Microsoft Office 2011 für Mac

Erste (beziehungsweise weitere) Screenshots von Microsoft Office 2o11 für Mac OS X sind heute im Internet erschienen. So sieht man endlich mal die Oberfläche im nativen Cocoa-Design. Sieht meiner Meinung nach schick aus und ich persönlich freue mich schon auf Microsoft Office 2011 for Mac, welches trotz des Namens noch dieses Jahr erscheinen soll.

Ein Highlight dürfte sicherlich Microsoft Outlook für Mac OS X sein. Insgesamt gibt es sieben neue Screenshots von Microsoft Office 2011 für Mac OS X zu sehen. Diese findet ihr beim Boy Genius Report. Sie zeigen neben Microsoft Outlook auch Word, Excel und Powerpoint. [via Gizmodo]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis, macht neugierig auf mehr. Hatte mich gerade etwas an NeoOffice gewöhnt. Offenbar soll Visual Basic ja tatsächlich auch zurückkommen (http://wong.to/vba). Einen öffentlichen Beta-Test wird es wohl nicht geben?

  2. Nun ich bin auch gespannt, vor allen Dingen um welchen Preis… Aber das werden wir früh genug erfahren. Ich warte persönlich viel mehr auf das neue iWork und iLife, aber da ist ja leider noch kein Land in Sicht 🙂

  3. Schaut nett aus aber gibt es nicht bessere Alternativen?

  4. hahaha, die Mac-Heinis müssen jetzt auch diesen Ribbon-Scheiß ertragen…

  5. Also ich kenne genug „Betreuer“, deren Schützlinge nach kurzer Zeit gar nicht mehr weg von den Ribbons wollten.

  6. Ich kann mich in keinem der zahlreichen von mir benutzten Programme damit anfreunden. Produktivitätskiller, auch nach drei Jahren noch.

  7. also für mich ist die umstellung auf ribbons definitiv ein produktivitätsschub!
    bin froh, dass dies immer weiter verbreitet wird/ist.

    klar, eingewöhnungszeit braucht es – wenns aber nach drei jahren allerdings noch nicht „klappt“ kann ich den ärger verstehen.

  8. Habe auch einen Mac und 3 PCs und sitze aus optischen Gründen lieber am Mac, aber Outlook 2010 gefällt mir für den PC deutlich besser als 2011 für den Mac. Werd ich wohl bei Parallels bleiben 🙁

  9. Also, die Macnutzer sind nun die Gearschten. Neben den Ribbons (die ich sehr gut bedienen kann) mit ihrer kleinen Menüleiste — Home, View, etc. — müssen sie noch die riesengroßen Cocoa-Icons ertragen, während diese unter Windows deutlich weniger Platz benötigen und in der Titelleiste integriert sind.

    Uuund auf dem Mac geht Ribbon sowieso nicht. Die Menüleiste steht unverrückbar und unnütz oben rum und bietet vermutlich dieselben Optionen wie das Ribbon. Mir ist noch kein Programm untergekommen, dass diese Leiste wegmacht. Leider sieht man auf den Screenshots nicht, wie MS das löst, weil es keine Vollbilder sind.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.