Microsoft stellt Microsoft Office für das iPad vor, kommt mit Freemium-Modell

Wie erwartet hat Microsoft heute Microsoft Office für das iPad vorgestellt, nachdem es bereits eine Lösung namens Office Mobile für Office 365 für das iPhone gibt. So kommen Dinge wie Word, Excel, PowerPoint und Co auf euer iPad. Das Ganze sogar kostenlos zumindest zum Betrachten und Präsentieren, das Bearbeiten ist für Abonnenten des Office 365 Paketes möglich. Dokumente können auf dem iPad auch mit anderen bearbeitet werden, sodass ihr an eurem iPad innerhalb von Office arbeiten könnt und Arbeitskollegen ebenfalls am Dokument mitarbeiten können. Die Downloads schlagen in den nächsten Stunden im App Store auf und die Nutzungsberechtigung für ein Microsoft Surface dürfte sich für viele erledigt haben. Ich schreibe ein Update, wenn die Apps live sind.

Bildschirmfoto 2014-03-27 um 18.13.58

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Dass jetzt Privatkunden vom kostenlosen/günstigen iWork zu einem Abo-Modell wechseln, wage ich zu bezweifeln.

  2. Sorry, wer das gut findet ist einfach nur dumm. Jetzt kommen die Features die Google und andere vor 6 Jahren hinzugefügt haben – Das scheiss Ribbon sieht wieder aus wie ein STINK normales Menü von 1995. Die schlagen euch ins Gesicht und ihr lacht dabei. Viel Spass.

  3. Man kann nur mit Office365 bearbeiten?!? Na wie geil..

  4. „Die Downloads schlagen in den nächsten Stunden im App Store auf und die Nutzungsberechtigung für ein Microsoft Surface dürfte sich für viele erledigt haben. “

    Zumindest beim normalen mit WinRT, das Surface Pro mit richtigem Windows 8.1 ziehe ich trotzdem noch jeden iPad / Mac vor…

  5. Wer hier iworks und Google docs mit einem vollwertigen Office vergleicht hat schlichtweg keine Ahnung. Ist doch vollwertig oder?

  6. pff.. Benutze nur noch GDrive für Office. Das gibts kostenlos und bietet mir teils sogar mehr Funktionen als das was MS einen da untergaukeln will

  7. und da sind diese Microsoft Hasser wieder…. 😀 mitte 30 wohnen bei Mama im keller und hacken die welt 😀

  8. Als ob die Leute sich jetzt auf ein Office 365 Abo stürzen würden nur um mit der App das zu tun was längst auch mit anderen Lösungen funktioniert.

    Aber genau so hat sich Microsoft das wahrscheinlich ausgemalt in ihrer Vorstellung :).

  9. Ich bin mir sicher, dass es zu 95% auf Businesskunden zielt.

  10. Ich habe soeben Excel im Appstore angeklickt. Leider dreht sich nur der kleine Kreis und es passiert nichts.

    Aber mal ganz abgesehen davon:
    Leute, Microsoft Office ist natürlich ein Tool für den Businesseinsatz, folglich zielt es auf Businesskunden die dafür auch gerne bezahlen. Ich finde es super und freue mich auf die Tools. 🙂

  11. Mal versucht, mit Numbers oder einer der tollen Alternativlösungen wirklich eine Excel-Tabelle zu bearbeiten bzw. Formeln zu nutzen? Das scheitert schon bei billigsten Wenn-Funktionen, selbst mit angeschlossener BT Tastatur ist die Bedinung ein Graus. Daher freue ich mich über den Download und hoffe, dass das Programm annäherend kompatibel mit dem Desktop ist.

  12. „…die Nutzungsberechtigung für ein Microsoft Surface dürfte sich für viele erledigt haben.“

    Das verstehe ich nicht. Ist hier der „Bedarf“ gemeint?

  13. Langsam wird das iPad was für den produktiven Einsatz!
    Fehlt nur noch die Möglichkeit für erweiterten Desktop und Maus und Tastatur.
    Wir meiner Meinung nach in den nächsten Jahren alles kommen, bzw. ist ja teilweise auf anderen Plattformen auch schon da.
    Aber dahin wird es mit Sicherheit gehen, auch und vor allem in Unternehmen.

