Microsoft Surface 2 und Surface 2 Pro: Zusammenfassung und die Frage nach eurer Meinung

Die Katze ist aus dem Sack, Microsoft hat heute das Microsoft Surface 2, das Microsoft Surface 2 Pro und zahlreiches Zubehör vorgestellt. Wir haben alle Artikel einzeln, wollen aber auch eine kurze Zusammenfassung schreiben.

Microsoft-Surface-2-Pro

 

Was ich aber viel wichtiger finde: was denkt ihr da draußen eigentlich vom Surface 2 und vom Surface 2 Pro? Kommt Microsoft mit den Geräten nun richtig in die Spur oder wiederholt sich die Nichterfolgsgeschichte? Also, ab mit eurer Meinung in die Kommentare!

[werbung]

Zusammenfassung Microsoft Surface 2:

Das Surface 2 ist mit rund 676 Gramm leichter und dünner die erste Ausgabe, das Surface RT. Das Gerät kommt mit einem NVIDIA Tegra 4-Chipsatz für eine verbesserte Performance, einem 10.6-Zoll Full HD ClearType Display, einem neuen USB 3.0 Port, einer verbesserten Akkulaufzeit von zehn Stunden, einem zweistufigen Kickstand und verbesserten Kameras (vorne und hinten). Jeder Käufer eines Surface 2 erhält zudem Office Home & Student 2013 RT inklusive Outlook RT, 200 GB SkyDrive Speicher für zwei Jahre sowie ein Jahr kostenloses Telefonieren mit Skype.

Maße: 27,45 x 17,24 x 0,89 cm
Gewicht: 676 Gramm
Gehäuse: VaporMg/Magnesium (Farbe: Silber)
CPU: NVIDIA Tegra 4 (T40) 1.7 GHz Quad Core
Speicher: 32 oder 64 GB
Display: 10.6” ClearType Full HD Display/Auflösung 1920 x 1080p /16:9 (widescreen)/5-point multi-Touch
CPU: Nividia Tegra 4 T40, 1,7 GHz Quad-Core
RAM: 2 GB
Konnektivität: Wi-Fi (802.11a/b/g/n) / Bluetooth 4.0 / USB 3.0
Laufzeit: Bis zu zehn Stunden, 7-15 Tage im Standby
Preise: 429 € / 529 €


Zusammenfassung Microsoft Surface 2 Pro
:

Das Surface Pro 2 ist der Nachfolger des Surface Pro und ist wie sein Vorgänger ein kompletter PC, auf dem die gesamte Windows-Software nebst Apps aus dem Microsoft Store installiert werden können. Das Surface Pro 2 kommt mit der vierten Version Intel Core i5 Prozessors, einer um bis zu 60 Prozent längeren Akkulaufzeit sowie einem zweistufigen Kickstand. Käufer des Surface Pro 2 erhalten dieselben Vorteile bei SkyDrive und Skype wie Surface 2 Kunden, also  200 GB SkyDrive Speicher für zwei Jahre sowie ein Jahr kostenloses Telefonieren mit Skype.

Maße: 27,45 x 17,29 x 1,34 cm
Gewicht: 907 Gramm
Gehäuse: VaporMg/Magnesium (Farbe: Dark Titanium)
Speicher: 64, 128 256 oder 512 GB
Display: 10.6” ClearType Full HD Display/Auflösung 1920 x 1080p /16:9 (widescreen)/10-point multi-Touch
(Auflösung an externen Displays bis maximal 3840×2160 Pixel)
CPU: Intel Core i5-4200U (1.6 GHz mit Intel Turbo Boost bis zu 2,6 GHz) mit Intel HD Graphics 4400
RAM: 4 oder 8 GB
Konnektivität: Wi-Fi (802.11a/b/g/n) / Bluetooth 4.0 / USB 3.0
Laufzeit: keine Angabe, Akku: 42 W-h
Preise:
RAM/Speicher
4 GB/64 GB: 879,- €
4 GB/128 GB: 979,- €
8 GB/256 GB: 1279,- €
8 GB/512 GB/ 1779,- €

So Freunde – nun zu eurer Meinung. Ihr könnt diese in Schriftform als Kommentar hinterlassen, oder einfach per Klick. Ich habe zwei Umfragen erstellt und mache es super einfach. Keine Meinung erst einmal, hot oder not – und das zu jedem Surface. Also, fleißig kommentieren und abstimmen, ihr Techies seid der Benchmark!

