Microsoft Security Essentials: keine Unterstützung für Windows XP ab April 2014

Im November 2013 hatten wir hier die identische Überschrift, allerdings mit einem Fragezeichen am Ende. Schon damals wurden Vermutungen laut, dass die Microsoft Security Essentials mit dem Support-Ende von Windows XP ebenfalls keine Updates mehr erhalten. Vor einige Monaten gab man seitens Microsoft wieder einen Malware-Report aus, der vor den kommenden Gefahren warnte. Das Ergebnis: Windows XP ist sechs Mal anfälliger für Malware als aktuelle Betriebssysteme wie Windows 8.1.

Microsoft Security Essentials

Nun ist bestätigt: der Support für den kostenlosen Schutz Microsoft Security Essentials wird ebenfalls zum 8. April eingestellt, die Suite bekommt danach keine Updates mehr. „As a result, after April 8, 2014, technical assistance for Windows XP will no longer be available, including automatic updates that help protect your PC. Microsoft will also stop providing Microsoft Security Essentials for download on Windows XP on this date.“ Heißt kurz und knapp: auf Microsofts Schutz-Software verzichten oder zu einer anderen Lösung greifen, die Windows XP unterstützt. 8,6 Prozent aller Windows-Nutzer hier im Blog setzen immer noch auf Windows XP.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Das wird sowieso noch lustig in den Firmen, die immer noch alte Arbeitsrechner mit XP haben…

  2. Vollkommen egal, habe ich als XP User sowieso nie benutzt.

  3. Logische Konsequenz. Aber es ist schon erstaunlich, wer noch alles XP nutzt und sich der drohenden potentiellen Gefahren nicht bewusst ist…

  4. Gibt für ein Privathaushalt ja auch keinen grund mehr an XP festzuhalten, außer vollkommen veralteter Hardware, aber damit geht man ja so oder so nicht ins Internet.

  5. Ich denke, dass andere Softwarehersteller mitziehen und den Support für WinXP schnell einstellen werden. Wird u.a. auch bei manchen Industrieanlagen interessant. Und ja, das wird wirklich gemacht

  6. OpenOffice says:

    Ich höre diese Aussage immer wieder: XP ist unsicher wegen dies und jenes. Warum ist dan bei mir noch nie etwas geschehen. Habe nur XP mit SP3 ohne Firewall und Antivirus. Bis jetzt ist gar nichts passiert.

  7. oder du weiß nur nicht das es längst passiert ist….

  8. Nein, ich habe nie ein Virus gehabt … nie … das weiß ich weil ich nie eins gesehen habe xD na Prost !!!! Ein böses Virus macht natürlich als aller erstes ein Bildchen auf wo es den Benutzer darauf hinweißt daß er ein Virus hat 😉 Jo die Welt ist so toll oder ?!

  9. @namerp: Meine Eltern kommen super mit meinem alten XP-Laptop klar. Für die Internetaufgaben und deren Office Bedarf reicht es. Selbst kleine Bildbearbeitung geht.
    Wenn ich sie versuche zu überreden, dass System zu wechseln regen sie sich auch. Für die Standard Heimaufgaben reicht es, um ein neues Gerät mit entsprechend guten Display zu erhalten müssten sie über 600€ zahlen.
    Man sollte die Anforderungen nicht aus der Sicht eines nativen ITlers sehen. Selbst YouTube läuft drauf noch immer ohne zu ruckeln, zwar nicht in FullHD, aber es reicht.

  10. Irgendwann muss auch mal Schluss sein. Ich bin kein Fan Deadlines ewig zu verschieben (siehe SEPA), dass der XP-Support endet ist ja nicht erst seit gestern bekannt. In meinem Umfeld habe ich alle dazu gebracht sich von XP zu verabschieden. Nur bei einem läuft noch eine VM mit XP, weil noch alte Software gebraucht wird, aber die VM hat keinen Zugriff auf’s Internet.

  11. @Dominion
    600€ ? Ein 150€ PC kann YT in HD abspielen, das mal nebenbei.
    Sicherlich „funktioniert“ XP weiter, sollte man eben auch wissen das der PC offen wie ein Scheunentor ist, Online Banking, Bestellungen etc sind dann dort „Lebensmüde“.

  12. ich glaube dass solche leute nichtmal banking oder online einkäufe machen… die tippen bei excel was ein und googlen mal kurz was mit IE oder Mozilla… mehr machen die meisten nicht die einen PC haben… viele jüngerere nutzen dann am PC noch Facebook und das wars… denen ist es egal

    Ich kenn auch viele junge die keinen Bock auf Windows 8 haben weil sie keine Apps brauchen ausser an ihren Markenhandy (was sie als smartphone nur wegen der marke nich wegen der apps (ausser instagram und whatsapp) nutzen…

    So sind die meisten ausserhalb unserer IT Blase… Und selbst da gilbts genug (wie meinen Informatikstudierenden Bruder) die Windows8 boykottieren und wieder auf Win7 zurück sind weil sie keinen bock auf Apps jenseits Android/iOS haben!

