Microsoft Office: Rundum-App nun auch für das iPhone

Wir berichteten bereits über die Tatsache, dass Microsoft sein Office möglichst kompakt auch mobil an den Kunden bringen will. Zu diesem Zweck hat man seinerzeit eine neue, bzw. stark erneuerte App namens „Microsoft Office“ veröffentlicht, die die Apps Word, Excel und PowerPoint vereint. Die gab es erst in einer Betaversion, nun hat man allerdings auch die finalen Versionen in den App-Stores gelistet. Nach dem Launch im Play Store von Google folgt nun der Apple App Store. Dort findet ihr die App, die für das iPhone, nicht aber für das iPad angepasst zu haben ist. Neben dem Erstellen von Dokumenten mit besagten Apps lassen sich auch Notizen festhalten sowie diverse Funktionen im PDF-Bereich nutzen.

?Microsoft Office
?Microsoft Office
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. „…App, die für das iPhone, nicht aber für das iPad angepasst zu haben ist.“

    MS lässt nichts unversucht, um grottenschlechte Apps für iOS/Android rauszubringen. Ganz in Tradition von OneDrive, Outlook, etc…

    • Das kommt garantiert noch.

      Davon abgesehen: Ich bin kein Hardcore-Office-Nutzer unter iOS; aber auf mich wirken die Microsoft-Apps geradezu vorbildlich, was die Umsetzung angeht. Das hätte ich Microsoft vor wenigen Jahren nicht zugetraut. Und Outlook gilt ja als einer der besten E-Mail-Clients schlechthin.

      • Jup…..ich kann den Post auch nicht Nachvollziehen!? Microsoft produziert eigentlich gefühlt mit die besten iOS-Apps.

      • „Und Outlook gilt ja als einer der besten E-Mail-Clients schlechthin.“

        Mit völlig unbrauchbarer Kontaktverwaltung?
        Ohne die Möglichkeit, mehrere Mails in Suchansicht auszuwählen?
        Mit einer Tageskalenderansicht, die nur 8h anzeigen kann (14h im iOS Kalender)?

        Bei OneDrive sieht es ja nicht besser aus: Wie kann man bitte nur auf die Idee kommen, unter „Fotos“ ALLE Bilddateien aus OneDrive anzuzeigen? Im Browser gibt es die Möglichkeit, das einzuschränken, mobile bis heute nicht.

    • Microsoft hat meiner Meinung nach die besten Apps für iOS und macOS. Nutze Outlook und ToDo sehr gerne.

      • ToDo ist sehr gut bis auf die fehlenden Location-basierten Erinnerungen; auf das vergesse ich leider immer…

        • MS Office findest du schlecht, aber ToDo soll super sein??? Der „MyDay“ Reiter verstehe ich bis heute nicht. Was soll der Schwachsinn, dass ich mir manuell meinen Tag zusammen tragen muss? Nicht Mal die heutigen Termine werden dort automatisch angezeigt.

      • An sich macht MS ja wirklich gute Apps zumindest für iOS. Die Outlook App für den mac ist aber eher ein schlechter Scherz. Ich lasse die WIN Version in Parallels laufen, weil die macOS App
        – keine Addons unterstützt
        – keine Schellbausteine-Funktion besitzt
        – leider aber auch nicht die Tastenkürzel Funktion unterstützt, die macOS von Haus aus mitbringt
        – und sich VERDAMMT NOCH MAL NICHT INS SHARE-SHEET INTEGRIERT!!!
        (Aber Hauptsache, One Note ist mit drin)

  2. Ich hätte mich ja gefreut, wenn auch OneNote mit drin wäre. Halt All in One. Ich brauche mobil Excel und OneNote, quasi nie Word und wenn reicht hier die Webversion. Naja, es steht Excel im Endeffekt in nichts nach, ist nicht viel Größer und scheint generell moderner gebaut zu sein. Hab Excel runter gehauen und es dagegen getauscht.

    • Du beschreibst exakt meinen Use-Case! Geben wir also die Hoffnung nicht auf, dass nach und nach auch die anderen Office-Dienste mit integriert werden. 🙂

      LG Markus

  3. Und in ein paar Jahren wird uns die abermalige Trennung als großer Fortschritt verkauft. Im er wieder derselbe alte Wein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.