Surface 2:

Deine Kurzmeinung zum Surface 2?

View Results

Loading ... Loading ...

Surface 2 Pro:

Deine Kurzmeinung zum Surface 2 Pro?

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

44 Kommentare

  1. Beides sehr nette Geräte. Softwareseitig kommt nur das Pro in Frage.
    Ich habe jedoch gehofft, dass es ein 13,3″ Surface geben wird.
    10,1″ sind zu klein, um ein Ultrabook zu ersetzen.

  2. Ich hatte mehr erwartet, zumindest LTE… Kein Grund von meinem RT zu wechseln!

  3. Ich verstehe die Marktpositionierung immer noch nicht. Kein richtig gutes Tablet und nicht mal ein ordentliches Ultrabook.

  4. Wenn ich nicht grafisch anfordernde Arbeiten an meinem Gerät verrichten müsste würde ich sofort zum surface pro 2 mit Dock greifen!

  5. Gibts das Surface Pro auch ohne Betriebssystem zu kaufen? Wenn ja, dann könnte ich mir vorstellen, dass ich mein Netbook verkaufe und mir die Kiste anschaffe. Das RT würde mit Arch Linux auch eine super Figur machen und wäre ein viel besserer Ersatz für mein Netbook (dafür gibt es dann Libre Office, Firefox, GIMP etc.), doch das ist doch immer noch so geschlossen, oder?

  6. Ich denke es sind weniger die Geräte sondern eher das Betriebssystem was die Leute vom Kaufen abhält. Was will ich mit Win8 Anwendungen die auf dem RT laufen? Ich habe noch keine App gesehen die ich wirklich toll finde. Kein Vergleich zu iOS oder Android. Und die Preise sind auch krass. Wieso soll ich für ein Surface Pro 2 fast 1800 Euro ausgeben in der größten Stufe? Da kauf ich mir doch lieber gleich ein Notebook und ein Tablet. Die Preise sind völlig überteuert. Und das App-Angebot ist auch sehr Mau. Wenn es kaum Apps (wirklich gute) gibt bringt auch die beste Hardware nichts.

  7. kann man auf dem neuen RT auch mit Stift schreiben?

  8. Imho ist die RT Version im Vergleich mit der Konkurrenz eh sinnfrei und ich seh nicht was das Pro besser macht als andere win8 Tabletts. Der preis machte dann auch nicht besser…

  9. Ich hoffe, das alte RT sinkt bis Weihnachten noch einmal im Preis. Zusammen mit einem cyan-farbigen Type Cover 2 inkl. Hintergrundbeleuchtung, dem kostenlosen Office inklusive Outook RT und der Verarbeitung ist das dann für mich ein tolles Bundle zum ENDLICH fairen Preis. Neben Desktop-PC und Smartphone ist ein Tablet halt reiner Luxus und darf bei mir nicht allzuviel kosten. Aber da ich damit dann auch von der Couch aus arbeiten, Videos schauen, Musik hören und surfen kann, wär das eine Anschaffung wert. Das neue Surface 2 ist mir wieder zu teuer und ich seh zum alten keinen Mehrwert. Das Pro brauch ich auch nicht, dafür ist der Desktop da.

  10. Das Pro finde ich schon interessant und der Preis wird sich sicher auch noch anpassen, so wahre es mir etwas zu teuer.

  11. Das Surface 2 wird mein werden. Mein iPad kommt weg, ganz weit weg! Ich will mit so nem Teil Surfen, E-Mails bearbeiten, Fotos von nem USB Stick ziehen und gelegentlich an Office Files für die Arbeit werkeln. Dazu brauch ich die Pro Version nicht und mein iPad kann zu viel einfach nicht. Mangel an Apps?! OK, werden aber kommen, und wenn nicht – egal, RT kann alles was ich brauche, und noch mehr. Ich freu mich auch schon auf die Integration ins MS Heimnetzwerk.

