Microsoft Spartan: Browser freigegeben, Screenshots inside

Es ist soweit, Microsoft veröffentlicht den neuen Browser, bekannt unter dem Namen Project Spartan. Dieser Browser soll nicht nur auf dem PC zum Einsatz kommen, sondern überall dort, wo wir Windows 10 finden werden. Microsoft löst sich hier von altem Ballast und vom Namen Internet Explorer. Klug gemacht, denn egal wie gut ein neuer Internet Explorer wäre – der Ruf der Vergangenheit hätte ihm angehangen.

Spartan Browser

Wer den Browser Spartan testen will, der muss sich die aktuelle Version der Windows 10 Technical Preview besorgen, denn die Version 10049 enthält den neuen Browser. Windows 10 Technical Preview 10049 wird im Fast Ring verteilt, also wenn ihr unter „Erweitert“ im Bereich Windows Update die Installationsart für Vorabversionen auf „Schnell“ gestellt habt.

Project Spartan beinhaltet Cortana, dies allerdings nur in der US-Version. Microsoft teilt mit, dass viele Funktionen noch nicht ganz ausgereift sind, schließlich handelt es sich um eine Vorabversion, zudem werden wir noch bis zur finalen Version einiges Neues sehen können. Ich habe mal einen Blick reingeworfen, falls ihr aus irgendwelchen Gründen keine Möglichkeit habt, einen Blick in Windows 10 mit dem Spartan Browser zu werfen.

1. Spartan Browser beim Start

Screenshot 2015-03-31 um 07.51.02

2. Spartan Browser: Hinzufügen von Lesezeichen oder Inhalten zur Leseliste (Stern-Symbol)

Screenshot 2015-03-31 um 07.51.17

3. Spartan Browser: Leseansicht

Screenshot 2015-03-31 um 07.53.13

4. Spartan Browser: Lesezeichen, Verlauf, Downloads und Reading-List werden über das Symbol mit dem Ordner und Stern aufgerufen:

Screenshot 2015-03-31 um 07.54.56 Screenshot 2015-03-31 um 07.54.45 Screenshot 2015-03-31 um 07.55.04

5. Spartan Browser: Menüaufruf

Screenshot 2015-03-31 um 07.55.15

6. Spartan Browser: Anmerkungen verfassen. Text kann markiert, durchgestrichen und mit Anmerkungen versehen werden. Das Ganze lässt sich dann beispielsweise zu OneNote sharen oder als Lesezeichen mit Anmerkungen teilen – sehr praktisch.

Screenshot 2015-03-31 um 07.57.29 Screenshot 2015-03-31 um 07.57.20 Screenshot 2015-03-31 um 07.58.39 Screenshot 2015-03-31 um 07.59.32

Browsertest: Spartan gibt sich als Chrome aus und erreicht auf meiner Testmaschine 3130 Punkte. Ist sicher nicht aussagekräftig, denn es handelt sich um eine Vorabversion in einer virtuellen Maschine – Chrome auf einem Mac macht über 5000 Punkte. Dennoch muss man sagen: Spartan fühlt sich schon gut an. Probiert das ruhig einmal selber aus.

Screenshot 2015-03-31 um 08.06.56

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Erster Eindruck: Bedienung auf Tablet wahrscheinlich sehr angenehm, aufm normalen Desktop ziehe ich Chrome immernoch vor

  2. No Extensions => No Browser!

  3. @UK: Microsoft kündigte per @iedevchat an, dass Erweiterungen folgen. Also Geduld…

  4. Extensions sollen ja kommen, fragt sich nur wann? So ist das Ding nur ein besserer IE.

  5. Nun wartet doch mal ab, Mensch Kinnas das ist alles noch Beta. Die Extensions werden folgen aber das liegt nicht nur an Microsoft sondern auch an die externen Entwickler.

  6. Wurde nicht gesagt, dass Chrome Extensions supportet werden sollen? Oder war das nur ein Gerücht?

    Jedenfalls: Mehr oder gleiche Perf wie Chrome, nen Dev Channel (= wöchentliche Updates) und Extensions und ich steige um.

