Microsoft übernimmt Activision Blizzard für 68,7 Milliarden US-Dollar

Was für eine krasse Übernahme, Microsoft schnappt sich Activision Blizzard. Das Unternehmen entstand aus der Fusion des Publishers Activision mit Vivendi Universal Games. Diese Übernahme wird das Wachstum von Microsofts Spielegeschäft in den Bereichen Mobile, PC, Konsole und Cloud beschleunigen und Bausteine für das Metaverse liefern, so das Unternehmen.

Microsoft wird Activision Blizzard für 95 US-Dollar pro Aktie übernehmen, was einem Wert von 68,7 Milliarden US-Dollar entspricht, einschließlich der Netto-Barmittel von Activision Blizzard. Wenn die Transaktion abgeschlossen ist, wird Microsoft zum drittgrößten Spielehersteller der Welt, gemessen am Umsatz, hinter Tencent und Sony. Die geplante Übernahme umfasst Franchises der Studios von Activision, Blizzard und King wie „Warcraft“, „Diablo“, „Overwatch“, „Call of Duty“ und „Candy Crush“ sowie globale eSports-Aktivitäten durch Major League Gaming. Das Unternehmen verfügt über Studios auf der ganzen Welt und beschäftigt fast 10.000 Mitarbeiter. Behauptung: Der Game Pass wird teurer…

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. WTF?! Ich dachte gerade es ist der 01. April.

    Oha jetzt wirds aber eng für alle anderen, die da noch mitspielen wollen. Insbesondere für Sony, denen auf lange Sicht dann vielleicht die Breite an Spielen fehlt. Aber aktuell setzten sie auf Qualität, was sich ja auch lohnen kann (siehe AppleTV+ wo es auch wenig gibt, dafür aber besseres).

    Da bin ich jetzt aber echt auf die Zukunft im Gaming-Bereich gespannt. Krass!

  2. Wenn man sich die Spieleliste so durchliest, fragt man sich welche Zielgruppe damit erschlossen werden soll…

  3. Wow, ich musste echt erst in den Kalender schauen… Ist noch gar nicht der 1. April

    Ist das jetzt gut, oder eher schlecht? Ich bin hin und her gerissen

  4. Der Gamepass wird sowieso teurer. Netflix wird auch immer teurer. Unter 29 bis 50 Euro wird es in ein paar Jahren bestimmt kaum noch was in diesem Bereich geben. Glaube ich persönlich jedenfalls nicht. Aktuell ist Microsoft halt einfach aggressiv auf Kundenfang. Sobald sich das ausdünnt, steigen die Preise. Wer glaubt, dass Amazon Prime auf lange Sicht so billig bleibt, hat auch zu heiß geduscht. Die kämpfen alle nur um das nächste Monopol.

    • Nein, wenn die Abopreise so hoch werden, wie von dir prognostiziert, wandern die Nutzer ab und besorgen sich wieder alles illegal im Netz und wenn der Preis für den Gamepass zu hoch wird, kauft man Spiele eben wieder einzeln im Laden.

      • Lol, auf welchem Medium willst du deine Spiele dann noch im Laden kaufen. Bitte nicht so naiv.

        • Wo Geld zu verdienen ist, werden Lösungen gefunden. Alles andere finde ich naiv.

          Natürlich könnte man auch auf Spiele auf USB-Stick etc kaufen. Aber ich glaube Laden war hier eher als Sinnbild für „Einzelkauf ohne Ökosystem“ gemeint. Das ginge ja auch online.

      • Der Gamepass muss inzwischen nen Haufen Triple-A Games finanzieren. Wie willst du mit 25 Millionen Kunden all diese Spiele produzieren zu dem aktuellen Preis? Ist schlichtweg unmöglich. Es sei denn sie werden alle auch noch erfolgreich verkauft oder auf die Playstation gebracht.

        • Also ich finde mit ner knappen viertel Milliarde $ an Einnahmen im Monat kann man schon ne Menge Pixel animieren…

          • Dann schau mal genauer hin, was die Spiele in der Produktion kosten. Die großen im Gamepass vor allem… das ist GAR NICHTS!

