Microsoft stellt angeblich Ende 2016 den Verkauf der Lumia ein

artikel_lumia650Microsoft geht mit dem Bereich Mobile aktuell eher lustlos um: Die Redmonder wollen das Kapitel zwar noch nicht so richtig abschließen, neue Smartphones werden für 2016 aber auch nicht mehr erwartet. Windows 10 Mobile, von welchem sich sowohl Microsoft selbst als auch einige Kunden viel versprachen, erntete harsche Kritiken wegen Stabilitätsproblemen und mangelnder Benutzerfreundlichkeit. Auch Microsoft selbst beliefert mit seinen Apps mittlerweile Android und Apple iOS früher als das eigene Betriebssystem. Nun gibt es Gerüchte, laut denen Microsoft die Lumia-Marke Ende des Jahres dann auch begraben wolle.

Dass Microsoft seine Apps dabei zuerst für Android und iOS weiterentwickelt, ist verständlich: Auch Microsoft muss sich nach dem Markt richten und kann Anwendungen wie OneDrive und Office nicht noch in eine Nische schieben. Ein Hinweis auf die Einstellung der Lumia-Marke soll sich dabei auch in den aktuellen, drastischen Angeboten finden. Beispielsweise könnt ihr derzeit das Lumia 950 mit Display Dock für 269,10 Euro abgreifen, wenn ihr Studenten seid. Ein Lumia 950 XL mit Display Dock erhaltet ihr für 359,10 Euro – ebenfalls als Studenten. Nun steht im Raum, dass Microsoft mit derlei Angeboten die Lager leeren wolle. Die Produktion der Lumia-Smartphones sei sogar bereits eingestellt worden.

windows-phone-sales

Angeblich plane Microsoft das Ende der Lumia-Smartphones für den Dezember 2016 ein. Das wäre dann letzten Endes in der Praxis auch eine Art Todesstoß für Windows 10 Mobile. Natürlich bieten noch einige Partner Geräte mit Windows 10 Mobile, HP hat etwa das noch recht frische Elite X3 im Angebot, doch viel bliebe an Hardware nicht mehr übrig. Es steht immer noch im Raum, dass Microsoft stattdessen mit einem Surface Phone einen neuen Anlauf starten könnte, doch hier liegt noch alles im Dunklen.

Was glaubt ihr? Wird Microsoft die Marke Lumia komplett zu den Akten legen? Wäre das auch das Ende für Windows 10 Mobile? Ich selbst kann mir durchaus sehr gut vorstellen, dass Microsoft das Handtuch wirft, denn die Verkaufszahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Ob dann jedoch wirklich die Partner in die Bresche springen und Windows 10 Mobile angesichts der schwindenden Marktanteile am Leben erhalten? Da habe ich so meine Zweifel.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ich liebe mein Lumia 640 sowie Windows Mobile 10. Ich möchte nicht zurück zu iOS oder Android. Absolut nie nicht. Der einzige Wehmutstropfen ist die mangelnde App Unterstützung. Davon abgesehen bin ich vollstens zufrieden.
    Ich empfinde das System als wesentlich effizienter und leistungsstärker als jedes Android.

  2. Viele der Win10 Universal Apps laufen automatisch auf dem Lumia 950. Daher finde ich es immer wieder interessant zu lesen, dass angeblich Apps für WindowsPhone eingestellt werden (siehe die Nachrichten über Skype).
    Ich bin nach 8 Jahren Android nun auf WindowsPhone gewechselt und bin nach 6 Monaten immer noch hoch zufrieden. Alle wichtigen Apps sind vorhanden, manch Hardwareprobleme hatte ich mit den Nexus 3+5 auch immer wieder.

  3. Es ist ein Trauerspiel. Wir setzen Windows Mobile im Businessumfeld ein, da unsere IT sich bessere Integration ins IT-System erhofft hat. Wir kranken aber von Anfang an an schlechter Hardwarequalität und nicht vorhandenen Apps im Store. Eigentlich schade, denn das Grundprinzip von Windows Phone hat mir persönlich immer gut gefallen. Ich fand die Kacheloptik gerade für ältere Menschen sinnvoll und so nutzt beispielsweise meine fast 70 Jahre alte Mutter ein Lumia 630 und kann damit sehr gut umgehen.
    Ich gehe davon aus, dass Windows Phone dann in 2017 vom Markt verschwinden wird.

  4. Auch wenn die Hardware eingestellt wird, von Windows 10 Mobile kommt momentan etwa wöchentlich eine neue Version. Das passt irgendwie nicht dazu, dass MS damit schon abgeschlossen hat.

  5. Eines Tages stirbt auch Windows. Nicht so schnell in den Betrieben, aber bei den Konsumern. Microsoft macht meiner Meinung nach alles falsch. Google hat alles richtig gemacht und auf Smartphone gesetzt. Microsoft hingegen auf seinen Desktop.