  12. find das Pro viiel zu teuer, ansonsten interessant

  13. Surface 2: positives: Preis / Leistung / Gewicht /viel Zubehör
    negatives: Software (RT)

    Surface 2 Pro: positives: Leistung / viel Zubehör / viel Speicher
    negatives: Preis

    Schafft Microsoft die Nachteile der jeweiligen Modelle ab, steht bei mir im Zimmer demnächst ein Surface

  14. @TobiH8:
    Das Pro hat einen ganz normalen Bootloader, das heißt du kannst einen USB-Stick mit Linux anstecken und installieren, hab ich mit meinem ASUS VivoTab gemacht. Mit dem normalen geht das nicht …

  15. Das Surface 2 ist die zweite Generation RT auf dem neuesten Stand der Technik. Wenn man mal davon absieht, dass ich RT langfristig keine Überlebenschance gebe, dann wäre das Gerät selbst in Ordnung. Kaufen würde ich es mir trotzdem nicht!

    Am Surface 2 Pro wäre ich so richtig interessiert, wenn da nur das kleine Display nicht wäre. Windows 8 Tablets ab 12″ Bildschirmdiagonale gibt es von Acer, Fujitsu, Lenovo, Samsung und Toshiba – nur Microsoft selbst hat kein Surface im Angebot. Dabei würde ich gerne mein alterndes 15,6″ Notebook gegen ein kleineres Netbook in Ultrabook Qualität eintauschen – und wenn ich es dann auch noch als Tablet verwenden kann, wäre es nicht nur für Unterwegs sondern auch zu Hause die eierlegende Wollmilchsau. Leider sind die 10,6″ für mich ein Ausschlussgrund.

  16. Beides Totgeburten, zumindest bis der Preis wieder massiv fällt. Zu MS fällt mir da eigentlich nur ein…manche lernen es halt nie. RT ist toter wie tot, da kann MS noch so sehr versuchen es am Leben zu erhalten, da ist nix mehr zu machen, es fehlen einfach die Apps. Egal wer daran die Schuld trägt, sie fehlen halt einfach um damit wirklich langfristig Spaß zu haben. Nee Leute, so gut die Hardware des Surface 2 RT auch sein mag, das OS bringt es nicht ohne die Fülle an hochwertigen Apps. Dann lieber für weniger Geld ein bald erscheinendes Asus TF100 mit echtem Windows. Höchste Eisenbahn, dass Balmer endlich den Stuhl frei macht, ist ja nicht mehr mit anzusehen wie der den Karren an die Wand fährt.

  17. RT ist sowas wie celeron CPU günstig aber nutzlos versuch mal jemanden aufzufinden, der Windows RT Geil findet – das grenzt an Selbstvergewaltigung.

    Die Einstiegspreise für das Pro sind glaub ich zu hoch für ein Tablet – über 500 wird hart aber man geht steil auf die Tausend los und fast 18 hundert für mehr Speicher -dürfte etwas für Leute sein die dafür auch 3000 hinblättern – in dem Segment hätte man das Teil auch dann aus Carbon und Titan limited an den Mann bringen können und mehr Gewinn machen können

