Microsoft veröffentlicht Service Pack 1 für Office 2013

Microsoft hat das Service Pack 1 (SP1) für Microsoft Office 2013 veröffentlicht. Dieses Update betrifft Office 2013, SharePoint 2013 und Exchange Server 2013. Das Update soll eine verbesserte Stabilität, erweiterte Funktionalität und Sicherheit mit sich bringen, ferner wurde das Zusammenspiel mit Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 verbessert. Office 2013-Nutzer werden das Office 2013 SP1 in den nächsten 30 Tagen automatisch über Windows Update bekommen, Exchange Server 2013 und SharePoint 2013 bekommen das Update aus dem Microsoft Download Center und Office 365-Nutzer müssen nichts weiter machen, diese sind eh immer auf dem aktuellen Stand. Ein detailliertes Changelog findet ihr hier. Wer bereits jetzt loslegen will, der findet den Download des Microsoft Office 2013 Service Pack 1 hier.

Office

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Hab den Eindruck, das SP1 wird bereits per Windows Update verteilt. Kann das jemand bestätigen?

  2. Ja, ist so.

  3. Ich 😉 Über Windows RT 8.1 und mehrere Windows 8.1 Rechner im Hause.

  4. Gerade via Windows Update auf meinen Windows 8.1-Rechnern installiert.

  5. Und der interne Office Update Dienst zieht das nicht? Habe nur Windows Updates aktiviert, muss ich dann was umstellen?

  6. @ Bernd:
    Ja, du musst Office 2013 in den Update-Dienst einbeziehen, denn standardmäßig ist nur das Betriebssystem aktiviert. Es spricht aber auch nix dagegen, caschys Download-Link zu folgen und das komplette Paket zu ziehen. Vorteil: Man hat das Update, falls man neu installieren will / muss.

  7. @ Bernd (Nachtrag):
    Ach so, hab die Gebruiksanwizing vergessen:
    – im „Start“-Bildschirm windows update eingeben
    – dann Windows Update-Einstellungen auswählen
    – im folgenden Fenster rechts Installationsmethode für Updates auswählen anklicken
    – im nächsten Fenster Updates für andere Microsoft-Produkte bereitstellen, wenn ich ein Windows-Update ausführe anklicken und mit Anwenden bestätigen.
    Hoffe, ich hab mich jetzt nicht vertan und konnte dir helfen.

  8. Vielen Dank @ all

  9. Interessant: Bei mir klappt die Installation nicht 🙁 Ich nutze Home & Business 64bit, deutsch) Beim Versuch zu installieren bekomme ich die Meldung: „von diesem Update sind keine der installierten Produkte betroffen“. Sprache und Systemarchitektur simmen. Auch im Windows-Update (inkl. Programme) ist kein Update verfügbar.

    was kann das sein?

  10. @Sebastian

    Note: If you have the Click-to-Run (meistens..)

    version of Office installed, you will be prompted to update automatically to the SP1 version. There is no need to install an update using one of the methods below, which only apply to a Windows Installer-based (MSI) installation.

  11. Also doch über Click n Run den internen Update Dienst. Kann ich irgendwo sehen, ob ich das Update schon erhalten habe?

  12. LOL ROFL ein Foto von einem Macbook. DAS HAT DOCH GAR KEIN OFFICE 2013 ! LOL ROFL!