Microsoft Outlook für Android: finale Version veröffentlicht

Schon neidisch auf Outlook für Android geschaut, als die Software in die Preview startete, aber keine Muße gehabt die Vorschauversion zu nutzen? Dann ist jetzt eure Stunde gekommen, denn Microsoft hat aktuell verkündet, dass man die Software jetzt als final einstuft. Neue Funktionen hat die App in den letzten Tagen bis zur Finalisierung nicht spendiert bekommen, wer ein bisschen die Entwicklung der letzten Monate mitverfolgt hat, weiss ja, was drin ist. Outlook für Android ist nicht nur für Outlook-Konten nutzbar, neben diversen Providern ist auch das Hinzufügen eigener IMAP-Server als Option vorgesehen, zudem finden sich Kontakte und Kalenderzugriff in der App. Vorausgesetzt wird Android 4.0 und wer sich vorher noch etwas einlesen will, der findet unsere Beiträge von Microsoft Outlook für Android hierhier, hier und hier. Die Play Store-Bewertungen sind übrigens eher mäßig.

Microsoft Outlook
Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich mag Microsoft Outlook auf Android, jedoch hat es mich noch nicht dazu bewegt von TypeMail zu wechseln. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.trtf.blue&hl=de

    Der Workflow mit TypeMail gelingt mir einfach flüssiger, was aber auch an der Erfahrung liegen kann.

  2. Werden die Exchange-Zugangsdaten immer noch auf einem US-Server gespeichert? No-Go für Firmenaccounts.

  3. Ich hab‘ die Preview gestern zufällig getestet. Ungefähr so 5 Minuten lang. Denn es gibt etwas, was mir unter Android äusserst wichtig ist: Wenn ich auf einen Termin klicke, dem ich einen Ort zugewiesen habe, dann erwarte ich von meinem Smartphone, daß es mir Google Maps als Routenplaner anbietet und mir den Weg zu dem Termin weist. Großes Erstaunen bei mir: unter Outlook (Android) geht das nicht! Daher vollkommen nutzlos für mich. Sofort wieder gelöscht.

  4. Mich hat extrem genervt, das ich keine Termine ändern konnte…
    Kann ich also nichts mit anfangen…

  5. Sascha Zindel says:

    Was bei dem ganzen Thema fast komplett unter den Tisch gekehrt wird, ist die Tatsache, das alle Daten in der Cloud gespeichert werden (einschließlich der Zugangsdaten wie Username, Passwort usw.) und diese jedesmal beim Aufruf aus der Cloud gezogen werden und dann von Microsoft Servern die Konten jeweils direkt abgefragt werden. Offiziell ist es ja nur nebenbei in den Nutzungsbedingungen erwähnt und primär, damit per Push zeitnah die Eingangsmeldung gegeben werden kann. Wer also gerne alle seine Daten Microsoft gibt …..

  6. Zeit nicht im 24 Stunden Format. Termine lassen sich nicht löschen/ändern. Die Anzeige der Anlagen im OneDrive ist verzerrt. Final ist die App noch lange nicht…

  7. @Sascha Zinde:

    Äh…“Microsoft Outlook für Android“
    Wer Google nutzt … muss sich um Daten bei Microsoft keine Sorgen machen 🙂
    Darauf kommt es dann auch nicht mehr an 😉

  8. @SchrOEder

    Immer dieses Dimmgequatsche bei Sicherheitsthemen. Natürlich macht das einen Unterschied.

  9. Microsoft speichert immer noch Mails und Zugangsdaten und Caschy warnt mal wieder mit keinem Wort davor. Ich finde es unverantwortlich, dass du da nicht jedesmal erneut drauf hinweist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.