Microsoft stellt Windows Phone Update 3 und Developer Preview Programm vor

Microsoft hat heute nicht nur Einzelheiten zum Windows Phone Update 3 verkündet, sondern auch ein Developer Preview Programm vorgestellt, dass es Entwicklern ermöglicht, System-Updates vorab zu testen. Die Neuerungen in Update 3 gben bereits Hinweise darauf, was Nokia uns am 22. Oktober in Abu Dhabi präsentieren wird. Für aktuelle Windows Phone-Nutzer sind aber wohl die sichtbaren Neuerungen am interessantesten. Das Update wird „über die nächsten Monate“ an bestehende Geräte ausgeliefert.

Windows Phone 8

[werbung] Unterstützung von größeren Bildschirmen mit höherer Auflösung
Das Update bringt Unterstützung von Windows Phone für 1080p Full HD Screens, die in 6 Zoll-Geräten verbaut werden. Auf den Startbildschirm passen so sechs anstatt bisher vier Live Tiles. Auch Video-Playback soll von den größeren Displays profitieren.

Unterstützung neuer Prozessoren
Windows Phone Update 3 erlaubt den Einsatz der neuesten Qualcomm-Chips. Mit dem Snapdragon 800 kann der momentan leistungsstärkste Mobilprozessor auch in Windows Phone-Geräten eingesetzt werden.

Driving Mode
Der Driving Mode kann so konfiguriert werden, dass während einer Fahrt Anrufe und SMS geblockt werden. Aktiviert wird er über ein Bluetooth-Gerät. Auch das automatische Antworten per SMS kann hier eingestellt werden.

Neue Bedienhilfen
Eine ganze App-Suite sind die neuen Bedienhilfen für Menschen mit Sehbehinderungen. Neben einem Screen Reader gibt es auch Apps, die das Kontakte- und Anruf-Management, das Versenden von SMS und Emails, das Ausführen von Skype- und Lync-Gesprächen, das Browsen im Netz und die Wahrnehmung von Alarmen erleichtern.

Verbessertes Hotspot-Verhalten
Mit der verbesserten Hotspot-Funktion entfällt künftig die Eingabe von Netzwerk-Passwörtern. Paart man einen Laptop oder ein Windows Tablet mit dem Windows Phone, entfällt die Eingabe eines Passworts, wenn man das Smartphone als Internet-Hotspot nutzt.

Weitere Neuerungen
– Eigene Klingltöne können für mehr Benachrichtigungen verwendet werden
– Rotation Lock
– verbesserte Speicherverwaltung, Speicher-Übersicht
– Apps aus dem App-Switcher heraus schließen
– WiFi kann während des Setups bereits aktiviert werden
– verbesserte Bluetooth-Funktion

Außerdem gibt Microsoft den Start des Windows Phone Developer Preview Programms bekannt. So können Entwickler bereits vorab die neuesten Updates testen, um zu sehen, ob die eigenen Apps noch ordnungsgemäß funktionieren. Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Programm ist, dass man entweder als Windows Phone Store Entwickler oder als Windows Phone App Studio Entwickler registriert ist und ein „Developer-unlocked“ Gerät hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Wird die Uhr in der Glance Screen (=screensaver) auch in Landschaftsmodus gehen, wenn das Telefon liegt, bspw. weil er im Camera Case steckt? Es ist nämlich nervig, die Uhr immer immer um 90° verdreht zu sehen

  2. Bin ja mal gespannt ob Mircosoft endlich den Bug mit den sich vermehrenden Fotos behebt.

  3. cool, wenn das so weiter geht, ist ein aktuelles WP8-Gerät tatsächlich irgendwann mal meinem alten N95 überlegen… kann sich nur noch um Jahre handeln… 😉

    Ok, ganz so schlimm ist es nicht – aber manchmal fühlt es sich eben so an. Habe mich mittlerweile ja fast an mein Lumia gewöhnt. Dass man aber als Neuigkeit anpreist, eigenen Töne für verschiedenen Benachrichtigungen verwenden zu können – eigenlich sollte man das eher verschweigen da es irgendwie peinlich ist, dass das erst jetzt geht..

    Was immer noch nicht funktionieren wird wie es scheint: getrennte Lautstärken, Profile, mehrere Kontakte markieren, ordentlich Gruppen (mehr als 25 Mitglieder, Gruppenrufton…) Flip-to-silence auch für Wecker…. oder weiß jemand mehr?
    Es gibt noch Baustellen

  4. @dischue: Jolla wäre doch eine Möglichkeit für dich!? Die könnten da anknüpfen, wo das N9 aufgehört hat und all das mitbringen, woran du sich mit deinem N95 gewöhnt hast, und mehr! 🙂

  5. @TwiNN:
    dann hätte ich nachher nichts mehr zu meckern… 😉
    Mein Lumia ist erst knapp ein Jahr, eine Weile kann und will ich damit noch auskommen. Dann muß ich schauen, was es so gibt….
    Habe mir aber schon sagen lassen, dass ich eben (aus alter Gewohnheit?) recht spezielle Ansprüche habe, die heutzutage kaum noch gefragt sind und deshalb kaum erfüllt werden – ich habe sozusagen meine eigene Nische…

  6. – Eigene Klingltöne können für mehr Benachrichtigungen verwendet werden

    Ob darunter auch der Ton für die SMS dabei sein wird? Schön wäre es auf jeden Fall. 🙂