Microsoft Surface Pro 3 ab morgen in Deutschland, Microsoft verspricht Abhilfe bei Hitze-Problem

Ab morgen, den 28.08.2014, ist das Surface Pro 3 auf dem deutschen Markt erhältlich. Interessierte erhalten alle fünf Varianten der neuen Surface-Generation und das Surface Pro Type Cover im Microsoft Store und bei einigen ausgesuchten ausgewählten Fachhändlern.

FileDownloadHandler

Die Surface Pro 3 Docking-Station wird Mitte September auf dem deutschen Markt verfügbar und ist bis dahin über den Microsoft Store vorbestellbar. Solltet ihr euch für das Microsoft Surface Pro 3 interessieren, dann habt vielleicht im Hinterkopf, dass es derzeit bei einer „kleinen Anzahl“ (laut Microsoft) der i7-Variante des Gerätes Probleme gibt.

So berichten Nutzer davon, dass sie bei mehreren Geräten einen extrem lauten Lüfter festgestellt haben. So gab ein Nutzer an, dass er nach 5 Minuten Sudoku den lauten Lüfter bemerkte, begleitet von einem heißen Surface Pro 3, welches nach einem Neustart die Meldung erscheinen ließ, dass es derzeit zu überhitzt für den Betrieb sei.

Interessant ist die Entwicklung des mittlerweile 36 Seiten langen Threads. Nutzer stöhnen über ein zu heißes Gerät, während Microsoft lediglich kommuniziert, dass man einen Patch ausliefern wolle, denn angeblich ist es so, dass das Gerät mitnichten zu heiß wird, sondern der Sensor zu früh warnt und den Schutz aktiviert. Hier darf man mal weiter beobachten, was alles passiert.

Und nun, wer von euch wird sich ein Surface Pro 3 kaufen und welches Gerät wird damit ersetzt? Einen Testbericht über das Microsoft Surface Pro 3 werdet ihr hier bald lesen, wir haben das Gerät extra jemand gegeben, der sowohl unterwegs in der Bahn, als auch zuhause mit dem Gerät arbeitet.

Folgende Surface-Variante gibt es zu diesen Preisen:

Intel Core i3-CPU, 4 GB RAM, 64 GB – 799,00 €
Intel Core i5-CPU, 4 GB RAM, 128 GB – 999,00 €
Intel Core i5-CPU, 8 GB RAM, 256 GB – 1299,00 €
Intel Core i7-CPU, 8 GB RAM, 256 GB – 1549,00 €
Intel Core i7-CPU, 8 GB RAM, 512 GB – 1949,00 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Hitzeproblem? Keine Sorge, der Herbst ist schon im anmarsch.

  2. Ich bin ja wirklich ein wenig am Überlegen.. Die Anschaffungskosten sind schon recht hoch, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Surface mit TypeCover und Docking Station tatsächlich Desktop-Rechner, Notebook und Tablet ersätzen könnte. Nur dann würde ich vermutlich mindestens zum i5 mit 8GB RAM greifen. Mal auf die ersten Bundle-Angebote warten 😉

  3. ich hoffe wirklich dass das ding ein erfolg wird… aber ich glaube es nicht. es bleibt dabei: für ein tablet zu schwer und unhandlich zudem zu teuer… für einen laptop eine zu schlechte tastatur bzw ersetzt das der touchscreen nur teilweise ein wirklich gutes großes touchpad.

  4. Mit welcher CPU ist Euer Testgerät denn ausgestattet?

  5. Die i5-Variante mit 8Gb RAM ist schon verdammt attraktiv als Laptopersatz

  6. Die 128 GB Variante finde ich schon ganz interessant.
    Ich beginne demnächst ein Maschinebaustudium und bin im Moment noch am überlegen was ich mir holen soll.

  7. Warum muss ein Tablet eigentlich immer ein Notebook sein wollen? Ein Auto ist doch auch nicht LKW, Cabrio, Sportwagen und Kombi zugleich.

