Microsoft veröffentlicht neue Remote-Desktop-App für macOS

Wenn man macOS-Nutzer ist und auf Windows-Rechnern arbeiten möchte, musste man in der Vergangenheit auf die Microsoft-Remote-Desktop-App zurückgreifen. Meiner Meinung nach ist das Tool zwar benutzbar, aber weder intuitiv bedienbar, noch wirklich am Puls der Zeit, wenn es um die Benutzeroberfläche geht. Das sieht scheinbar auch Microsoft so und veröffentlicht endlich eine neue Version davon.

Neben einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche, die vor allem das Arbeiten mit vielen Verbindungen erleichtern soll, bringt die neue App auch ein paar neue Funktionen mit. So ist es ab sofort möglich, das lokale Mikrofon und Smartcards auch auf dem Remote-Rechner zu benutzen, in der Vergangenheit konnte man nur die Drucker weiterleiten. Leider ist es nicht möglich, die Smartcard zum Anmelden am Remote-Rechner zu nutzen. Die Karte wird erst aktiv nutzbar, wenn das Login durchgeführt wurde.

Eine Änderung die mich am meisten freut, ist die Nutzbarkeit der macOS-Shortcuts am Remote-Windows-Rechner. Endlich ist es möglich CMD+C und Co. für das Kopieren, Ausschneiden und Einfügen zu verwenden, kein lästiges Umdenken mehr.

Wenn ihr die neue App benutzen wollt und bisher aber Nutzer der alten Version seid, müsst ihr etwas beachten, um eure Verbindungsdaten nicht zu verlieren. Aktualisiert zuerst die alte App auf die aktuellste Version 8.0.43. Danach erst ladet ihr euch die neue App herunter, überspringt das Tutorial, und besucht das Verbindungsmenü. Dort wählt ihr den Importieren-Menüpunkt aus, um eure Daten aus der alten App zu übernehmen, fertig.

Microsoft Remote Desktop 8
Microsoft Remote Desktop 8
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Remote Desktop 8 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 8 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 8 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 8 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 8 Screenshot
Microsoft Remote Desktop 10
Microsoft Remote Desktop 10
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Remote Desktop 10 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 10 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 10 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 10 Screenshot
  • Microsoft Remote Desktop 10 Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Leider verbindet die neue Version sich nicht mit meiner importierten Instanz. Schade.

  2. Ich war bisher zu doof überhaupt eine Verbindung herzustellen. Nach drei Stunden googlen und lesen hat es nicht geklappt. Hab keine Lust mehr drauf.

  3. Es gibt ein wunderbares Tool für den Mac, um RDP Verbindungen aufzubauen. RoyalTSX von royalapplications.com. Super administrierbar, schnell und es kann noch viel mehr als „nur“ RDP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.