Microsoft veralbert Google

Witzig, witzig. Gleich folgendes Video ist angeblich nicht aus internen Microsoft-Kreisen geleakt. Es nimmt Googles Maildienst auf die Schüppe (ja, es heisst Schüppe – ich komm aus’m Pott) und spricht zwei Dinge an: Google scannt die Mails und liefert zudem noch unpassende Werbung aus. Das Ganze soll – so scheint es für mich, wenn man das Ende des Videos beachtet, wohl pro Office 365 sein. Liebe Macher: lasst euch einsargen und holt Billy und Steve wieder auf die Bühne (oder den Computer Man)!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Microsoft hat doch bei Windows Live auch ein fetter Werbebalken. Scannt der keine Mails?

  2. Manchmal glaube ich wirklich, Unternehmen machen selbst peinliche Werbung gegen sich und schieben es den Konkurrenten in die Schuhe, nur um sagen zu können: „Boah machen die peinliche Werbung!“

  3. Ist doch egal, wer das Video erstellt hat. Ist auf jeden Fall witzig gemacht…

  4. Ich finds lustig.

    Frage:
    Sind solcher Arten von Werbung in Deutschland erlaubt?
    Kann ich mir ganz schlecht vorstellen. Gerade weil eine Firme hier zu direkt gennant wird.
    Ohne Unternehmensangaben dann schon eher.

  5. Nein, MS macht bei Hotmail keine inhaltliche Werbung – es ist ein großer Balken, welcher für die eigenen Produkte wirbt.

    War für mich ein Grund mit meiner Domain von Google zu Windows Live zu wechseln…

  6. Staranwalt says:

    @locoroco: bin zwar nicht ganz up2date, aber die dürften das mal vor ein paar Jahren gelockert haben. Ich glaube, ein prominentes Beispiel war da MediaMarkt gewesen.

  7. Gähn. Alte Scheinargumente („Google liest deine Mails!“) aufgewärmt und zu einem wirklich unterirdischen Video aufbereitet. Aber passt gut zur sonstigen Microsoft-Werbung (wer erinnert sich noch an die Windows-Release-Party? Oder das Sing-Teil? Oder Bildbearbeitung in der Cloud?)

    Zum Thema – lieber lese ich halbwegs passende Werbung und darf dafür einen erstklassigen Dienst gratis nutzen, als Microsoft bei Dingen zu vertrauen, die mit diesem Internet zu tun haben.

  8. Ich teile Ruben´s Meinung und auch mich langweilt der Spot.
    Anscheinend ist der Marketingabteilung nichts besseres eingefallen.

  9. Ich versteh diese Werbung nicht!

    Ich habe doch gar keine Werbung in meinem GMail-Postfach. 😉
    Ich habe das Firefox-Addon AdBlock Plus. 😛

  10. Michael Z. says:

    Auch wenn es automatisierte Abläufe sind, die die Werbung generieren. Ich finde es äußerst indiskret.
    Und die Sache, dass Google auch private Inhalte, wie Bilder, auf illegales Material scannt, halte ich für mehr als bedenklich. Ob Google oder ein anderes Unternehmen, ist mir dabei vollkommen egal.

    Ich hab zwar ein Google Account, aber die entsprechenden Dienste, wie Picasa oder GMail, werde ich allein schon aus Protest nicht nutzen. Google macht zwar feine Produkte, in diesem Punkt nimmt man sich aber zuviel raus und maßt sich an, den Hüter von Recht und Ordnung zu geben. Und ehrlich gesagt versteh ich auch nicht ganz, wie die hierzulande mit solchen AGB’s durchkommen.

