Microsoft Surface Pro kommt nach Deutschland

Die Microsoft-News zum Abend. Eben hat man bekannt gegeben, dass das Microsoft Surface Pro neben Australien, China, Frankreich, Hong Kong, Neuseeland und England auch nach Deutschland kommt. Microsoft agiert wieder mal typisch: es gibt keinen genauen Termin, man spricht nebulös von den nächsten Monaten. Heißt für mich: in den nächsten Monaten verkaufen weiterhin andere Hersteller ihre Geräte und das Interesse am Surface Pro wird wahrscheinlich schwinden. Schade – aber selbst Schuld.

Surface-Pro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Oh toll, bestimmt wieder ganze 3 Stück wie damals beim RT Start…ich habe da noch böse Erinnerungen dran… *grummel*

  2. Harald Bootz says:

    nachdem wir jetzt lange auf das Surface Pro warten, habe ich seit ein paar Tagen beruflich das HP Elitepad 900
    war deutlich am zweifeln ob des Atom-Prozessors – aber das DIng macht alles, was ich will…
    Office 2013. SAP Frontend – auch Filme gucken geht wunderbar damit und nix ruckelt

    Und… es ist erhältlich, kann überall gekauft werden, gibt Zubehör Sleeves (zb anstatt 10h (die echt hinkommen!) auf 18h Laufzeit), gibt´s mit UMTS, eine richtige Dockingstation
    also im Prinzip all das, was der Geschäftskunde von einem Tablet haben möchte.
    Ach ja – natürlich WIndows 8 Pro

    und mal schauen, wann das Surface Pro kommt – ohne jegliches Zubehör, mal von der Tastatur abgesehen…
    holen werden wir trotzdem eines, und wenn´s nur für den Vergleich ist

    ach ja, die ersten Kunden haben nach einer Demo des Elitepads schon zugeschlagen bei uns 🙂

  3. So ganz verstehe ich das Gerät nicht. Für den Schreibtisch ists zu klein, für unterwegs ist nur der Tabletmodus brauchbar – dafür gibts dann aber leichtere Geräte, die auch noch länger laufen …
    Originell, aber nicht ergonomisch …

  4. Ein solches Marketing, ohne Nennung eines genauen Datums und des sonstigen Rahmens ist schlicht dumm von Microsoft.
    Allerdings verschmerzbar in dem Fall, da sich das Interesse an dem Gerät zu dem Preis wohl stark in Grenzen halten dürfte.

  5. Ich hab‘ diesen Hobel ehrlich gesagt schon gar nicht mehr auf dem Radar…

  6. Das Interesse ist geschwunden, zumindest bei mir. Habe mir jetzt ein Nexus 10 gegönnt. 🙂

  7. Ich kanns kaum abwarten und würd schon am liebsten in den USA bestellen….:)

  8. „Originell“ – das ist eine schöne Formulierung für dieses Gerät und das Microsoft-(Anti)-Marketing. Danke dafür.

  9. Für mich ist dieses Gerät die derzeit einige Alternative zu einem Laptop. Die ganzen Tablets eignen sich alle rein für den Informationsabruf. Mit keinem kann man wirklich „arbeiten“. Die Akkulaufzeit ist mir hierfür völlig egal solange das Kabel lang genug und das Netzteil klein ist 🙂

    Ich freue mich schon auf das tabletartige Gerät, welches mobiler als ein Laptop ist und „echte“ Software (u.a. Microsoft Office) erlaubt. Nicht dieser App-Rotz der in den ganzen Stores weit verbreitet ist.
    Dann kann ich endlich auch unterwegs ohne Laptop arbeiten.