    Ich dagegen bin Windows Metro Poweruser (auch im Produktivitätsbereich) und weiss gar nich was ich mit dem freien platz am desktop anfangen kann ^^

  13. Microsoft Security Essentials war ja auch in den scannertests soooo sicher 🙂 http://www.av-test.org/home/
    alles wieder reine panikmache.

  14. Windows XP erfüllt halt für viele Anwender immer noch vollkommen seinen Zweck.
    Die Einstellung der Unterstützung des Virenscanners ist nicht mehr als logisch.
    Nach dem einstellen des Hersteller Supports im April grenzt es sowieso an Wahnsinnit einem Windows XP Rechner noch ins Internet zu gehen, da hilft auch ein beliebiger Virenscanner nichts mehr weil die sonstigen Sicherheitslücken offen wie ein Scheunentor bleiben.

  15. Ich glaube, wer immer noch Windows XP benutzt, dem sind solche Dinge wie Sicherheit sowieso egal – Hauptsache, es ändert sich nix. Vermutlich starke Überschneidung mit den verbliebenen Nutzern analogen Fernsehens 😉
    Die meiste stationären Rechner aus XP-Zeiten sind außerdem aus heutiger Sicht so ineffizient, dass man sich für 200€ was neues kaufen kann, immer noch mehr Leistung hat und das Geld fix über die Stromrechnung wieder drin hat.

  16. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    Wir benutzen XP noch für fast alle unsere Virtuellen Maschinen (für versch. Kunden je eine VM).
    -Die brauchen wenig platz,
    -sind zügig,
    -man kennt sich aus damit,
    -sie sind sowieso (wenn gestartet beim Kunden oder in der eigenen Fa) hinter einer sicheren Firemenfeuerwand,
    -laufen stabil mit der wichtigen und langzeit erpropten Software
    etc…

    Es gibt keinen Grund XP abzulösen, ausser, man möchte Software nutzen, die nicht unterstüzt wird…. MSE gehört nicht dazu 🙂 Es war ein schöner Bonus, aber nichts lebensnotwendiges…

    Würden wir z.B. auf Win8 umstellen, hätten wir:
    -Instabile und unausgereifte Beta-Software, die wir einsetzen und -kostenlos für den Hersteller- testen müssten,
    -müssten uns in Win8 einarbeiten und bald dann auch in Win9 und Win10….
    -Würden immer größere/teurere Laptops mit noch mehr Ressourcen brauchen, damit die immer hungriger werdenden OS’e auch flüssig und stabil laufen würden….
    etc…

    Ein Trend, der seit mitte der 90er anhält, aber dem man sich widersetzen kann, wenn man möchte.

  17. Weiß jemand ob es Security Essentials mal für WIN8 geben wird ? oder bin ich zu blöd es bei MS zu finden ?

  18. @Namenlos
    das ist Firmenumfeld, da ist das ja normal das man sich „Schrottsoftware“ eingekauft hat die wirklich nur mit XP läuft (da gibts zu viele ganz tolle Beispiele) und da kann man XP auch gut genug abschirmen. Das ist als Privat eigentlich nicht möglich weil da zu meist auch das Wissen fehlt.

  19. @maat
    schon mit dabei ?

  20. @namerp: wirklich ?? muss ich schauen, ist der Lappi von meiner Freundin. Dann muss ich das übersehen haben, bzw, gar nich geschaut und wollte bei MS downloaden..da gibt es nur die W7 Auswahl zum Runterladen.

  21. Ist bei Win8 integriert als Windows Defender sprich enthält sowohl die Funktionen des alten Defender als auch der vorher separaten MSSE.

    Die Aussagen von M$ sind aber fragwürdig, mit der kompletten Einstellung würde das Programm auch unter den weiter unterstützten Server 2003 nicht mehr laufen. Keine Ahnung wie das mit der Supportdauer beim S2k3-basierten XP x64 aussieht.

    Ansonsten gibt es aber auch immer noch die manuellen Signaturupdates.

  22. na ja — unter 10% XP User (vermutlich eher im Privatbereich, die diese Seite lesen) klingen eher wenig.
    Ich vermute, dass im Firmenumfeld noch wesentlich mehr XP Rechner ihr (Un)Wesen treiben – diese Firmen werden dann schon noch irgendwann hart auf den Boden der Tatsachen aufschlagen… ^^

  23. Ich hoffe, dass die Firmen, die immer noch auf XP setzen,richtig auf die Schnauze fallen. Ich werde die Admins von meiner Ausbildungsstelle mal dazu „zwingen“ alle Systeme und Software zu aktualisieren,ob sie es wohlen, oder nicht. Auf den meisten XP Rechner sind noch veraltete Versionen vom IE (6) und Firefox (4 bis 14) installiert, und vom Adobe Reader, Flash Player und Java sind auch noch total veraltete Versionen drauf. Bei Windows 7 ist es leider das gleiche. Diese sogenannten“Admins“ sollten lieber mir alle Admin Passwörter rausrücken, ich kann mit Computer anscheinend besser umgehen als die.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.