Microsoft OneDrive nun auch für Kindle Fire-Geräte

Kurz notiert: Microsoft wagt sich mit seiner Software OneDrive auf neues Terrain. Zwar ist man mit der App-Lösung für den eigenen Cloudspeicher schon auf der Android-Plattform vertreten, bislang schauten Nutzer der Kindle Fire-Tablets von Amazon aber in die Röhre, sofern diese nicht eine andere Android-Version aufspielten. Nun hat sich Microsoft dazu entschlossen, die App auch in den Amazon App Store einzustellen, sodass Kindle Fire-Nutzer diese installieren können – Nutzer in den USA können die App selbstverständlich auch auf dem Kindle FirePhone installieren.

Bildschirmfoto 2014-08-06 um 21.10.32

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog