Microsoft OneDrive erhält bald Funktion zur Wiederherstellung eines früheren Speicherzeitpunkts

Cloudspeicher sind durchaus eine praktische Sache, wenn man seine Daten denn in sicheren Händen weiß und diese bestenfalls auch noch verschlüsselt. Verschlüsselt werden Dateien allerdings auch gerne von Ransomware, dann ist es nicht unbedingt vorteilhaft, wenn diese Dateien auch noch automatisch mit der Cloud synchronisiert werden. Microsoft möchte an dieser Stelle bald Abhilfe schaffen, indem der Nutzer einfach eine frühere Version von OneDrive wiederherstellen kann.

Die Funktion wurde im Rahmen eines SharePoint-Events in San Diego bekanntgegeben. Während sie in den nächsten Wochen verfügbar sein soll, ist bislang unklar, ob das Feature nur für Business-Kunden oder alle OneDrive-Nutzer vorgesehen ist. Unternehmen, die vielleicht noch zögern, ihre Daten in der Cloud zu speichern, könnten mit solchen Funktionen durchaus dazu bewegt werden.

Ist man dann nämlich zum Beispiel von Ransomware befallen oder es wurden aus einem anderen Grund falsche Dateien zu OneDrive synchronisiert, kann man einfach auf ein früheres Datum wiederherstellen. Unter Umständen verliert man vielleicht ein paar Tage an Daten, aber man ist eben nicht von einem Totalverlust betroffen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Huch. Das Feature gab es gar nicht?
    Ich benutze ja Dropbox seit der ersten Stunde und kenne es gar nicht anders. Wusste gar nicht, dass sowas OneDrive gar nicht kann.

  2. Einen Versionsverlauf für einzelne Dateien gibt es in OneDrive ja bereits. Ich interpretiere den Artikel so, dass man im Fehlerfall ganze Ordner oder sogar den gesamten Speicher auf einen Bestimmten Zeitpunkt (Snapshot) zurücksetzen kann.

  3. meine onedrive-Probezeit läuft im Sommer ab, also -100GB
    wie komme ich günstig wieder an 100GB?

  4. Tobias: Genau so ist es, man kann auch mehr als einzelne Dateien zurücksetzen auf einen Schlag.

  5. Leider gibt es noch immer die Begrenzung bei der maximalen Dateigröße. oder?

  6. @wpressy wo gibt es das bei Dropbox? Ich habe das letztes Jahr nicht gefunden als ich einen durch einen Cryptotrojaner verschlüsselten Dropbox Pro Account wiederherstellen musste, man hätte mühsam alle Dateien einzelnen wiederherstellen müssen wäre der PC am anderen Standort nicht zufällig ein paar Tage offline gewesen.
    Der Inhalt meines privaten Dropbox & OneDrive Account Steckt seither in einer täglichen Veeam Sicherung auch wenn ich mir selbst noch nie einen Cryptotrojaner eingefangen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.