Microsoft präsentiert Neuheiten im Bereich inklusiver Technologie

Microsoft hat heute im Rahmen des diesjährigen Microsoft Ability Summit neues, anpassungsfähiges Zubehör aus dem Inclusive Tech Lab vorgestellt. Das Microsoft Inclusive Tech Lab ist der Nachfolger des ursprünglichen Labs, das 2017 vom Xbox-Team eröffnet wurde. Das Inclusive Tech Lab führt dessen Zweck fort – es geht darum, zu lernen, wie Technologien gestaltet sein müssen, damit sie für alle Menschen funktionieren – sprich: barrierefreie Hardware, Software und inklusiven Services.

Das neue Zubehör wurde zusammen mit Menschen mit Behinderung entwickelt. Es besteht aus drei Hauptkomponenten, die man entsprechend der eigenen Bedürfnisse zusammenstellen und mithilfe von 3D-Druck anpassen kann – unter anderem lassen sich individuelle Maus- und Tastatureingaben sowie Shortcuts konfigurieren.

  • Die erste Komponente ist die Microsoft Adaptive Mouse, die aus drei Teilen besteht: Korpus, Daumenstütze und Endstück ergeben zusammen eine traditionelle Maus. Das Endstück lässt sich mithilfe von 3D-Druck individuell anpassen und die Daumenstütze kann für Links- und Rechtshänder eingestellt werden.
  • Mit dem Microsoft Adaptive Hub können Nutzer eine herkömmliche Tastatur durch einen zentralen Hub und drahtlose Tasten ersetzen oder ergänzen. Der Microsoft Adaptive Hub kann drahtlos mit bis zu vier Microsoft Adaptive Buttons verbunden werden. Er funktioniert auch mit standardmäßigen 3,5-Millimeter-Hilfsmittelschaltern und bietet drei verschiedene Profile für die Verwendung mit mehreren Geräten.
  • In Verbindung mit dem Microsoft Adaptive Hub kann der Microsoft Adaptive Button mit verschiedenen Tastaturaufsätzen angepasst werden. Anwender wählen zwischen einem D-Pad, einem Joystick oder einer Doppeltaste und können eigene Tastenaufsätze für ihre individuellen Bedürfnisse mit einem 3D-Drucker erstellen.

Die Microsoft Adaptive Accessories werden im Herbst im Microsoft Store verfügbar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.