Microsoft Office 2010 Service Pack 1 ist da – und wie man es in eine DVD integriert

Alle Jahre wieder. Seit Windows XP habe ich es mir angewöhnt, alle DVDs von Microsoft mit den aktuellen Service Packs auszustatten. Mal muss man irgendwo hin, neu installieren und so – und dann möchte man mit einer Service Pack-losen DVD nicht installieren, denn die Service Pack-Installiererei kostet Zeit. Zeit die ich nicht habe.

Falls ihr Service Packs in die Betriebssysteme integrieren wollt, einfach mal die Blogsuche nach Slipstream anwerfen. Nun ja, ganz aktuell hat Microsoft das Service Pack 1 für Microsoft Office 2010 veröffentlicht. Ihr könnt es hier herunterladen. Wie man das Service Pack 1 in seine Office 2010-DVD integriert, habe ich bereits hier beschrieben. Easy peasy, 5 Minuten Sache – keine Veränderung zu Office 2007.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hab Office 2010 aus diesem TechUpgrade schieß mich tot Gedönst. Dort bekomm ich ja keine Installations-DVD sondern nur nen Download als Exe. Wie pack ich das SP da rein um danach wieder ne Exe machen zu können?

  2. C:\office\Officegedöns.exe /extract:c:\OfficeDaten

    Ist halt ein Zwischenschritt

  3. Hatte mich bei der Überschrift schon gewundert. Hatte mal damit zu tun, weil ichs per script im AD verteilt hab. MSI is ja nich mehr.

  4. Die x86 oder x64 bit Version hängt hier von der installierten Office-Version zusammen und nicht vom Betriebssystem?

  5. @ paradonym

    Ja, genau. Dein Office-Paket ist ausschlaggebend.
    Obowhl ich trotz 64bit System ein 32bit Office betreibe, weil sonst viele Plugins / Addins nicht gehen. z.B. Duden Korrektor 7.0

  6. Hab das SP1 für die 64bit-Variante gerade installiert, man kann ja ´ne Kaffeepause mal sinnvoll nutzen.
    Kleine Frage (die ein wenig OT ist): Ist es bei Office 2010 möglich, standardmäßig keine Autor-Information anzugeben, oder muss man den Autor bei jeder Datei löschen?

  7. Als Autorinformation dient der Name, mit dem du das Officepaket installierst, bzw. den Namen des Windowsusers mit dem du die Andwendung startest. Beim Setup musst du etwas eingeben, du kannst diesen Eintrag nachträglich über die Optionen ändern. Rauslöschen ginge auch, aber dann wird wieder mit dem belegt, was zuletzt gespeichert war.

  8. Was bringt das Service Pack?

  9. Danke Baschdi! Dann werd ich mal ´ne Neuinstallation mit Leerzeichen machen.

  10. kamikater says:

    @Brater

    Die Verbesserungen stehen ja alle hier: http://support.microsoft.com/kb/2460049

    Oder die Zusammenfassung:
    Service Pack 1 (SP1) für Microsoft Office 2010, 32-Bit Edition, enthält Updates zur Verbesserung von Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit. Zudem ist der SP ein Rollup aller bereits veröffentlichten Updates.

    Ist ja schon so einiges dabei bei Word, PowerPoint und OneNote. Zu Excel steht da seltsamerweise nichts Neues, sondern nur Fixes.

  11. Endlich! 🙂 Bin durch zufall hir drauf gestoßen und muss sagen. Ich warte schon lange mal auf ein Sp. Danke für die Infos und Danke Kamikater für den Link zu den Verbesserungen.

    Liebe Grüße

    Timo

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.