Microsoft To Do: Aktuelle Betaversion nutzt endlich das Teilen-Menü von iOS

In diesem Beitrag beschrieb ich aktuell noch, dass Microsoft To Do tatsächlich eine brauchbare Lösung ist, die man Menschen empfehlen kann, die eine Aufgaben-App suchen.

Der Beitrag beinhaltet auch Kritik, denn hält man sich vor Augen, dass Microsoft To Do auf dem Zukauf Wunderlist basiert, der ja nun im Mai 2020 eingestellt wurde, dann lief die Arbeit wirklich langsam.

Neben den Kritikpunkten, die generell gelten, hatte ich zwei, die für die Plattform iOS gelten. Es gibt kein Widget und nicht einmal die Möglichkeit, über die Teilen-Option des iOS-Systems Dinge in Microsoft To Do zu schieben. Sehr nervig.

Doch kurz nachdem mein Beitrag online ging, klingelte die App Testflight an, Apples System zur Verwaltung von Beta-Apps. Microsoft To Do teste ich als Beta. Die Neuerung der aktuellen Betaversion? Man kann jetzt auch Dinge in Microsoft To Do sharen, also Webseiten oder alles mögliche, was man so als Aufgabe festhalten möchte.

Wie erwähnt: erst in der Beta, aber für die finale Version dürfte das dann bald auch kommen. Müsst ihr mal die Updates im Auge behalten, dann könnt ihr später im Share-Bereich unter „mehr“ Microsoft To Do zu euren Favoriten hinzufügen. Was aber weiterhin fehlt, das ist ein Widget.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Es wäre schön, wenn die Badge-Benachrichtigungen endlich mal Einzug halten würden. Hält mich leider davon ab, es zu nutzen. Ich bin ein Schussel und brauche diese Hinweise, dass ich noch was offen hab 😉

  2. Die Kritik ist nachvollziehbar, doch verstehe ich vor allem nicht, warum Microsoft den Weg der Neuentwicklung gewählt und nicht einfach Wunderlist weiterentwickelt hat. Es ist ja nicht günstig, über so viele Jahre parallele Entwicklungen zu finanzieren. Hat sich das gelohnt? Oder anders gefragt, was kann Todo aktuell, wodurch es sich deutlich von Wunderlist unterscheidet?

    • Wahrscheinlich wegen der zukünftigen Integration in Office365 mit Outlook, Planner, Teams & co.

      Seit der Beta habe ich Wunderlist gelöscht…jetzt fehlt nur noch der Chat, dann sind alle alten Funktionen wieder da, oder?

  3. Wann kommen denn endlich iOS-Kurzbefehle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.