Microsoft Office 2016 for Business geht in die Preview

Image_GetOfficeFree_Student_430x159

Testwütige kommerzielle Office-365-Kunden dürfen wieder die virtuelle Maschine anwerfen, denn es darf getestet werden. Pünktlich zum ersten CeBIT-Tag hat Microsoft die „Office 2016 IT Pro and Developer Preview“ für Windows veröffentlicht. Diese war bislang in der geschlossenen Preview nutzbar, steht nun aber allen interessierten Anwendern zur Verfügung. Das, was man allerdings zu sehen bekommt, bildet natürlich nicht den vollen Funktionsumfang ab, dieser wird sich im Verlauf der Preview noch füllen. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Data Loss Protection (DLP), Click-to-Run deployment, Information Rights Management (IRM) und auch die Mailing-Lösung Outlook bekommt nützliche Neuerungen spendiert, wie zum Beispiel eine verbesserte Suche und eine Verbesserung der Performance bei der Zustellung und dem Download der E-Mails. Technische Details finden alle die, die sich angesprochen fühlen, im Blogpost von Microsoft. Die Office 2016 IT Pro and Developer Preview steht über Microsoft Connect zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Gibts in Outlook jetzt auch endlich eine CalDav Option ohne extra Plugin?
    Ja, ich weiss …die haben ihr Exchange …aber gut wäre es trotzdem 🙂

  2. Genau das habe ich auch gerade gedacht… Ich glaube, darauf können wir noch ewig warten.

  3. Data Loss Protection – klingt, also ob ungespeicherte Dateien in der Cloud zwischengespeichert werden

  4. Kann ich das auch an die Google Cloud anbinden ?