und dem damaligen Leitspruch, den MS versuchte abzuwürgen: The browser is the desktop? Schön, dass ein nützliches 20 Jahre altes Feature nun wieder auftaucht. Bitte mehr davon!

  2. Hab die Mail von Myerson ebenfalls bekommen. *Kotz*

    Die sollten statt neuem Schwachsinn endlich mal stabile Updates bringen, die nicht immer wieder vom Nutzer festgelegte Einstellungen und Treiber mal eben ändern. Kaputte Treiber für Chipsatzgrafik, Druckerverbindungen, der Schnellstart wird sogar bei SSDs immer wieder aktiviert, Standardanwendungen werden nachgefragt, aktuelle Virenscanner verschwinden mal eben, WLAN wird zur getakteten Verbindung weil der Dialog unverständlich ist…

    W10 verschafft mir jede Menge unnütze Arbeit, eigentlich sollte ich dankbar sein. Alleine die Sucherei nach bestimmten Einstellungen kostet richtig Arbeitszeit, oder wie man einem Arbeitsnotebook die nervigen automatischen Downloads von allem möglichen Zeug abgewöhnt, sobald es Internet wittert.

    Langsam gehen mir die Begründungen beim Kunden aus, aber das Ende von W7 ist in Sichtweite. Außer W10 gibt keine echte Alternative für die ganzen Noobs mit Computer, Microsoft Office und ohne Nerd-Sohn/Enkel.

  3. @Wolfgang D.
    Kann ich nicht nachvollziehen. Windows 10 funktioniert hier auf Desktop, Ultrabook und Surface tadellos. Kann gerne so weitergehen. Am WLAN-Dialog ist gar nichts unverständlich. Was soll das?

  4. @fakeram
    Steck dir dein Techiegebrabbel sonstwo hin. Musst du tagtäglich das Zeug beim Kunden wieder zum Funktionieren bringen, oder ich? Immer diese Fangirls in ihrer Horizont=0° Blase.

  5. Bin ebenfalls im IT-Support tätig. Von unseren Kunden wird Win10 zumeist positiv aufgenommen und zum Teil sogar als besser und benutzerfreundlicher als Win7 erachtet.
    So eingeschränkt ist fakeram`s 0° Blase somit gar nicht 😉

  6. Uuuh, der „wichtige“ Wolfgang D. ist aber mal so richtig unsympathisch. Und eine konkrete Frage kann er nicht beantworten. Wir haben übrigens auch keine Probleme mit Windows 10.

  7. Da scheint ein Wolf etwas angepisst zu sein, weil die Schafe vor ihm flüchten.
    Sorry, aber ein IT-Job setzt manchmal auch ein wenig geistiges Vermögen voraus und die Bereitschaft, sich mit aktuellen und zukünftigen Situationen außeinanderzusetzen.
    Windows 10 lässt sich „bezwingen“, Update hinauszögern…und ja, ich habe praktische IT-Erfahrung seit Windows 3.0.
    Und vielleicht sollte man das ganze auch positiv sehen – es sichert den IT-Job!

  8. Natürlich gibt es immer mal wieder Probleme mit Windows.
    Natürlich gibt es immer mal wieder keine Probleme mit Windows.
    Fällt euch dabei was auf fakeram und Wolfgang?

    Ich kann beide Seiten absolut nachvollziehen.

    P.S.: Windows alleine funktioniert nicht ohne PC Hardware von Dritthersteller und deren Treiber. Ist ohne weitere Software ziemlich öde. Also was sich da so für Fehlerquellen einschleichen können wofür MS rein gar nichts kann.

    Was ich MS mit Windows wirklich anlaste ist das es immer noch möglich ist Windows komplett lahm zu legen nur weil fremde Software rumspinnt. Naja. Zum Glück funktioniert inzwischen Plug’n’Play und muss sich nicht mehr mit IRQs rum schlagen.

  9. Auf meinem NUC läuft W10PRO64 super.

    Einige Einstellungen sind tatsächlch nach einem Update nicht mehr so wie vorher. Deshalb muss ich dann jedesmal mal alles durchschauen.

    Ansonsten ist W10 sehr stabil, übersichtlich und schnell, viel besser als alles davor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.