Microsoft OneNote mit großen Updates – nun auch für Android-Tablets

140819_OneNote _fuer_Android_Tablet_Thorsten_Huebschen_Ba_03

Microsofts Notizdienst und -Tool OneNote hat heute ein umfangreiches Update erhalten. Für viele vielleicht wichtig zu wissen: mit der aktuellen Veröffentlichung der Tablet-Version für Android ist Microsoft auf allen Plattformen vertreten, die wichtig sind – nun gibt es OneNote für Windows, Mac OS X, sowie für Windows Phone, iPhone, iPad, Android-Smartphones und -Tablets.

Alternativ kann man den Dienst auch im Browser nutzen. Ebenfalls lassen sich nun auch auf Android-Tablets handschriftliche Notizen über die Ink-Funktion verfassen – und auch Office Lens lässt sich nutzen.

Auch die Modern UI-Ausgabe von OneNote hat ein Update spendiert bekommen, zu den wichtigsten Neuerungen zählt hier die Unterstützung für das Drucken von Notizen, sowie dem Anhängen von Dateien und PDF-Dokumenten. Weiterhin lassen sich nun in der Version für die Modern UI eure Notizen mit einem Highlighter versehen.

Sowohl das Update für Android, als auch das für Windows sind ab sofort in den jeweiligen Stores zu finden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Alle wichtigen Plattformen? Nein! BB10 fehlt immer noch, auch wenn die ins System integrierte Evernote-Lösung schon sehr gut ist.

  2. Da muss ich johnsmith vollkommen recht geben. Ich setzte OneNote ausschließlich beruflich ein und wir setzten, wie viele andere auch, auf BB… Im Consumer-Bereich sicherlich unrelevant, aber nicht in der Businesssparte.

  3. Die Onenote-App selber läuft zwar auf BB10 wenn man sie aus einem Andorid-Store installiert, der Anmeldevorgang mit dem Microsoft-Konto schlägt aber fehl. Es wäre also nur ein geringer Aufwand für Microsoft.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.