    Aber Microsoft soll ja auf riesig riesigen Geldreserven quasi schwimmen

  18. @sebweber Danke! Die Tatsache, dass das mit dem Surface geht und mit dem RT nicht geht wusste ich schon. Wäre aber super, wenn man auf das RT endlich auch Linux installieren könnte (wird wohl nie gehen). Dann hätte man alle Desktopprogramme und eine super Hardware. Das Surface Pro ist mir persönlich zu teuer (1300€ für ein paar GB Speicher mehr ist lächerlich/mir zu viel). Das Surface RT wäre in der 64GB zwar etwas knapp vom Speicher, aber wenn man Windows durch Linux ersetzen würde, dann hätte man ein Basissystem von ca. 2GB und hätte somit noch 56GB zum Nutzen. Da der Bootloader aber gesperrt ist und ich mich nach einem Jahr ohne Windows nicht mehr so richtig mit Windows auskenne (und mich auch nicht einfinden möchte), ist das leider auch nicht attrakitv. (Ist ja schon in der Schule schlimm genug, dass das Terminal nicht zum Verwalten des Systems taugt ;-))
    Kennt jemand ein ARM Tablet mit vielen Anschlüssen (USB und vor allem HDMI – noch besser wäre für die Schule VGA) und der Möglichkeit ein anderes OS/Arch Linux aufzuspielen.
    Zur Zeit „verwende“ ich ein Nexus 7, das aber auf keinen Fall ein Ersatz für mein Netbook ist, da
    1. der Bildschirm deutlich zu klein ist (7″ < 11,6")
    2. alle benötigten Anschlüsse fehlen (bin ja schon froh Maus und Tastatur im Notfall nutzen zu können, wobei das auch nur ein kurzer Spaß ist, da es ohne überteuerte – oder sind 30-50€ ein guter Preis? – Dockingstation dann nicht mehr aufzuladen ist)
    3. ich es bisher nicht geschafft habe einen Desktop unter Arch Linux/Ubuntu Touch zum Laufen zu bekommen, obwohl ich bei Ubuntu Touch alles dafür getan hatte Xorg hinzubekommen und ich bei Arch Linux sogar selbst eine xorg.conf geschrieben hatte und ich jetzt wieder Android nutzen muss (aktuell Paranoid Android).

    Die Geschichte wird wohl wie bei meinem Smartphone enden: Es gibt keinen Ersatz, somit wird das alte Zeug weiterbenutzt, bis es den Geist aufgibt (würde mein Nexus 7 aber gerne früher loswerden, da es für mich nichts weiter ist als ein Spielzeug, da ich mit dem Netbook alles viel produktiver erledigen kann).

  19. @kARLnIELZ Muss Dich mal fragen, was Du an einem Celeron nutzlos findest: Ich fand den Celeron des Asus F201E deutlich besser als den AMD C-70 meines Acer Aspire One 725, welches mein Netbook ist. Der Celeron konnte YouTube-Videos in Full-HD flüssig wiedergeben. Der AMD-C70 schafft nicht einmal Videos in 360p flüssig abzuspielen. Liegt das an den miserablen Linuxgrafikkartentreibern von AMD/ATI oder ist der AMD-C70 so schlecht??
    Testsystem war ein Arch Linux x64 ohne proprietäre Treiber (gibt es für den AMD sowieso nicht), Adobe Flash Player und Mozilla Firefox. Als Desktop lief GNOME Shell und auch kurz LXDE.

    Bei Windows RT verstehe ich MS nicht: Warum erlauben die keine Desktopprogramme? Die Leute wechseln schon auf die Kacheln mit der Zeit. Wenn die merken, dass die RT-Apps besser als die Desktop-Apps sind, dann passiert das ganz von selbst.

  20. Für mich haben beide Geräte nur noch „mehr“ von dem, was schon bei der ersten Version nicht wirklich gezündet hat. Beispiel? Zweistufiger Kickstand statt einstufig.

    Wenn man die erste Generation mit Millionen-Beträgen abschreiben musste, hätte ich erwartet, dass die Richtung geändert wird und nicht dass man noch schneller in die selbe Sackgasse fährt. Oder glaubt jemand, die Geräte hätten sich wegen der CPU, Laufzeit, kein Logo, nicht-beleuchteter Tastatur oder einfachem Kickstand so schlecht verkauft? Naja, Microsoft wird sichs leisten können, hier wieder ein paar (mehr) Euros abzuschreiben.

  21. Warum krieg ich nicht Mountain Lion auf mein iPad? iOS wird sich so nie durchsetzen, wenn sie nicht Desktop programme auf dem iPad zulassen… oh ne warte bei Apple ist das voll OK.