            • Bei einem GTA können wir wohl inklusive Marketing Budget von max. 500 Millionen ausgehen mit allen DLCs etc. Die Summe wird so grob alle 2 Monate mit dem Gamepass erreicht. Ich bin jetzt Mal von 10€ für den Gamepass ausgegangen. In manchen Ländern ist das ja günstiger und in manchen teurer.
              Da kommen natürlich noch die Kosten für andere, günstigere Spiele hinzu, sowie die Serverkosten. Aber so ganz unmlöglich scheint es mir nicht so sein.

  5. Krass. Hab mich noch für keine Konsole entschieden aber es läuft langsam auf sie Xbox hin. Nach Bethesda nun diese Übernahme. Microsoft braucht aber auch ein starkes exklusives Lineup um an der ps5 vorbeizuziehen.

  6. Sollten die Kartellbehörden diesen Deal wirklich absegnen, wird der Game Pass garantiert teurer. War sowieso nur eine Frage der Zeit, bis das Wachstum ausreicht und man an der Preisschraube drehen kann.

  7. krasser scheiss

  8. wow, krasse Nachricht! Wenn CoD und Diablo in den GamePass wandern, wäre das ja wirklich mega… 😀

    • Oder WoW im Gamepass ohne Abo. Dann wird der richtig attraktiv für mich. Denn was mich von wow abhält ist das Abo. So würde ich mir ne Xbox kaufen und alles nutzen.
      Ich glaube ich finde es gut…
      Wer weiß ob dann nicht mal obsidian ein rpg im Warcraft Universum bauen kann?

  9. Bald brauche ich zusätzlich zur PS5 wohl noch eine Xbox für den Gamepass…

  10. Es ist zwar gut, dass Microsoft der Käufer ist aber die Entwicklung ist bedenklich. Es immer dadurch wenige große Player am Markt, die alles dominieren werden.

  11. Jemand Anders says:

    tschüss WoW, waren schöne 18 jahre mit dir

  12. Als Gamer freue ich mich über Zuwachs beim GamePass. Als Mensch hoffe ich, dass Microsoft mal durch den Laden kehrt und den ganzen Skandalen mal ein Ende bereiten wird. War ja zuletzt kaum auszuhalten, was bei Activision los war.

  13. Und Kotick bleibt CEO, muss halt an Spencer berichten…*kotz*
    Ich bin mal gespannt wie lange er das bleibt, vermutlich hat er sich durch den Verkauf nochmal ordentlich „gesund gestoßen“ bevor er in den Ruhestand verabschiedet wird. Activision/Blizzard-Aktien sind ja in den Himmer geschossen, aktuelll +35%.
    Und: bei Microsoft wird auch derzeit Vorwürfen wegen sexueller Belästigung nachgegangen… da kommt eins zum anderen. Zufall? Ich freue mich zwar das die Blizzard-Spiele in den GamePass kommen, aber irgendwie bleibt da ein schaler Nachgeschmack.

  14. Für mich würde der Gamepass tatsächlich attraktiver. Da Blizzard in meinen Augen eh nicht mehr das ist, was es mal war, weine ich dem keine Träne nach. Wie weit ist eigentlich das Handy Diablo?

  15. Christopher says:

    Das kam unerwartet. Dachte, das MS vielleicht noch sowas in der Größenordnung von Capcom oder Sega kauft.
    Für die Mitarbeiter von Activision Blizzard kann es ja eigentlich nur besser werden unter Phil Spencer. Denke, die Tage eines Bobby Kotick bei Activision sind damit gezählt.

  16. „Behauptung: Der Game Pass wird teurer…“

    Naja… Vielleicht wird Microsoft tatsächlich versuchen, die Kosten über den Game Pass reinzuholen, aber der Mehrwert für den Game Pass ist doch (finde ich persönlich) sehr bescheiden. World of Warcraft benötigt ein Abo, dürfte also nicht unbedingt integriert werden. Diablo und StarCraft sind alte Dinger mit großer Fanbase, aber auch da ist der Mehrwert für das Gros der Spieler eher gering. Die beiden Titel habe ich samt Erweiterungen schon ewig in der Bibliothek. Call of Duty … mag sein, dass das attraktiv ist, das kann ich nicht beurteilen.

    Die Zeit wird’s zeigen. Ich hab’s nicht abonniert und werde es auch nicht.

    • Die aktuellen Preisgestaltung hat den Fokus auf Marktanteile und garantiert nicht auf den Umsatz. Es war schon immer klar, dass das dieser Zustand nie auf Dauer sein wird.

