Microsoft Office 2013: Offline-Installer der Preview-Version

Gestern zu später Stunde schrieb ich noch etwas über das neue Office-Paket von Microsoft, welches auch direkt nach der Veranstaltung als Preview-Version zur Verfügung gestellt wurde. Der normale Benutzer bekam bislang nur den Web-Installer zur Verfügung gestellt, der Rest des dicken Paketes wurde aus dem Netz nachgeladen.

Mittlerweile hat Microsoft die Downloads von Office 2013 sowohl in der 32Bit-, als auch in der 64Bit-Variante zur Verfügung gestellt. Wer sich den Offline-Installer aus irgendwelchen Gründen also herunterladen will, bitte schön: Microsoft Office 2013 Professional Plus 64Bit & Microsoft Office 2013 Professional Plus 32Bit. Sind 703, beziehungsweise 625 MB bei der 32Bit-Version. Und beachtet: Gestern haben viele die Office 365-Version getestet. Dieses wird ein kostenpflichtiger Dienst – solltet ihr den Download daher haben, dann seid sicher, dass ihr euer Abo auf dieser Seite kündigt, sofern ihr den Dienst nicht nutzt – ich weiss nicht, ob Microsoft dieses automatisch beendet. (endet automatisch: If you have installed an Office 365 plan, the Preview will expire approximately 60 days after the next version of Office becomes available in your market.)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Der Spaß ging bei mir gleich gut los. Erste Installation mit kryptischer Fehlermeldung fehlgeschlagen und die restlichen Versuche erbrachten nur Fehlermeldungen bezüglich eines angeblich fehlerhaften Accounts. Einloggen im Browser geht allerdings. Ach, man fühlt sich gleich wieder zuhause bei Microsoft.

  2. @caschy: Ich denke, die Preview von Office 365 endet automatisch. So verstehe ich zumindest die FAQ:
    http://www.microsoft.com/office/preview/en/faq (ganz unten)

  3. Wenn ich von meiner Uni nicht eine Vorlage hätte, welche mit Google Docs leider nicht funktioniert, dann würde ich Office nicht mehr brauchen…

  4. WarpigtheKiller says:

    Wichtig ist noch:

    32 Bit Windows = 32 Bit Office 2013
    64 Bit Windows = 64 Bit Office 2013
    64 Bit Windows & 32 Bit Office 2013 funktioniert nicht.

  5. @WarpigtheKiller: Bist Du sicher? Ist es nicht nur/eher so:
    32 Bit Windows & 64 Bit Office 2013 funktioniert nicht

    Man kann doch jedes (?) 32bit Programm unter Windows 64 laufen lassen …

  6. @Tom: Ja das stimmt. 32-bit geht definitiv auf 64-bit Windows.
    Im Gegenteil. Die 64-bit-Variante spinnt rum, wenn eine 32-bit Vorgängerversion gefunden wird.

  7. @WarpigtheKiller: Wen mich nicht alles täuscht, dann empfiehlt MS sogar 32bit Office Versionen für 64bit Betriebsysteme zu benutzen und nur in extremen Ausnahmefällen auch die 64bit Office Version zu verwenden. Somindest war das bis Office 2010 so. Daran wird sich aber wohl nichts geändert haben.

    Laut MS soll der Vorteil von 64bit Office sein, dass man damit wircklich extrem große Dateien laden kann. Wer das aber nicht muss sollte es aber nicht verwenden, da es sonst keinen Mehrwert hat, bzw. sonst nur Probleme macht im Bezug auf Addins usw.

  8. Mhhhh. Also das gefällt mir ja gar nicht. Läuft bei mir sehr unrund. Ständige Gedenksekunden. Ständig Wartezeiten selbst beim Wechsel der Ribbon-Reiter. Das Markieren von Text und Tabellen geht ruckelig vonstatten. Als ob das alles mit 2-4 fps abläuft. Bissl wie die ersten Versionen von Office 2010, wo alles so wirkte, als arbeitet man remotely auf einem anderen Rechner. Laggy irgendwie. Mag an meinem nicht mehr ganz aktuellen Rechner liegen, aber Office 2010 läuft ja auch prima momentan.

