Microsoft To Do: Android-Version erlaubt nun Drag and Drop von Inhalten aus anderen Apps heraus

Wie das Team von Microsoft To Do auf Twitter mitteilt, gibt es in der aktuellen Version 2.6 der Android-Variante nun eine neue Funktion, mit deren Hilfe sich Notizen und andere Inhalte ganz einfach per Drag-and-Drop-Geste aus anderen Apps heraus in To Do hereinziehen lassen, um dort eine neue Notiz oder einen neuen Schritt zu einer Aufgabe hinzuzufügen. Dafür müsst ihr die zweite App in der Split-Screen-Ansicht parallel geöffnet haben und könnt entsprechende Inhalte dann ganz einfach in To Do hineinziehen. Das Video im Tweet von Microsoft zeigt das noch einmal genauer:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Gibt es eine Möglichkeit, gespeicherte Aufgaben aus Tick Tick in Microsoft To Do zu importieren?
    Danke vorab
    LG Michael

    • Meines Wissens nicht.

    • Hallo MB,

      es gibt meines Wissens nur einen Weg:

      1. Exportiere die Aufgabe aus Tick Tick als .csv
      2. Öffne die Datei im Texteditor, markiere alle zu importierende Zeilen und kopiere sie mit strg+c
      3. Gehe auf https://to-do.microsoft.com/ und wähle eine Liste aus
      4. Klicke auf „Aufgabe hinzufügen“ und betätige danach strg+v

      So werden für jede Zeile eine neue Aufgabe in der Liste angelegt. Zeiten, Wiederholungen und Co. kann man so natürlich nicht kopieren. Aber es hilft bei großem Wechselinteresse, ein wenig Tipparbeit zu vermeiden. Wenn durch den oben beschriebenen Weg zu viel kopiert wird, kann man übrigens die .csv in Excel vorfiltern.

  2. Sobald Dropbox Anhänge funktionieren wird das interessant. Vorher bleib ich noch bei Wunderlist. Nie Probleme damit gehabt.

    • Darf ich fragen was für ein Use Case das ist? Ich habe mich schon oft gefragt, wofür man in einer Aufgabenapp diese cloud-basierten Anhänge benötigt? Ist das für Aufgaben, die mit dem Anhang zu tun haben, also z.B. „Formatiere Word-Dokument für Verlag“?

      • Das liegt in meinem Fall darin begründet dass ich meine Unterlagen ausschließlich bei Dropbox habe (also keine anderen Clouddienste). Ich habe einen ziemlich umgangreichen Krankheitsorder und bin oft in Kliniken/Praxen etc. Da ist es von Vorteil wenn ich Sachen anhängen kann (Röntgenbilder, Vorbefunde, etc…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.