Microsoft spendiert Navigation, Unterhaltungen und Suche in Outlook ein Redesign

Microsoft hat in der App für Outlook einige Veränderungen vorgenommen: In der Anwendung für Apple iOS und Android hat Microsoft nämlich der Navigation, den Unterhaltungen und der Suche ein Redesign spendiert. So zeigt euch Outlook nun von Unterhaltungen mehr Inhalt als zuvor und trennt die einzelnen Nachrichten deutlicher voneinander ab. Das soll laut den Redmondern für die Leser die Übersicht erhöhen.

Klickt ihr nun auf eine Unterhaltung, um sie zu öffnen, werdet ihr direkt zur ersten, ungelesenen Nachricht geführt. Außerdem dürft ihr nun  eine Quick-Reply an alle Teilnehmenden senden und trotzdem gleichzeitig das bisherige Gespräch im Blick behalten.

Auf dem Screenshot seht ihr ein Beispiel der überarbeiteten Ansicht. Zusätzlich hat Microsoft aber generell an der Navigation geschraubt. So soll es nun leichter sein, zwischen verschiedenen E-Mail-Konten und Ordnern zu wechseln. Deswegen hat Microsoft dann auch die Übersicht für die Ordner und Konten abgewandelt. Über den längeren Druck eures Avatars könnt ihr die geöffnete Sidebar dann auch anpinnen.

Auch die Suche soll bald ein Update erhalten und intelligenter werden: Dadurch will Microsoft die Suche quasi in jedem Bereich nur einen Tap entfernt halten und es euch leichter machen, nach Kontakten oder Dateien zu fahnden. Dabei kommen auch die erst kürzlich eingeführten Verbesserungen für die Personen zum Tragen. Für die intelligente Suchfunktion nutzt Microsoft den Microsoft Graph im Hintergrund.

Laut Microsoft seien die Veränderungen zwar gestern für Apple iOS ausgerollt worden, die Android-App im Play Store erhielt das letzte Update aber am 30. Juni und wird laut Unternehmen später versorgt. Apple-Nutzer sind da also in diesem Fall schon weiter.

(via Microsoft)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Und weiterhin läuft der Mailverkehr über die NSA-Server in den U.S.
    https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/sicherheit/itsec-tipp-des-monats/itsec-tdm0215

  2. @Thomas danke, wollte das auch schreiben.

  3. Vielen Dank für die Info Thomas! Jetzt muss ich mir wohl eine neue App suchen, auch wenn es zu spät für meine Passwörter ist 😉

  4. @Thomas Die Nachricht ist aus 02/2015, ist das denn immer noch aktuell? Aber abgesehen davon ist die App wegen ihres bemerkenswert geringen Funktionsumfangs ohnehin nicht empfehlenswert.

  5. @HansS @Thomas
    Bin mir ziemlich sicher, dass das immer noch so ist, statt Amazon Servern nutzen sie jetzt wohl eine eigene Serverinfrastruktur: https://www.petri.com/outlook-ios-android-dumping-aws-q3
    Wie bei praktische allen „intelligenten“ Mail Apps (Spark etc.), die aus den Maildaten bestimmte Sachen auslesen wollen. Apple macht das mit seiner Mail App halt einfach auf dem Gerät, genug Rechnerleistung haben die Mobilgeräte ja inzwischen. Deshalb kann man gerade in einem Unternehmen auch nicht von der Mail App wechseln.

  6. Und immer noch zeigt er sämtliche Ordner und Unterordner gleichzeitig an? Das nervt.

  7. Und wo ist jetzt die App für Android ? Auf den Screenshots kann ich nur was von IOS Geräten sehen ?

    bei mir wird keine aktualisierung angezeigt wenn ich im playstore bin

  8. KeyserSoze says:

    Marko 14. Juli 2017 um 10:57 Uhr

    Du bist so ein typischer „Nur Überschriften-Leser“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.