  7. Die wichtigste Frage überhaupt: Hält er sich an gängige Web-Standards?

  8. @mike: Der IE ist der einzige der sich an web standards hält. Chrome baut seine eigenen Standard, deswegen gibt sich der spartan Browser als Chrome aus, weil du als Entwickler mittlerweile extra fur Chrome entwickeln musst. Nicht aufgrund der Verbreitung, sondern aufgrund der sonderlocken im chrome

  9. Tobias Müller says:

    Was ein hässliches Design aber das kommt wohl grundsätzlich auch von Win10?

  10. @mini – jepp, im Grunde sind die Webkit-Browser (Safari, Chrome) die IE6 der heutigen Zeit. Aber kein MS, kein Aufschrei 😉

  11. Kann jemand Spartan als ThinApp oder CameyoApp bereitstellen? Vielen Dank vorab!

  12. @MarcoZ

    Das liegt wohl eher dran das der IE schrott war, IE10 kann man gerade so brauchen…auch wenns immer noch keine anständigen Extensions gibt. Chrome oder Safari (nur OSX) taugen halt einfach..das ist der maßgebliche Unterschied 🙂

  13. Je nach Anwendung. Geschwindigkeitsmäßig geben sich IE11, Chrome, Firefox und Safari gefühlt kaum was – nein, auf Benchmarks gebe ich nichts.

    Der mit Abstand beste Touch-Browser auf Tablets ist der Modern-UI-IE11 (hoffentlich kommt so was noch mit Spartan). Auf Windows Tablets, Convertibles, Notebooks frisst Chrome bekanntlich massiv Laufzeit. Und Chrome hat ordentlichen Speicherhunger.

    IE9 und früher interessieren (mich) nicht die Bohne. Sie habe ich damals auch nicht genutzt, sondern FF und Chrome.

    DAS Argument pro FF und Chrome heutzutage ist imho die plattformübergreifende Verfügbarkeit incl. Smartphones. Bei mir ist das aber kein Argument, da ich ein Windows Phone habe.

    Und: ich mag Chrome einfach nicht mehr, weil google mich überaus penetrant bei jeder Gelegenheit „bittet“, ihn zu installieren. Beim surfen. Bei der Installation von Programmen. Manchmal erinnert mich das Gebaren an die Ask-Toolbar. Mir geht das auf die Nüsse (sorry). Markt man natürlich nicht / kaum, wenn man Googles Willen schon längst gefolgt ist.

  14. Chrome und Firefox bleiben für mich die besten Browser und sind eben plattformunabhängig synchron, auch z. B. auf Tablets und Smartphones mit Android.

  15. Spartan wird halt auch wieder nur ein „Windows only“ Browser. Wie bereits mehrfach erwähnt, können das die Mitbewerber besser. Ich als Gewohnheitstier schreie nicht nach einer neuen Benutzeroberfläche und Benchmarks schaue ich mir nicht an.

  16. Chrome hau ja wohl der grösste Dreck. Wir Ihnen schon benannt, darf Gerücht ie wurde auch nicht an Standards halten ist halt käse. Der leidet einfach unter dem schlechten Image aus allen Zeiten. Ie10 ist bei mir der schnellste, aber ohne addons natürlich unbrauchbar. Chrome und Netflix oder andere Streamingdienste ist ein reines fiasko. So bleibt nur noch ff.

  17. Bin gespannt, was das wird.
    Wichtig finde ich, dass sich MS evtl. mit den Plugin-Entwicklern zusammensetzen sollte, die viele benutzen (AdBlock, div. passwortmanager usw.), einfach um gewohntes schon zu haben, sollte man wechseln.
    Zumindest ist die Umbenennung ein guter und auch sehr wichtiger schritt, den MS richtig gemacht hat.

  18. Ich nutze Windows 10 auch auf meinem iMac. Nun habe ich mir heute die aktuelle Version auf Windows Insider geladen ( xxx041 ) Hier ist der Spartan Browser aber noch nicht enthalten ?

  19. Kann es die Tableiste mehrzeilig und unten und kompakter anzeigen? Kann es socks? Hat es Tabgruppen? (Funktioniert es unter Android?)