  14. Wenn ihr das blöd findet, würde ich euch empfehlen, es nicht zu kaufen. Es hat schon seinen Grund, warum viele Leute eher MS Office nutzen und Apple sein Office verschenken muss. Und ich würdemeine Dokumente eher in HTML und CSS schreiben als mit Google Docs, schön, dass ihr euch eine ständige Internetverbindung leisten könnt.

  15. Also ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Office fürs iPad zum großen Teil auf Businessanwender zielt. Die haben dann meistens auch einen Office 365 Account, mit dem sie ihre Dokumente auch auf dem iPad bearbeiten können.

    Und zu den dutzenden anderen Lösungen: Klar gibt es die, aber irgendwo wird es immer zu Kompatibilitätsproblemen kommen, welche mit den nativen Microsoft Apps wahrscheinlich noch einmal verringert sein werden. Ansonsten würde sich MS garantiert nicht die Mühe machen und eine eigene App entwickeln.
    Schade nur, dass sie mal wieder der Zeit hinterher rennen. Die Apps hätten schon vor 1-2 Jahren kommen müssen, um richtig einzuschlagen. Aber auch so werden sie genug Nutzer abgreifen.

    My 2 Cents.

    Edit: Und auch das Microsoft in „Bring Your Own Device“ setzt finde ich gut. Der Trend wird sich immer weiter durchsetzen. So zumindest meine Meinung 🙂

  16. Die ganze Diskussion erinnert ein wenig an “ ach wie toll ist doch meine Mac“ und wenn man dann genauer hinschaut entdeckt man da ein Haufen MS/Windows-Programme drauf – zumindest bei Leuten, die das Gerät beruflich nutzen.
    Ob Office, Buchhaltung oder Steuersoftware – aber sonst ist Apple eben einfach überlegen….

    Gibt hat verschiedene Geräte f. unterschiedliche Anwendungen und Anwender.
    Ich gebe mal den Vorrednern recht, die eben auch der Meinung sind, dass es für die Einkaufsliste oder den kleine Brief genügend gute und kostenlose Alternative gibt. Wer aber etwas mehr machen will, als nur mal seine Spritverbrauch in einer simplen Tabelle auszurechnen oder einen kleinen Brief zu schreiben, der kommt an Office z.Z. kaum vorbei.

  17. Ihr wollt mobiles MS Office ohne die Jahresgebühr zu bezahlen? Kauft euch ein Surface! (nur mal so, von wegen Daseinsberechtigung) 😉

  18. Kann @dischue da nur Recht geben.
    Ich bin aus genau den Gründen vom Mac zurück auf Windows (7) gewechselt . Office 2010 und folgende laufen einfach flüssig und machen, was sie sollen.
    Pages und Co sind in vielen produktiven Bereichen eine Katastrophe (schon mal versucht, ein Seriendokument zu erstellen?), auch wenn die Gestaltungsmöglichkeiten damit ganz gut gelöst sind.
    Aber wer schon mal bei einer Präsentation dumm dagestanden hat, weil kein Mac to HDMI-Kabel zur Verfügung stand, verflucht Cupertino weil sie sich einfach nicht wie ALLE anderen an Standards halten.
    Von daher begrüsse ich das Vorhandensein von Office auf allen möglichen Plattformen und hoffe, dass es noch runder laufen wird als jetzt gerade schon.

  19. Ich habe eh Office 365, von daher gut. Lohnt dich für mich bei osx / win7 Mischung.

  20. Die Bewertungen sind natürlich der Abschuss, wobei ich den Shitstorm schon verstehen kann, obwohl ich selbst eine Nutzungsberechtigung habe. Microsoft sollte da preislich noch etwas runtergehen, dann könnten sie wesentlich mehr Umsatz machen. Bei vielen Windows-Tablets für 250€ ist Office immerhin schon inkludiert (unbefristet).

  21. @Knubbel
    Ich vergleiche Office nicht mit iWork, Office kann deutlich mehr, das weiß ich. Ich glaube nur, dass, wie Densin schon sagte, Office für das iPad auf den Businesssektror abzielt und nicht auf Privatanwender. Wenn letztere mal eben einen Brief schreiben wollen, reicht i.d.R. Apple Pages. Die werden sich dafür kein Office 365-Abo holen nur, weil auf ihrem PC auch Office läuft.