Microsoft reduziert auch das Surface Pro in Deutschland

Microsoft hat nach der Preisreduzierung des Surface RT auch das Surface Pro in Deutschland vergünstigt. Satte 100 Euro spart der deutsche Kunde nun beim Kauf des Geräts, dessen 64 GB-Variante im Windows Store „nur“ noch 779 Euro kostet, die 128 GB-Variante schlägt mit 879 Euro zu Buche. Studenten zahlen im Microsoft Store noch etwas weniger, sie zahlen für das Microsoft Surface Pro mit 64 GB 701,10 Euro und für die Version mit 128 GB werden 791,10 Euro fällig. Gut möglich, dass es wie im Falle des Surface RT nicht die letzte Preissenkung geblieben ist. Bei Microsoft und den Händlern sind die Lager noch voll, wie man munkelt. Einen Testbericht zum Microsoft Surface findet ihr hier.

IMG_7630

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. HP-Touchpad lässt grüßen. Bald kommt dann der radikale Preissturz um die Lager zu räumen…

  2. Falls jemand daran interessiert ist, schaut Euch die MyDealz Hinweise an – heute ab 12:00 gibt es das 128GB Surface Pro für 749EUR, also nochmals 140 bzw. 40 EUR günstiger.

  3. Naja, ein Convertible kann man schon für die Hälfte bekommen. Da muss man dann zwar die Tastatur immer mitschleppen, aber hey…gerade Studenten werden da wohl nicht so wählerisch sein, zumindest sobald es ans Bezahlen geht. 😉
    @Timotime: Lagerräumung des Surface Pro? Na, mal abwarten. Das Teil gehört für mich zu den besten Tablets auf dem Markt, mit den Möglichkeiten eines x86-Geräts können es die Androiden und iDinger nicht aufnehmen. Ich denke nicht, dass das Pro wirklich so unbeliebt ist.

  4. Mir ist es einfach zu teuer. Sonst hätte ich mir schon längst ein Pro gekauft. Denn genau das was Georg sagt, trifft auch mich zu: Ich möchte am liebsten ein solches Gerät mit den Möglichkeiten eines x86 Systems.
    Bei dem Preis würde ich aber immer noch einen richtigen Laptop bevorzugen und sogar noch ein paar Monate ein paar Euros zur Seite legen, um dann direkt ein Powerbook zu kaufen.
    So wird es wohl zum Jahresende erst mal ein N7 2013. 🙂

  5. Den Kram will ich noch nicht einmal geschenkt! Warum? Nicht weil W8 der letzte Dreck ist – und Gott weiß, das ist es – sondern weil MS weder Geschmack hat noch auf seine Kunden hört.