Microsoft Pro IntelliMouse kommt im Juli nach Deutschland

Microsoft hat die Marke IntelliMouse bereits 1996 etabliert – ich erinnere mich noch, denn damals hatten die Eingabegeräte in meinem Bekanntenkreis – vorsichtig formuliert – nicht den besten Ruf. Doch mittlerweile ist Zeit ins Land gegangen und man verbindet auch etwas Nostalgie mit den Eingabegeräten. Zumal 2017 eine neue Classic IntelliMouse als Allround-Gerät erschienen ist. Mit der neuen Pro IntelliMouse setzen die Redmonder nun noch eins drauf.

Microsoft bewirbt die neue Pro IntelliMouse auch als Gaming-Maus. So soll sie verbesserte Tasten einsetzen und sich leicht über die Windows Maus- und Tastatureinstellungen anpassen lassen. Selbst die Beleuchtung soll sich dort je nach Stimmung individuell anpassen lassen. Durchgesickert waren Infos zur Neuauflage übrigens bereits Ende 2018, da die Maus damals in China im offiziellen Microsoft Store auftauchte.

Das Eingabegerät nutzt einen Sensor mit 16.000 DPI und Wiederholraten von bis zu 12.000 Bildern pro Sekunde für schnelles Tracking. Eine Erfassung der Oberfläche mit 400 fps und eine Beschleunigung von 50 g sind angegeben. Die Microsoft Pro IntelliMouse bietet fünf frei konfigurierbare Tasten. Angeschlossen wird die Maus per USB-Kabel. Das Gewicht beträgt inklusive Kabel 112 Gramm.

In den USA und Kanada soll die neue Pro IntelliMouse Ende Mai in den Verkauf gehen. Im Juli soll es dann in Europa und damit auch Deutschland so weit sein. Man setzt auf zwei Farbvarianten: Dark Shadow und Light Shadow. Zum Preis für Europa sagt Microsoft momentan leider noch nichts. In China wechselt das gute Stück für umgerechnet etwa 50 Euro den Besitzer, in den USA sind es 59,99 US-Dollar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Wolfgang Siebeck says:

    Hat die auch diesen ekelhaften Überzug aus gummiartigem Zeug, der nach einem Jahr furchtbar klebrig wird?

  2. „ich erinnere mich noch […] nicht den besten Ruf“
    So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen. Ich hatte damals nur gute Erfahrungen mit den Microsoft Mäusen. Böse Zungen behaupten, die waren damals das einzig brauchbare von Microsoft. 😉

  3. Roger Bergamt says:

    Heute noch welche im Einsatz (Intelli Pro) wenn ich mich recht erinnere hat Logitech die gebaut.
    Das klebrige Gummi bekommt man mit Babypuder wieder weg

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Siebeck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.