Microsoft Office für Mac 2011 14.4.4 erschienen

Mac-Nutzer eiern immer noch auf der alten Mac-Version von Microsoft Office herum. Zwar hat man es bei Microsoft geschafft, das alte Office anzupassen, sodass es auch auf einem Retina-Display vernünftig angezeigt wird und eine Office 365-Funktionalität bietet, doch das Ganze wirkt angestaubt und lässt neue Funktionen vermissen, auf die die Nutzer der aktuellen Office-Ausgabe unter Windows längst zurückgreifen können.

macoffice

Dennoch dürfen wir uns freuen, denn in einem Interview im März wurde ja bestätigt, dass ein neues Mac Office noch dieses Jahr kommen soll. Bis dahin ist erst einmal ein wenig Geduld angesagt, stattdessen kann man sich lieber das jüngst erschienene Update auf Microsoft Office für Mac 2011 14.4.4 installieren. Dieses Update behebt zum Beispiel in Word den Fehler, dass die Keyboardsprache nicht korrekt aktualisiert wurde. PowerPoint sollte nun bei Folien, die komplexe Inhalte wie 3D aufweisen, nicht mehr Artefakte anzeigen. In diesem Sinne: fröhliches Update!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Verdammt ! Dachte im ersten Moment das endlich Office 2014 erschienen ist durch die 14 im Header…
    Arghhh

  2. Hoffentlich wird Office von der Benutzerfläche endlich in der 2014er Version an die Windowsvariante angepasst. Ein graus, wenn man an beiden Arbeiten muss.
    Noch schlimmer ist bloß die Verwendung von Dritthersteller Schriftarten, die offiziell nicht von Office für Mac unterstützt wird.
    Vielleicht sollte ich doch zu OOo wechseln…

  3. Microsoft Office für Mac 2011 14.4.4 erschienen – jetzt schon mit den neuen Werkzeugen Lendenschurz und Keule in der Toolbar!

  4. Ja, dieses Office for Mac:2011 ist echt nicht gelungen. Man hat da mal einfach etwas hingewurschtelt. Übergangsweise kann man sich Windows z. B in. Virtualbox installieren und dort das aktuelle Win Office laufen lassen. Mit der Virtualbox Erweiterung geht das sogar Nahtlos.

    Bzgl. einer neuen Version denke ich schon, dass es wie die Windows Version sein wird. Man sieht es ja bereits an OneNote, welches im derzeit aktuellen Flat-Design daherkommt

  5. Mir fällt eigentlich nur ein Grund ein, MS Office einzusetzen: Excel. Wenn man wirklich ausgewachsene Tabellen braucht. Für alles andere gibt’s iWork.

  6. Wolfgang D. says:

    Seit OSX 10.9 ist IMAP fehlerhaft, gleich mal schauen, ob der Bug beseitigt wurde.

  7. Wichtig wäre für mich vor allem ein Outlook was up2date ist und einfach funktioniert!
    Outlook von Office Mac 2011 ist eine Katastrophe