Microsoft stampft Cortana-App für Android und iOS ein

In Deutschland hatte sich Microsoft die Veröffentlichung seiner eigenständigen Cortana-App für Android und Apple iOS ohnehin gespart. Nun hat das Unternehmen aus Redmond bestätigt, dass die App international eingestellt werde – und zwar ab Anfang 2021. Die Invoke-Smart-Lautsprecher von Harman Kardon werden ebenfalls die Cortana-Funktionalität verlieren. Selbiges gilt auch für die Surface Headphones der ersten Generation.

Diese Maßnahmen ergreift Microsoft, da man es aufgegeben hat die digitale Assistentin als Alternative zu Amazon Alexa oder dem Google Assistant zu platzieren. Stattdessen visiert man nun eher Geschäftskunden und professionelle Anwender mit den speziellen Produktivitäts-Funktionen von Cortana an. Dazu passt auch, dass am 7. September 2020 bereits das Aus für Third-Party-Skills für Cortana ansteht.

Cortana wird nun vielmehr als Teil von Microsoft 365, also etwa der Office-Suite, vermarktet. Funktionen von Cortana leben auch beispielsweise in Teams oder Outlook weiter. In den USA bietet Microsoft Besitzern von Harman Kardon Invoke als Trostpflaster eine Guthaben-Karte über 50 US-Dollar an. Denn die (ehemaligen) Smart Speaker werden nach dem Wegfall der Cortana-Unterstützung nur noch zu teuren Bluetooth-Lautsprechern. Besitzer der ersten Surface Headphones erhalten wiederum einen Gutschein über 25 US-Dollar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Das ist der richtige Weg. Cortona dürfte ungefähr genauso beliebt sein wie damals Karl Klammer, da ist eine Integration in Office der logische Schritt

    • Lol, ich hatte beides gerade schon vergessen. Ich nehme Cortana höchstens noch als nerviges Gequatsche nach einer Neuinstallation von Windows wahr und nicht als Sprachassistenten. Siri wird das gleiche Schicksal ereilen. Google Assistent ist das non plus ultra. Mit Alexa werde ich persönlich überhaupt nicht warm.

      • Tja, ich persönlich mag Alexa lieber als den Google Assistant. Nicht nur weil es sich leichter ausspricht, sondern weil Alexa mit dem ganzen Diensten zusammen im Smart Home Bereich derzeit das beste Produkt ist.
        Die Kombination von Echos, WLAN Aktoren funktioniert einfach wunderbar.

    • Connectivityyy says:

      also ich hab Karl Klammer geliebt 😉

      Das machte Word nicht ganz so langweilig.

      Cortona aber…. KEIN BEDARF!

  2. „ und zwar ab Anafang 2020“

    Ein bisschen mehr Sorgfalt, dass Datum ist falsch und ein Rechtschreibfehler.

  3. „ und zwar ab Anafang 2020“
    Tippfehler

  4. Herr Hauser says:

    „und zwar ab Anafang 2020“

    Wann ist das?

  5. MediaCenter, Lumia, Cortana etc… Leichen von Unentschlossenheit und Missmanagement säumen Microsofts Irrwege.
    Die Zeche zahlen jeweils die dummen Verbraucher und Communities, die den Weg mitgegangen sind.

    • Das stimmt. Nach dem stetigen hin und her mit Windows Phone/Mobile habe ich Windows den Rücken gekehrt. Und zwar komplett, kein WP, kein Win10, kein Office usw.
      Android und Chromebook reicht mir aus. Nicht perfekt aber trotzdem zufrieden.

    • Herr Hauser says:

      Ich habe noch nie Cortana genutzt, auch nicht auf dem Desktop-PC. Gleich deaktiviert, wie Windows 10 kam.

      Versteh jetzt nicht was ich da als Zeche gezahlt haben soll?

  6. westernworld says:

    hoffentlich hat samsung auch endlich ein einsehen und begräbt bixby samt der vermaledeiten taste.

  7. Microsoft- außer Windows und Office können die für den Endbenutzer wohl nicht viel. Und schon gar nichts von Dauer.

Schreibe einen Kommentar zu Herr Hauser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.