Microsoft soll noch diesen Monat OneNote für Mac veröffentlichen

Gestern wurde bekannt, dass Microsoft anscheinend dieses Jahr noch eine neue Version von Office for Mac veröffentlichen wird. Diesen Monat soll nun noch eine OneNote for Mac App von Microsoft erscheinen, die gleichzeitig OneNote mit weiteren Features ausstattet. Mit dem kostenlosen Angebot will Microsoft gegen Konkurrenten wie Evernote antreten. Änderungen soll es nämlich auch für die Windows-Desktop-Version von OneNote geben. Diese ist gebündelt mit Office und somit nicht kostenlos, soll nun aber als eigenständiges Produkt angeboten werden.

onenote

Gleichzeitig wird Microsoft OneNote mit einem Webclipping-Feature ausstatten. Hierzu soll es Extensions für alle gängigen Browser geben, die ein direktes Ausschneiden von Webseiten-Teilen und eine direkte Speicherung in OneNote ermöglichen sollen. Das ähnelt Evernotes Webclipping-Feature natürlich sehr. Microsoft scheint hier zu versuchen, endlich auch auf Fremdgeräten Gas geben zu wollen. Auch Office für das iPad soll in den nächsten Wochen erscheinen, die neue Office for Mac schießt ebenfalls in diese Richtung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. das stimmt doch auch wieder nicht. OneNote ist auf & seit jeder Windows 8 Maschine kostenlos verfügbar.

  2. Sascha Ostermaier says:

    @mini: haste das bei The Verge auch so in die Kommentare geschrieben?

  3. @mini Das stimmt auch so nicht. Die OneNote App ist auf Windows 8 kostenlos verfügbar, allerdings ist die in ihrem Funktionsumfang sehr beschränkt und nicht mit dem „richtigen“ OneNote, was es nur in Verbindung mit Office gibt, zu vergleichen.

  4. Na endlich! Hoffe, es kommt wirklich bald.
    OneNote wird ja schon seit einiger Zeit gesondert zum Office-Paket behandelt (für Studenten kostenlos, auf iOS- und Android-Geräten verfügbar, kein Mac-Programm …).

  5. @mini: Hier ist von der Desktop-Version die Rede. Soweit ich weiß ist diese tatsächlich nicht kostenlos verfügbar.

    Eine flickr-App von Yahoo gibt’s aber trotzdem 🙂

  6. Ha hab gerade das selbe bei mir im Blog gepostet und wollte einen Tipp schicken 🙂 war wohl ein paar Minuten zu spät 🙂

    Zur Sache bin gespannt ob sich das bewahrheitet, aber an und für sich klingt es durchaus sinnvoll 🙂

  7. Naja die Desktop Variante von OneNote kann in sofern als Kostenlos betrachtet werden, als das Sie bei jedem Office Paket dabei ist. Ich habe noch nie von jmden gehört der sich OneNote als Anwendung einzeln gekauft hat.

    Formell ist aber richtig, dass nur die Modern UI OneNote App kostenlos ist die von den Funktionen her leicht beschnitten ist.

  8. Wer braucht das denn schon?

  9. rantanplan says:

    @Dieter: Ich brauch das und kenne auch sonst einige Leute, die gerne OneNote nutzen. Nur weil man es selber nicht nutzt muss das ja nicht für den Rest der Menschen gelten.

  10. Das Fehlen von OneNote am Mac hat mich immer davon abgehalten mit einen Mac zu kaufen. Jetzt sieht die Sache vermutlich bald ein bisschen anders aus.

  11. @Alexander,
    du hast noch Windows Phone vergessen. 😉
    Ich finde es schon gut, dass es OneNote dann für mehr Plattformen geben wird. OneNote ist mir auch viel lieber als Google Keep.

  12. Für mich ist OneNote nahezu unverzichtbar. Nutze es als Tool für Projektmanagement und finde, es ist Evernote haushoch überlegen.

  13. Ein ordentlicher Android Client wäre mal angebracht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.