    Warum bietet mir Google nicht das Nexus mit Chrome OS an.. achne das ja auch Ok

    Aber das Windows ein mobiles und ein stationäres anbietet so wie jeder andere Anbieter, das geht ja mal gar nicht.
    – Ihr. Immer.

  22. Benjamääähn says:

    hätte das neue Pro 2 „RT“ eine Stifteingabe, würde ich es mir glatt unter den Nagel reißen, aber so… leider nicht 🙁

  23. @TobiH8

    Hatte mal einen Celeron 500 auf einem Desktop – seit dem ist das für mich synonym für günstig aber schlecht geworden – ob sich Celeron dann doch verbessert hat habe ich nicht mitbekommen, stelle es aber nicht grundsätzlich in Frage.

    Das Desktop Anwendungen auch mit einer ARM CPU funktionieren, haben ja die Briten mit Canonical/Ubuntu gezeigt.

    Ich habe entweder zuwenig Fantasie, mir vorzustellen, warum das nicht gehen kann oder Microsoft zu viel warum es keine Desktop Anwendungen mit ARM nicht geben kann

  24. jo, schon seltsam, scheinbar scheint niemand zu erwarten, das MacOS-Progs auf’m iPad laufen, denkt keiner drüber nach.
    Wenn aber auf einem MS-Tablett keine Windows-Programme laufen, dann ist das die Katastrophe schlechthin und sowas von daneben…
    Man muß allerdings sagen, dass MS da irgendwie Mitschuld trägt an der Namensverwirrung. Sollte wohl verdeutlichen, dass alles aus einem Guß ist, miteinander verwandt. Führt aber (auch) dazu, dass viele(?) zu viel erwarten – steht ja schließlich MS bzw Windows drauf, muß dies und jedes ja funktionieren…
    Nichtsdestotrotz finde ich beide Geräte irgendwie überteuert. Sowohl das Surface 2 als Dritt- oder Viert-Geräte zum (Couch-) surfen als auch das Pro. Da bekomme ich für das Pro wirklich 2 Geräte, die es eigenständig besser können, als das Pro in einem, das ist für diesen Preis doch zu wenig Desktop- bzw- Laptop-Ersatz und als Tablett einfach mal überdimensioniert und wahnsinnig überteuert.

  25. Sagt mal, sehe ich das richtig, dass ein Entwickler eine Anwendung für Windows Phone, Windows RT und Windows 8.1 (auch Desktop) programmieren muss, damit er auf allen WIndowsplattformen für den Konsumenten vertreten ist? Gehts noch MS? Warum wird nicht Windows Phone, Windows RT und Windows 8 vereint? Die Oberfläche ist modular und verändert sich nach Bildschirmgröße.
    Irgendwie erscheint mir dann Ubuntu Touch attraktiver zu werden als WP8.1, RT und 8.1. Bei Ubuntu Touch schreibe ich eine Anwendung, die dann vom Telefon bis zum Fernseher überall läuft und mit viel Glück und Frickelei sogar auf anderen Distris. Das heißt: Eine Anwendung, die zwar einmalig mehr Arbeit macht, aber dann viel einfacher zu pflegen ist (Code ist ja für alle Platformen gleich) und für den Kunden überall gleich funktioniert. Irgendwie hat da MS was verpasst…

    @kARLnIELZ Naja ein Celeron auf dem Desktop ist sicher noch mal was anderes, wie in einem Netbook. Ich kann Dir gut glauben, dass das da kein Spaß war… Mit Full-HD-Monitor wird das dann nochmal spaßiger.
    Die aktuellen Celerons sind ja nur Pentiums ohne Stromsparfunktionen und haben somit ordentlich Rechenpower (für ein Netbook).

    Ich denke, dass MS kein Desktopanwendungen auf RT erlaubt, da sie langfristig komplett den Desktop streichen möchten und dann alle Anwendungen (auch Business) über die Kacheln laufen sollen. Warum auch immer…

  26. Man kann durchaus einige wenige Desktop-Apps auf Windows RT laufen lassen, wenn man das Gerät „jailbreaked“ (die Sperre von MS entfernt, die das Ausführen von EXE-Dateien verhindert). Die Anwendungen müssen aber für ARM angepasst werden. Im Surface-Forum der XDA-Developer findet man hier einiges. Einfach nach „Windows RT Jailbreak Tool“ suchen. Damit lassen sich z.B. 7Zip oder KeePass auf Windows RT nutzen.