  11. Was genau darf den Google?
    Was genau ist daran bedenklich?

  12. Was ist denn in der Cloud noch sicher? Wenn man auch nur ansatzweise paranoid ist, darf man gar nicht mehr ins Internet.
    Und zu Office-365 wechseln? MS scannt ja auch die SkyDrive-Ordner ihrer Benutzer.
    Ich glaub, Google und MS nehmen sich da nix. Bin gerade dabei, auf Gmail umzusteigen, weil deren Webclient einfach klasse ist. Und irgenwie fühl ich mich da besser aufgehoben als bei MS… (meine rein subjektive Meinung)

  13. Es ist fakt, dass Google die Mails nach keywords scannt und die entsprechenden AdWords einblendet. Sofern sie, dass nicht für eine Ewigkeit abspeichern ist das für mich in Ordnung.
    Ich verstehe auch hier nicht die Aufregung, die meisten E-Mails werden unverschlüsselt übertragen, auch der Transportweg ist oft nicht per SSL etc. verschlüsselt. Das heißt es gibt theoretisch einige die eine Mail lesen können, dass ist den meisten nur nicht bewusst.

    Und zurück zum Thema, dem Video 😉 Ich finde die Werbung ist durchaus gelungen, man schmunzelt und sie bleibt in Erinnerung.

  14. @Dieter Welzel: Genau so seh ich das auch, mit dem entsprechenden Adblock-Zusatz gibt´s da keine Werbung, nicht mal auf´m iPad.

  15. Wieso sollen sich die Macher einsargen lassen? Nur weil diese Seite hier PRO GOOGLE ist ?

  16. „Webmail Ad blocker“ und Ruhe ist

    Ohne „Scannen“ gäb es keinen Spamschutz – so what

  17. Das ist scheinbar die Reaktion auf diese Aktion: http://www.emailintervention.com/

    Ich sag dazu nur: Jeder so wie er kann.

  18. @ Andreas
    „Ich glaub, Google und MS nehmen sich da nix.“
    Das glaub ich nämlich auch in bezug auf Verwertung und Weitergabe persönlicher Daten und Nutzerverhalten.

    @ Klaus:
    Wo trägst du „Webmail Ad blocker” ein? In „Adblock Plus“ oder wo?

  19. @Leifi_OS

    Nein, es gibt ein extra Plugin für Firefox. Funktioniert bei den meisten Webmailern.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/webmail-ad-blocker/

  20. Immerhin warnt Google nicht bei eigenen Mails das der Absender „möglicherweise nicht vertrauenswürdig“ ist wie es z.B. MS bei Windows Live Mail macht wenn man eine Mail von MS bekommt.

  21. Christian says:

    Woran liegt das eigentlich, dass man manche Youtube Videos nicht auf dem iPhone sehen kann. Das play zeichen ist durchgestrichen.

  22. Stimmt, das Roxbury-Video war besser =)

  23. Also ein gewissen Unterhaltungswert hat das Video ja schon, auch wenn ich Microsoft es überhaupt nicht abkaufe dass gerade DIE den Heiligenschein tragen… 😉 Ich nutze mein G-Mail Account schon seit Jahren, konnte mich nie mit anderen Services wie Hotmail und Co wirklich anfreunden. Aber wenn es eine datenschutzfreundlichere Alternative gibt (die bald kommen soll, nämlich von dem Team des Meta-Crawlers ixquick) dann bin ich ruckzuck weg von Google Mail. So wie ich es vor kurzem getan habe mit der Google Suchmaschine und diese gegen die weitaus datenschutzfreundlichere Alternative Startpage ausgetauscht habe… Privatsphäre behalten bei den gleichen Suchergebnissen, NIX mehr mit Auswertungen der Suchanfragen oder Speicherung der IP-Adresse… 😉

  24. Ob nun Google das Geld von Werbekunden und Microsoft von ihren eigenen Kunden, es nimmt sich unterm Strich nichts … es fließt Geld für die Leistungen. PS Emails sind eh nur mit Postkarten vergleichbar …

    Falls noch wer nicht genug von Steven Ballmer haben sollte, den Spot findet man auch noch auf Youtube:

    http://www.youtube.com/watch?v=sforhbLiwLA&feature=related

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.