  8. Wir möchten die Surface Pro 3 ev. in einer Ausstellung einsetzen, wo viele Geräte mit gleicher Konfiguration benötigt werden. Hat jemand eine Ahnung oder kennt eine Quelle, wie wir dies am effizientesten machen? Kann das Gerät über PXE booten? Kann ich es über das Netzwerk herunterfahren (z.B. shutdown.exe)? Gibt es einen Kiosk-Modus? Kann ich sie so konfigurieren, dass sie nach einem Aus- und wieder Einschalten auf einen vorher definierten Zustand zurückgesetzt werden? Wir mich sehr freuen, wenn mir da jemand einen Tipp hätte 🙂

  9. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen damit produktiv zu arbeiten. In den Elektroläden kann man ja mal diese seltsame Gummitastatur ausprobieren, die noch schlimmer ist als die Gummitastatur des C-116 damals. Damit kann man noch nicht mal vernünftig eine Email mit 10 Fingern schreiben. Ich jedenfalls nicht. Dann wie gesagt: Zu laut und zu schwer für ein Tablet, zu teuer für einen normalen Laptop. Aber es gibt vielleicht wirklich Menschen, für die das attraktiver ist als ein richtiger Windowsrechner. Groß dürfte diese Anzahl allerdings nicht sein.

  10. i5, 256GB, 8GB Ram + Type Cover dunkel Blau vorbestellt.
    Nachdem mein ipad 3 von einem Surface 2 ersetzt wurde und ich gemerkt habe, dass (bis auf sehr wenige einschränkungen) sogar schon das Surface 2 meine alltagsaufgaben fast alle zu lösen mag, freue ich mich es sehr mit den SP3 zu tauschen. Denke, dann wird mein Desktop noch weiter in den Hintergrund rutschen. Freue mich auf ein kleines Gerät mit dem ich einfach so gut wie ALLES machen kann was ich auf dem Desktop/Laptop/Tablet kann. Klar ist es auf allen gebieten nicht PERFEKT, aber zumindest das beste für Gewicht/Größe/Design und Preis.

  11. Werde mir auch so ein Teil holen…

    Intel Core i5-CPU, 8 GB RAM, 256 GB – 1299,00 € + Tastatur

    Werde jedoch noch auf einen besseren Preis oder auf ein Angebot wo die Tastatur für die 1300 Flocken mit dabei ist spekulieren. Oder auf ein gebrauchtes von einem MacUser welcher mit dem Teil nicht klar kommt. ;-).

  12. Ob Microsoft mal darüber nachgedacht hat, dass man mit dieser Tastatur – die man offenbar ja noch extra kaufen soll – nirgendwo außerhalb eines normalen Arbeitsplatzes schreiben kann?

    Ergonomisch muss sich der Gedanke doch aufdrängen. Nix mit Tastatur auf dem Flughafen, in der Bahn, auf dem Sofa, auf dem Schoss etc. etc.

    Von daher macht der „Angriff“ auf das Macbook-Air – Umtauschaktion und so – doch überhaupt keinen Sinn! Das Ding bleibt ein überrüstetes Tablet mit Lüftung.

  13. Ich bin verdammt kurz davor mir eins zu kaufen.
    Kennt ihr einen Vergleichstest zwischen der i5 und der i7 Variante? Ich bin bereit, die 250€ dafür mehr auszugeben, aber nicht, wenn die i7 5% mehr Leistung bringt, die man im Alltag eh nicht merkt und der Lüfter die Abwärme nicht rausbekommt…

  14. Surface Beobachter says:

    Als Tabletersatz ca. 400€ zu teuer. In meinem Laptop habe ich aktuell 1,5TB HDD und 250GB SSD, bei einer Neuanschaffung muss es dann schon mindestens 1TB sein. Und die 512GB Version vom Surface kostet als Desktop-Replacement-Tablet (mit Tastatur und Dock) schlappe 2300. Bei den zwei Zusatzgeräten langt Microsoft nochmal gewaltig hin, darf auch gerne erwähnt werden.

    Tcha, ist das erste das alles vereint und ich hoffe das es mehr Konkurrenz bekommt, vorallem darf es nen 1000er weniger kosten.

  15. @Frank: Ich finde diese Trolle immer lustig die sich nicht mal richtig informieren….. Wenn man sich nur das Review von The Verge anschaut. Das wiederlegt dein Argument oder was auch immer es sein soll….