    Ich finde das allerdings relativ nutzlos, da die Benutzeroberflächen der Programme ja nicht wirklich an die Touchscreen-Bedienung angepasst sind.

  27. Ich sollte meine Kommentare vor dem Abschicken echt nochmal durchlesen. Die Rechtßchraibung ist ja grauenhaft. Ich sage nur „als“ und „wie“…

  28. @Tobi

    Grundsätzlich sollten Windows 8.1-Apps auch auf Windows RT 8.1 laufen, sofern sie keine x86/x64-Prozessorbefehle nutzen. Für Windows Phone muss ein Dev aber auf jeden Fall separat programmieren, wobei der Anpassungsaufwand lt. MS relativ gering ist.

    Microsofts neuer Softwarechef Terry Myerson hat aber vor wenigen Tagen schon durchblicken lassen, dass MS mit dieser Situation auch nicht so glücklich ist und daran etwas ändern möchte. Eine Alternative (die ich begrüße) wäre WP8 in die Tonne zu treten und Windows RT auf die Smartphones zu bringen. Schaun wir mal, was MS+Nokia hier in nächster Zeit so alles einfällt .

  29. @TobiH8

    „Sagt mal, sehe ich das richtig, dass ein Entwickler eine Anwendung für Windows Phone, Windows RT und Windows 8.1 (auch Desktop) programmieren muss, damit er auf allen WIndowsplattformen für den Konsumenten vertreten ist? Gehts noch MS?“

    Das sind ja auch 3 unterschiedliche Betriebssysteme. Was daran so abgefahren sein soll verstehe ich nicht. Ich muss auch für iOS und Mountain Lion seperat programmieren, und für Android noch mal anders und für Linux noch mal anders.

    Wie bei iOS und OSX oder android und Chrome OS gibt es eben hier nur einfach 3 Betriebssysteme. Find ich sogar gar nicht so verkehrt. Entweder kauf ich mir nen Transporter oder nen Cabrio… nen Transporter als Cabrio hab ich auch noch nirgends gesehen.

    • @FlyingT: Der Vergleich hinkt natürlich. Bei RT und Pro ist es ja nun so, dass der Laie die Geräte nicht auseinanderhalten kann und das dadurch Verwirrung entsteht war vor“programmiert“.

  30. @flying T

    („Transporter als Cabrio“ gut gut, nur ich sag mal so es gab mal schlaue Leute, die haben Ski Zubehör produziert und haben festgestellt, das Sie nur im Herbst und Winter Umsatz gemacht haben – dann ist jemand auf die Idee gekommen eine Kampagne zu entwickeln, wie man die Teile auch außerhalb der Saison verkauft, die „Trendsportart“ Nordic Walking wurde erfunden und für mittelalte „Bestager“ promotet – hat jedenfalls funktioniert, wenn man sich mal die ganzen Idioten, die damit jetzt stolz herumlaufen/walken ansieht.)

    Ich bin kein IT Experte – aber Office läuft auch auf dem RT – da kann man mir nicht sagen, der Motor vom Cabrio schafft nicht so viel, wie der Transporter, deswegen gehen Desktopanwendungen nicht.

    Liegt dann an eher an „Log in Marketing“ Konzepten – wie zb. das man für Kaffee und Drucker immer nur Spezielle Patronen braucht – mit denen der Gewinn erwirtschaftet wird.

    Jedenfalls kann man schon mal ausschließen, das jemand mit einem RT Gerät kein Open Office drauf macht. Wobei ich eher spekuliere, das man eher auf diese „Bunte“Scheiße“ mit den Kacheln setzt, um an Datenbasar und App/Diesntleistungs Vertrieb mitmischen zu können.