      Da das Wachtum der neuen Abonnenten trotz des agressiven Marketings in den letzten Jahren wieder nachließ und das Spiele-Portfolio deutlich größer geworden ist, dürfte der GamePass sehr bald teurer werden.

    • Warum? Wow und Elder Scrolls Online könnten ebenso ein Teil davon werden. Die Vision ist ja eigentlich, dass Netflix für Spiele zu werden. Bei der Menge an Studios und Zukäufen muss aber auch nachproduziert werden und das kostet viel Geld. Mit aktuell 25 Millionen Kunden kannst du das nicht stemmen, wenn du die Spiele nicht alle auch erfolgreich einzeln verkaufst oder auf die Playstation bringst und sie dort verkaufst. Wäre für Microsoft theoretisch ja egal, weil es nur um Geld geht, nicht mehr um Xbox oder PC… nur noch um den Gamepass, egal wo er auch sein mag.

      So oder so wird das deutlich teurer werden und Netflix und Co auch. Wer glaubt, er könnte bei Amazon Prime dauerhaft für nen 10er nen Twitch Abo, Blitzversand und sauteure Serien wie Herr der Ringe Serie schauen, hat doch nen Knacks am Kopf. Das wird alles teurer werden, sobald jemand wirklich die Oberhand hat und damit anfängt.

  17. Der Game pass wird nicht teuerer da er nach Spielzeit abgerechnet wird und diese ist begrenzt. Er wird nur im Rahmen der Inflation irgendwann teuerer werden

    • Das hab ich ja noch nie gehört.
      Für den Gamepass Ultimate zB zahlt man wie für Netflix, Prime etc eine Monatliche oder Jährliche Gebühr.
      Wo wird denn da was nach Spielzeit abgerechnet?

    • Ich war der Meinung Phil Spencer hatte mal in einem Interview gesagt, dass es im Game Pass unterschiedliche Deals für die einzelnen Entwickler/Publisher gibt. Bei einigen Spielen wird nach Spielzeit abgerechnet, bei anderen bekommt der Entwickler/Publisher einfach eine Summe X überwiesen und bei wieder anderen bekommt der Entwickler/Publisher eine Summe X je Download aus dem Gamepass oder so.
      Kann aber natürlich mittlerweile anders laufen. Finde den Link zum Interview auch leider nicht mehr.

      • Vor allem kauft Microsoft derzeit sehr viele Studios, die für den Gamepass entwickeln und muss diese bezahlen. Ist doch egal, wie externe Studios abgerechnet werden, wenn der eigene Apparat schon mehr verschlingt als der Gamepass aktuell einnimmt.

  18. Na super. War klar als Phil Spencer sich noch vor kurzem darüber äußerte wie man künftig mit Activision Blizzard umgehen soll, dass er damals schon wusste, dass ihm die Skandale um Activision Blizzard eigentlich nicht wirklich interessierten. Irgendwann wird es dann nur noch Microsoft geben und alle müssen konsumieren, was die einem anbieten. Für Sony/Nintendo wird es künftig schwierig. Ich brauche künftig ein neues Hobby – mehr Sport wäre auch mal wieder gut.

    • Oder Nintendo und Sony werden richtig gut, weil sie das früh genug erkannt haben. Zumindest Sony verstärkt ja den Fokus auf die eigenen Triple-A Games. Wenn die mir für jede Playstation so etwas im Kaliber God of War, Spiderman, Last of Us und Co liefern, lebe ich gerne damit. Klappt bei AppleTV+ auch. Da kommt sehr wenig, dafür ist das alles sehr gut produziert. Passt dort perfekt zu meinem TV-Verhalten. Wenig aber ausgesuchtes zu schauen. Warum sollte das auf Konsole nicht anders sein. Was Sony dann fehlt ist noch ein Endlosspiel ala Skyrim und was in Richtung CoD.

  19. Feine Sache. Unabhängig von den Skandalen hatte Activision Blizzard in den letzten Jahren wirklich kein gutes Händchen für die grandiosen Marken beweisen können.
    Jetzt gibts dann doch wieder einen Hoffnungsschimmer für Diablo (4) und Overwatch (2)

    • findest du? Nenne mir ein Game, welches nach der MS Übernahme besser wurde… mir fällt keins ein.

  20. Juhu, Werbeschilder im Brachland 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.