Microsoft To Do für iOS: Update bringt Dark Mode und mehr

Nachdem man seiner Aufgabenplanung Microsoft To Do ein großes Update verpasst hat und das Gros der Funktionen aus Wunderlist implementierte, folgt nun ein kleineres Update für die iOS-Version des Tools. Unter anderem könnt ihr auf dem iPad nun URLs direkt aus anderen Apps in To Do ziehen, um eine neue Aufgabe zu erstellen. Auch der Dark Mode kehrt mit iOS und iPadOS 13 nun auf den Apple-Geräten ein.

Ebenfalls gibt es für URLs nun eine nützliche Link-Vorschau, solltet ihr Links in der Aufgabenbeschreibung haben. Natürlich haben die Entwickler auch unter der Haube geschraubt und viele Fehler behoben. Wer noch mit Wunderlist unterwegs war, kann den Importer nun auch mit der iOS-App nutzen.

Das Update kann ab sofort aus dem App Store heruntergeladen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hat jemand Erfahrung mit der App? Hat die mittlerweile wunderlist Status erreicht ?

    • Blacky Forest says:

      Nach zwei erfolglosen Versuchen warte ich, bis es nicht mehr geht. Schätze dann habe ich noch gut drei Monate Zeit, wenn das endgültige Ende von Wunderlist bekanntgegeben ist, und suche mir ne Alternative (eventuell To Do, oder wie auch immer die Aufgabenplanung von Microsoft dann heißen wird; ich tippe drauf, dass das private Skype und Teams auch irgendwann zusammengewürfelt wird, dann wird die AUfgabenplanung da auch mitintegriert).

      • Es wird langsam! Seit 2015 Wunderlist übernommen wurde, hatte ich teilweise schon Zweifel, aber bald ist ToDo ein würdiger Nachfolger mit neuen Funktionen (Integrationen)

        Durch das neue Design wird endlich kein Platz mehr verschwendet. Im Vergleich zu ToDoIst zwar noch immer deutlich reduziert, aber viel wichtiger ist der eigene WorkFlow und das Machen!

        Leider ist das aus- und einblenden von erledigten Aufgaben noch umständlich mit zu vielen Klicks im Vergleich zu Wunderlist verbunden und bislang vermisse ich noch den Aktivitäten-Stream für die geteilten Listen. Ebenso gibt es noch keinen Chat/Kommentare, um Dinge zu klären oder einen Status mit Zeitstempel zu vermerken. Das iOS Teilen wird nicht unterstützt (am iPad lassen sich Links aus Safari nur mit Drag&Drop speichern) und Tags müssen mühsam manuell eingegeben werden – ohne Vorauswahl bereits genutzter Worte und für „#“ muss man erstmal 2x due Tastatur wechseln…Weiterleitung von E-Mails geht auch nicht, nur Flags aus Outlook. Weniger „Smart Lists“ und wenn man eine Fälligkeit setzt gibt es keine automatisch gesetzte Erinnerung, die man schnell löschen könnte, sondern man fängt dort wieder mit dem Datum von vorne an.

  2. Noch immer weit weg von Wunderlist! Trotz der nun schon über Monate dauernden Entwicklung. TO Do ist somit weiterhin so unübersichtlich und umständlich, heilloses Durcheinander ….
    – immer noch keine Kennzeichnung in der Spalte der Listen zu fälligen Aufgaben in einer Liste! (rote Zahl, Anzahl der Fälligen)
    – vor allem immer noch keine Sortierung in den Smartlisten nach Aufgabenlisten, somit kein sinnvoller Überblick
    – immer noch keine Smartlise in der Listenspalte: HEUTE, WOCHE, MorgenFällig, keine Liste über alle Aufgaben
    – etwas mehr sieht man zwar, aber nur wenn man erst einmal den TAG öffnet und dort umständlich weitere Ansichten öffnen muss
    – OS, Schrift weiterhin viel zu klein

    • Absolut, wahrscheinlich ist man mit ToDoIst besser dran. Oder eben Wunderlist weiter nutzen, solange es geht, aber dann geht wahrscheinlich spätestens beim Wechsel der Chat/Kommentare verloren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.