Microsoft repariert Surface Laptop 3 bei Haarrissen im Bildschirm kostenlos

Vor einigen Monaten berichteten Besitzer des Surface Laptop 3, dass sie Haarrisse in ihren Bildschirmen sahen, die scheinbar aus dem Nichts auftauchten – plötzlich und unerwartet. Microsoft reagiert nun öffentlich auf die Geschehnisse und teilt mit, was das Unternehmen für die Betroffenen zu tun gedenkt.

Wir haben festgestellt, dass in einem sehr kleinen Prozentsatz der Fälle ein harter Fremdkörper einen Haarriss im Glas verursachen kann, der unerwartet oder ohne sichtbare Ursache aufzutreten scheint.

Microsoft bittet diejenigen Nutzer, die das Problem haben, sich an den Support zu wenden, um eine kostenlose Reparatur während der Garantiezeit des Geräts einzuleiten. Ein Anwender, der möglicherweise für diese Reparatur seines Surface Laptop 3 (entweder 13- oder 15-Zoll) vorher bezahlt hat, kann sich an den Microsoft Support wenden, „um sich über die Rückerstattungsmöglichkeiten zu informieren„.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Baki Güler says:

    Wenn ich das richtig verstanden habe, wird die Reparatur nur innerhalb der Garantiezeit kostenlos durchgeführt. Wenn das Display kurz nach ablaufen der Garantiezeit reißen sollte, dann muss man die Kosten selbst tragen. Dafür das es sich um ein Produktionsfehler handelt finde ich die Lösung nicht fair. So einen Laptop kaufe ich mir ja schließlich nicht nur für 2 Jahre Nutzungszeit. Das will ich sicher noch länger benutzen. Gerade wenn es dann auch noch um ein Premiumprodukt handelt.

    • Apple hat dafür seine in der Regel 4 Jahre laufenden Reparaturprogramme. Bei meinem Macbook flog irgendein Spannungs-Chip 90 Tage nach Ende dieser 4 Jahre auseinander. Es war ziemlich sicher genau der Serienfehler, Kulanz gab’s trotzdem nicht.

Schreibe einen Kommentar zu fly Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.