  6. Ich habe den Eindruck, dass Windows mobile seit der Berufung von Mr. Nadella als Feindbild innerhalb von MS gesehen wurde und wird. Meines Erachtens gibt es weder wegen der Hardware, noch wegen der WM10 software einen Grund, dieses phone-system andauernd schlecht zu machen – UND – dieses dadurch an die Wand zu fahren, indem Weiterentwicklungen (OneDrive, Office etc) bevorzugt für Android und IOs gemacht werden. Nach meinem bescheidenen Management Verständnis ist das ein Kündigungsgrund für das Topmanagement, weil dadurch die eigenen Stärken und Alleinstellungsmerkmale verschenkt, ja sogar in Schwächen am Markt verwandelt werden.
    Genau diese negative Entwicklung ist seit 2014 (mindestens) abzusehen.
    Es hat nie Werbung von MS gegeben, welche den Leuten die Vorteile der (halbwegs) nahtlosen, auf (fast) demselben Betriebssystem basierenden Vorteile der Zusammenarbeit von desktop und phone für professional users erklärt hätte. Das hätte einen minimalen Bruchteil der Kosten verursacht wie Nokia zu verheizen. Im Gegenteil aus dem inneren Kreis von MS kommen negative und zweifelnde Kommentare! In unserem Unternehmen wäre so etwas ein Grund für fristlose Entlassung und Schadenersatz Klagen.
    Jetzt scheint es mittlerweile klar zu sein, dass MS kein phone system zustande bringen wird, jedenfalls solange dieses Topmanagement am Ruder ist.

  7. @Stephan
    Bei uns war es das gleiche. Wir hatten uns Windows Phone auch mal als Alternative im Firmeneinsatz angesehen, aber die Liste an Problemen, selbst im Zusammenspiel mit anderer Microsoft Software war lang. Sehr viele Kinderkrankheiten, und vieles funktionierte einfach nicht sauber. Wir sind daher auch sehr schnell wieder von der Idee weg gekommen.

  8. Na endlich!
    Vielleicht kann man Win10 mobile dann als Open-Source Projekt weiterführen, wenn manche es doch noch haben wollen, sonst tut mir das gar nicht leid! Konnte Microsoft nie leiden, hoffentlich gehen sie eines Tages ganz runter!

  9. Ich denke Lumia ist einfach mit dem Namen Nokia verbunden und nicht mit Microsoft. Surface dagegen wird als ein echtes Microsoft-Produkt von den Nutzern angesehen. Die durchgehende Aussagen bezüglich fehlender App, kann ich nicht bestätigen. Die wichtigsten Apps sind bei Microsoft existent. Mir persönlich fehlt einzig und allein die app unseres ÖNV. Aber es ist zu verschmerzen. PayPal und Amazon sind nicht für den Alltag lebensnotwendig. Und kein Pokémon Go ist sogar ein Alleinstellungsmerkmal. Ich persönlich bin mit den bisherigen Lumias gutgemachten und hatte davor ein iPhone und Galaxy. Beide Welten konnten mich persönlich nicht überzeugen. Aber es ist im Leben wie es ist, jeder hat seine persönlichen Präferenzen. Es wäre gut wenn Microsoft als dritte Macht in diesem Bereich tätig bliebe. Ich brauch keine Welt eines werbetreibenden, datenverkaufenden, persönliche Präferenzen ausspähendes Monopol alla Google. Dafür sind mir meine Daten zu wichtig. Liegt aber wohl am Alter. 🙂

  10. Ich kenn so viele Nutzer die für 100 Euro ein Smartphone wollen, die keine große Appauswahl brauchen aber denen ich ein 8GB Intern/1GB Ram Smartphone nicht empfehlen will und auch ein China Noname nix für die wäre…

    Denen empfehle ich auch weiter Windowsphone…

    Absolute Einsteiger (inkl. Rentner) und Bussinesskunden > zzt. ist da WP10 ungeschlagen

  11. Irgendwie hab ich das gefühl, alle Handysysteme, die mir gefallen sterben weg.

    Nokia ist ganz weggefallen, da sie den Anschluss nicht rechtzeitig geschafft haben (habe damals mein 3310 geliebt, damit konnte man noch „Nägel in die Wand hauen“ und der Akku hielt ewig!).

    BlackBerry hat mir sehr gut gefallen, klasse Bedienung im BBOS10 auf meinem ehem. BB-Leap, aber deren Tage sind ebenso gezählt – keine neuen Modelle mehr und der Whatsapp-Support ist Ende 2016 weg – und das ist leider quasi Standard.

    Nun das Lumia – und auch wohl damit Windows Mobile (Windows Phone 10) – sterben.
    Bin mit meinem Lumia 950 aktuell gut zufrieden.

    Welche Alternativen gibt es zukünftig noch?

    Android mag ich nicht; das käme mir höchstens als BlackBerry Android (Priv oder das neue DTEK50) ins Haus, wenn der Preis stimmt.

    iPhone sind mir persönlich zu teuer – es sei denn es gibt wiede mal ein gutes Angebot.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.