  31. Defacto haben beide Systeme das gleiche Betriebssystem, halt nur für verschiedene Prozessoren kompiliert. Microsoft sollte einfach das Ausführen von beliebigen exe-Dateien erlauben und schon könnte RT eine Chance haben, da zumindest simple Programme (also alle in Hoch- und Skriptsprachen, die nicht allzu interessante Grafikfeatures nutzen) wohl ohne großen Aufwand für ARM kompiliert werden könnten.

  32. @Felix

    Wer ist dieser Laie? Und wo findet man ihn?

    Hab jetzt spasseshalber mal bei Amazon geschaut und keine bewertung auf die schnelle gefunden die sagt „boah was nen mist ich kann ja gar nicht Win8 Programme installieren wie ich dachte“

    Ich weiss auch nicht warum ein Laie nicht des Lesens mächtig sein soll? Es steht doch sicherlich auf der Verpackung das dort „Windows RT“ drauf ist und auf dem Pro genauso wie auf der DVD zuhause „Windows 8“ oder von mir aus 8.1. was aber doch wohl kompatible mit 8 ist.

    Also leuchten gerade beim Laien die Alarmglocken weil RT/=8 (8.1). Nun macht er sich im Internetz schlau oder spricht den Verkäufer mit „Ey, das Kaputt da muss doch 8 stehen und nicht RT“ und der Verkäufer kann ihn aufklären.

    Bei nem iPad oder iPhone denkt doch auch keiner „oh ich hab nen MacBook zuhause die Programme laufen bestimmt auf dem iDevice. Ist ja schliesslich von der selben Firma.

    Der Laie kann nur nicht einschätzen welche Leistung er an so einem Gerät abruft und daher auch braucht. Aber darauf gibt es ja im Grunde auch in so Techblogs keine Hilfe. Somit kauft er einfach das teuerste was er sich leisten kann. Den lieber 200€ zuviel ausgeben als 50€ zuwenig.

  33. @flyinT

    Diese Laien gibt es, in Deutschland haben wir ein Durchschnittsalter von 48 – 2/3 hierzulande sind ü 60. Also gehe nicht davon aus, das jemand unter 50 und einem iq von 85/90 sowas bringt. Allerdings zugegeben, daraus ein Geschäftsmodell zu machen, traue ich selbst Microsoft nicht zu.

    Die in Redmond sollte man aber nicht unterschätzen, die haben richtg richtig viel Cash gebunkert, im Gegensatz zu Google und Apple, die eher wegen Firmenwerten und Aktienvermögen ein hohes Ranking bei haben

  34. @FlyingT: So ungefähr werden die Marketing-Strategen bei MS auf argumentiert haben. Den „Erfolg“ haben wir gesehen.

    Stell Dir mal vor, Apple würde ein iPad und ein identisch aussehendes iPad [zwei beliebige Buchstaben] einführen, und auf dem einen liefe fast nichts und auf dem anderen fast alles. Das wäre doch alles andere als clever. Finde ich jedenfalls.

  35. @kARLnIELZ: Apple und nicht viel Cash-Reserven? Das guck mal lieber noch mal nach. 😉

  36. @felix…stimmt.

    Apple 103, MS 51, Google 37 MRD$ Barreserven

  37. …das Surface 2 braucht kein Mensch, das war auch schon beim RT. Was will ich mit so einem Teil, für das es eigentlich keine einzige sinnvolle noch nutzbare App gibt!!? Und Software installieren kannste gleich knicken – und das für diesen Preis!! Never ever!!
    …ein Surface Pro 2 zu diesen Preisen – ganz sicher nicht. Dafür bekomme ich von anderen Herstellern wie z.B. der Marke mit Biss im Logo 😀 ein MacBook Pro + ein iPad. App-Qualität und OS-Software sind da wenigstens erste Sahne.
    Unser Surface RT verstaubt seit seinen ersten Tagen im Regal, weil es kein Mensch für toll empfindet….ach aber eigentlich als Bilderrahmen für meine Fotos ist es ja ganz hübsch 😀

  38. Ich bin beeindruckt. Es ist er Hammer wie viele hier immer noch nicht verstehen, dass das RT ein Nexus bzw ipad Konkurrent ist.
    Es erfüllt alle was Initial bei ipad von den „Experten, Nerds, der community“ kritisiert wurde:
    Günstiger
    USB
    Hdmi
    Dateimanager
    Mit Office wird noch ein super extra geboten.
    Komplette Integration in die „netzwerkumgebung“- Dateien können nach belieben hin und her kopiert werden.
    Skydrive und Skype Integration

    Ok Apps gibt es weniger, aber die habe ich persönlich eh kaum benutzt.