    @alle Preisnörgler: Versucht Hardware in ein kleineres Gehäuse zu stecken für den gleichen Preis. Ah irgendetwas ist da schief gelaufen…. Stimmt das benötigt mehr wissen. Folglich sind die Ingenieurskosten höher. Und vergleichbare, bzw ähnliche Produkte, sind ein Tick günstiger sind dabei aber lang nicht so schick und innovativ. Dieses Einheitsbrei ist halt günstiger da man fast keine Eigenleistung rein stecken muss.

  16. @noah Ich such jetzt nicht wegen Dir auf Verge rum. Widerleg mein Argument hier oder lass es!

  17. @caschy: [Off-Topic] schönes neues Profilbild!

  18. Intel Core i5-CPU, 8 GB RAM, 256 GB – Hab mir das vorbestellt bei der Media Markt Aktion mit der 19 % Mehrwertsteuererlass und habe soeben die Bestätigung erhalten, dass es verschickt worden ist. 250 EUR gespart, da kann man nicht meckern 🙂 Bin aufs Handling gespannt…

  19. @Frank: „Ich beschäftige mich nicht mit dingen über die ich nörgel, ich erzähle lieber den Einheitsbrei der in der Bildzeitung steht“. Kommt dir bekannt vor? Google mal den Spruch der Dieter Nuhr berühmt gemacht hat.

  20. Auch mir ist es zu teuer. „Geil zu haben“ Gefühl vermittelt es schon aber… hmm…

  21. Ich hatte mich schon gefragt, wie das Gerät damit umgeht. Die Kombination aus einigermaßen leistungsstarker CPU und dem relativ kleinen Geäuse konnte meiner Meinung nach nicht wirklich gut gehen.
    Schon gar nicht, da MS selber zu wenig Erfahrung auf dem Sektor hat.
    Gerade wenn man wirklich mit dem Teil arbeitet. Sprich über 15 Minuten bei 100% Last Code kompiliert, CAD-Programme oder Photoshop verwendet.

  22. Hat jemand Interesse an einem Surface Pro 3 mit i5, 256GB und 8GB RAM für 1200€? Neu und mit Rechnung.

  23. lieber @v1

    Ich setze noch einen drauf und sage:

    Dass ein solches Gerät keine Chance hat, kann eigentlich auch einem klugen Menschen wie Nadella nicht entgangen sein.

    Heißt natürlich nicht, dass er das einfach so stoppen kann. Im MS-Konzern sind die Ballmer-Denke und die entsprechenden Leute ja nicht einfach so weg. Dass diese „Tablets“ ein Flop sind, muss vielleicht auch erst konzern-intern „bewiesen“ werden.

    Außerdem steht dieses Surface, zu diesen Preisen, natürlich in gewisser Weise auch dafür, dass MS den eigentlichen, wirklichen Notebook-Markt – vernünftige Maschinen zu brauchbaren Preisen – nicht wirklich angreift, also seine Partner beim Vertrieb der Betriebssysteme letztlich „in Frieden lässt“.

    Daher wohl auch die verkrampft konstruierte Konkurrenz mit dem MacBook, die letztlich natürlich auch irgendwie realitätsfremd ist.

  24. Leute ich sende es wieder zurück. Habe mir am Samstag, nach langer MAC Benutzung und Lust auf was neues, das SPro 3 in der i7 Variante gekauft.

    Ich muss sagen, sexy Gerät, tolle Software aber wie immer bei MS im Detail nur nervig und nicht zu gebrauchen.

    Ich hatte auch das Hitzproblem. Hey, heute Abend habe ich nur gesurft und der Lüfter pustet sich einen Wolf.

    Das war es. Gerade alles in den Ursprungzustand versetzt, alles eingepackt, Händler angeschrieben und nun sitze ich hier vor meinen alten iMAC von 2009 der immer noch seinen Dienst zuverlässig und tadellos verrichtet. (nur bei der Bildbearbeitung geht er in die Knie)

    Ich glaube viel mehr gibt es kaum dazu zu sagen 🙂 heul

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.