Microsoft Teams: Künftig mit Option für automatisches Aufzeichnen von Meetings

Microsoft arbeitet kontinuierlich an seiner Kommunikationsplattform Teams. Pandemiebedingt gab man im letzten Jahr Vollgas, einigen Funktionen merkt man allerdings leider an, dass sie „mit heißer Nadel gestrickt worden sind“. Im Vorlauf eines Meetings über Microsoft Teams lassen sich bereits einige Optionen regeln. Hierzu leitet man leider nach wie vor auf den Browser weiter. Sei es die Nutzung von Reaktionen, der Chat oder die Einstellung, wer im Meeting von den Moderatoren-Rechten Gebrauch machen kann. Keine Möglichkeit gibt es hingegen für die Aufzeichnung von Meetings. Da muss man im laufenden Meeting dann nochmals manuell Hand anlegen und viel wichtiger: daran denken.

Microsoft gibt jedoch nun an, dass man an einer Option arbeite, welche automatische Meeting-Aufzeichnungen erlaube. Einen genauen Zeitplan legte man nicht vor, man wolle das Update „sobald verfügbar“ teilen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Sicher sinnvoll. Nur hoffe ich, dass sie daran denken, dass man die Option global für ein Meeting oder eine Serie ausstellen kann.

  2. Weltraummann says:

    Betriebsrat sagt „nein“.

  3. >Hierzu leitet man leider nach wie vor auf den Browser weiter.
    Das ist so nicht richtig. Man kann als Organisator der Besprechung in einer laufenden Besprechung auf das Zahnrad-Icon klicken und dann alle Besprechungsoptionen ändern – direkt in der Seitenleiste von Teams und ohne in den Browser umgeleitet zu werden.

    • Felix Frank says:

      Es geht da aber um die Optionen, die man *im Vorfeld* einer Konferenz setzt.

      • Ich selbst nutze es in vielen Fällen so, dass ich die Besprechung nach der Anlage kurz „vorab“ starte, um dann (ohne Absprung ins Web) die Besprechungsoptionen zu verändern. Für einige Anwender, bei denen Exchange nicht „vollständig“ in den Teams-Kalender integriert ist (Hybridbereitstellung) und die dennoch Teams-Besprechungen über das Outlook-PlugIn aufsetzen, ist das sogar der einzig sinnvolle Weg.

Schreibe einen Kommentar zu Weltraummann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.