    Das Argument man könne keine Programme installieren zieht nicht.
    Installiert mal osx Programme auf ins. Aber da scheint es ja nicht zu stören.

  39. Sind das wirklich schon die offiziellen Preise in €?! Würde mich wundern, da sie dann 1:1 von den Preisen in US$ übernommen worden wären, was schon eine kräftige Preissteigerung für Europa wäre…

  40. PrivateJoker says:

    Danke Nicooo – voll Deiner Meinung.

  41. Danke an @Mike S. für die hilfreiche Antwort! Ich hoffe, dass da MS was tut, denn dann kommen die Entwickler auch zu Windows.
    @FlyingT Ich finde, dass Dein Vergleich nicht passt. Wenn die Anwendungen sich gut an die verschieden Computer anpassen, dann ist es deutlich schöner, wenn man eine Anwendung überall nutzen kann (vor allem für unerfahrenere Benutzer). Und was spricht dagegen den Aufwand für Entwickler zu minimieren?

  42. @TobiH8

    Naja mobiler Speicher ist teuer. Ob jetzt Apple, MS oder Androide mehr GB kosten viel Geld. Daher versucht man Programme, nach Möglichkeit, klein zuhalten. Bei einem Programm oder neudeutsch einer App die perfekt für das 4″ Handy, das 10″ Tablet und den Desktop PC mit Maus und Tastatur sein soll, wird dieses schwierig. Die Bedienung, die Performance der Geräte und auch die Möglichkeiten die mir das Gerät bietet sind doch sehr unterschiedlich.

    Daher bedarf es dann eigentlich 3 Programmoberflächen, wo ich bei Start die entsprechende auswählen kann. Das erhöht aber den Speicherbedarf sowie den Preis. Wodurch es Entwickler sehr schwer haben werden.

    Nehmen wir nur mal ein Office, ich bezweifel das auf Handy oder Tablet jemand seine 100 Seiten Diplomarbeit schreiben wird oder aufwändige Präsentationen erstellt ( wenn dann ist es die Ausnahme). Dafür eignet sich ein Desktop PC viel mehr. Ein Tablet ist hin gegen sehr gut um Präsentationen vorzutragen, z.b. im Versicherungswesen oder bei Verkaufsgesprächen könnte ich mir das gut vorstellen, da ist die Gruppe schön klein. Bei einem Handy schau ich höchstens kurz selber was nach oder benutze es als externe Quelle für Beamer und co.

    Oder nen Filter auf nen Foto setzen ist bei nem Handy ganz cool, mit dem Stylus am Tablet was verändern ist auch gut machbar, für richtiges photoshoppen ala Calvin Hollywood dann doch eher an Desktop.

    So richten sich auch die Preise. Nen Euro für die Handy app, nen paar kröten für die Tablet version und schon nen batzen Kohle für das Desktopprogramm.

    Und das MS jetzt 3 Versionen am Start hat macht die sache sogar noch besser. WP 8 für mal eben am Handy, Win RT für mal eben am Tablet und Win 8 für so richtig an Tablet oder Desktop.

    Und gerade für den Laien, dem ihr ja nicht mal zutraut den unterschied zwischen RT und Win 8 zu erlesen, ist es doch so viel besser und einfacher. Will ich nen Tablet zum gammeln auf dem Sofa ( Surfen, Mails, Zeit totschlagen) nehme ich ein RT, will ich hingegen ein richtiges Arbeitstier was meinen Desktop ersetzen soll ein Win 8 (Pro).