    Außerdem erinnert mich die farblose, white space betonende Designsprache an die Gmail/Google Reader Umgestaltungssünden die Google teilweise wieder zurückgenommen hat. Nett anzusehen, aber zum Arbeiten eher anstrengend auf Dauer.

  9. Wird man die neue Version parallel zu Office 2010 installieren können?
    Wird man nach dem Test eine roll back (Downgarde auf 2010) durchführen können?

  10. Ja. Kann man einfach parallel installieren .. und auch wieder deinstallieren – wie in meinem Fall. 😉

  11. Hier dir Antworten zu meinen Fragen:

    1.)
    Can I keep my current version of Office during the Preview?
    Yes, you can install and use the Preview version alongside an existing version of Office 2003, Office 2007, or Office 2010.

    2.)
    When the Preview ends, all data in the Preview account will be deleted, including email and calendar data, web sites, and uploaded documents, so be sure to download any information that you need to keep.

  12. Hi Caschy,

    gibt es nicht zischen der Home Premium Version, die nur als Onlineinstaller Version angeboten wird und der ProPlus Unterschiede? Es dürfte also nocht unbedingt die gleiche Version sein. Bin aber mal gespannt ob die ProPlus sich bei mir installieren lässt. Auf meinem Windows 8 RP lässt sich der Onlineinstaller nämlich nicht starten (siehe Office 2013 Thread von gestern Abend).

  13. Bei mir läuft es eigentlich ganz gut. Selbst in großen Tabellen werden Felder schnell ausgewählt – und die sanfte Animation des Auswahlrahmens, der umherfliegt, ist großartiger eye candy!! 🙂

    Vielleicht liegt es aber auch an meiner SSD?

  14. @WarpingTheKiller: MS empfiehlt dennoch weiterhin, nur ganz ausnahmsweise 64bit zu nehmen.

  15. Fein, so konnts ich auch testen, denn die Setup wollte nie sorecht. Aber das Office ist ja mal richtig hässlich. Diese Weiß überall, es gibt keine Trennung zwischen den Elementen, das Ganze ist auch so „un3D“. Ein dunkles Farbschema gibt es auch nicht mehr. Die Schnörkel oben rechts machen das Office auch nicht schöner.
    Bei mir isst das Auge noch eine Menge mit, schade, dass Microsofts neue Produkte bei mir „nur“ deswegen durchfallen.

  16. Krönung des ganzen: nach der Installation war meine komplette Office 2010 Installation zerschossen – Ergo: Deinstallation 2013, Neuinstallation 2010.

    Ist aber auch ein ziemlicher Mist, wenn die 2013 32Bit Version unter 64-Bit Windows nicht läuft, es gibt etliche Addons, die nicht in 64Bit-Versionen vorliegen und somit auch in ner 64Bit office nicht laufen werden – ist der Grund, warum ich eine 32Bit Office Version nutze.

  17. Ich sach doch …. ganz wie früher. 🙂

  18. @Thomas bei leider auch mir auch. Office 15 ist umgehend nach dem Start einer Applikation umgehend abgestürzt. Nach der Deinstallation ging dann Office 2010 auch nicht mehr.

    Zwar war keine Neuinstallation notwendig, aber 2010 musste repariert und der Key neu eingegeben werden. Hat gefühlt eine Dekade gedauert.

  19. Mir schreibt der Offline-Installer bei XP SP3 letzter Patchstand
    „Für das angegebene Programm ist eine neuere Version von Windows erforderlich“.

    Dann wird das nix mit uns beiden Office 2013…

  20. Bekommt man dazu auch irgendwo einen Key? Oder bleibt dieser hässliche rote Balken oben („Product Activation Failed“)?

  21. Ich würds ja auch mal gerne testen, aber nach dem Download und datrten der „Setup.EXE“ kommt immer wieder die Fehlermeldung: “ Die Sprache dieses Installationspaketes wird von ihrem System nicht unterstützt“
    und dies sowohl bei der Englisch- wie auch bei der Deutschsprachigen Version von Off2013.
    Ich hab Win7 Prof 64-bit und das Off2010 als 32-bit.
    Hat jemand eine Idee, was ich machen kann?