Microsoft Office 15 Screenshots aufgetaucht

Nicht nur an Windows 8 wird wie der Teufel geschraubt, auch das Office-Paket aus dem Hause Microsoft wird aufpoliert. Office 15 – so der aktuelle Name – wird optisch auch verändert, denn im besten Falle wird es uns auf späteren Windows 8-Tablets begleiten. Der gute Paul hatte Zugriff auf eine Technical Preview und es sich nicht nehmen lassen, der werten Leserschaft die Screenshots zu zeigen.

Gerade am Beispiel von Word sieht man die Denke von Microsoft. Alles möglichst schlank, bei Bedarf kann man Zusatzfunktionen ausklappen.Zu sehen auch am Explorer von Windows 8. Und wer ganz ohne Nerv auf dem Tablet schreiben will: Fullscreen ohne Schnick Schnack.

Schaut bei Bedarf & Interesse ruhig bei Paul vorbei, der hat viele Screenshots, ich persönlich glaube zu erkennen, dass Microsoft den Spagat zwischen Desktop- und mobiler Office-Version gut hinbekommen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Office 15 wird für viele Unternehmen aufgrund guter zusatztools und -funktionen aber auch für private anwender ganz interessant sein. Für tablets würde mich jedoch interessieren: wo soll man bitte da den text eingeben? Scheint ja kein platz mehr für ne bildschirmtastatur da zu sein.

  2. Hast Du die Screenshots fürs Handy optimiert oder warum sind die so undeutlich und klein?

  3. Auch auf einem Android Tablet würde ich nie einen längeren Text schreiben wenn da keine Hardware Tastatur dran wäre.

    Mal sehen wie erfolgreich Metro werden wird.

    Auf der Arbeit wird immer noch Office 2003 eingesetzt und ich musste gestern bei einem Freund mit Office 2007 nerst mal wieder ewig suchen bis ich was gefunden hatte.

    Kann also nicht wirklich schlechter werden. 😀

  4. ich nutzte praktisch nur noch Latex, ist wesentlich professioneller.

  5. @cornel: Ja ne is klar, Latex. Super System um mal eben einen Text zu schreiben, vor allem dann wenn es nicht irgendwelchem Standard-Format entsprechen soll… Aber es ist ja „professionell“.

  6. Sieht sehr sehr interessant aus….Hoffe die Optionen vor allem bei Outlook werden noch aufgeräumt …
    @Cornel: Aus Latex kannst du sicher eine Profession machen, aber ob es professionell ist mit einem Satzsystem Textverarbeitung im Büro zu machen …….eher nicht……

  7. latex ist für leute, die durch ihre diplom-/masterarbeit oä nicht ausgelastet sind :p
    muss es aber vermutlich auch demnächst für meinen hiwi-job lernen. bin schon gespannt

    office 15 sieht nett aus. schön clean. bleibt zu hoffen, dass die bedienbarkeit von office 2010 erhalten bleibt

  8. Und der nächste Megaflop nach Windows 8 zeichnet sich ab. RIP, Microschrott.

  9. @Sebastian, @Frank A.:
    so schlimm ist es auch nicht… Die Lernkurve von LaTeX ist nur am Anfang ziemlich steil. Danach gehts hauptsächlich darum das passende Package für das spezielle Vorhaben zu finden 🙂

    Wenn man sich erstma etwas eingearbeitet hat, wird man sich diverse eigene Vorlagen und Standardpräemblen bauen, die man dann verwendet. Und spätestens dann ist es schneller als Word und Co. weil man nur noch den Text eingibt und weiß, dass das Ergebnis so aussieht, wie es soll…

    Wüsste spontan auch nicht, wofür LaTeX ungeeignet wäre – es ist halt nur ne Frage des Aufwandes, wenn man damit noch nicht warm geworden ist.

    Wenn ihr aber mal einen längeren Bericht verfassen sollt oder gar einen, der am Ende als Buch gebunden werden soll, dann werdet ihr LaTeX lieben… Schnell mal das Format der 100 Detailseiten konsistent ändern? Klar, sofort! Unterschiedliche Seitenränder für die linke und rechte Seite? Natürlich! Usw. Usf.!

    Word hat ein Problem: Abschnittswechsel… Praktisches Beispiel: Gestaltung von Kopf- und Fußzeilen. Grundlegende Gestaltung bleibt gleich, soll aber pro Kapitel mit einer anderen Farbe versehen werden. Ach ja: Natürlich muss das Layout vorbereitet werden… Detailseiten später per Copy and Paste einfügen… Und ab da wirds schmerzhaft… Abschnittswechsel wohin das Auge blickt… Am Ende kann man leicht zu einer Situation gelangen, in der man nichtmal mehr fortlaufende Seitenzahlen hat…

    Das ist auch der Grund, warum MS Publisher existiert… Allerdings kann man sich dann auch gleich in LaTeX einarbeiten, weil Publisher nicht wirklich viel intuitiver ist.

    @Bart L.
    Windows 8 schon im täglichen Gebrauch getestet? War in ner VM auch nicht gerade begeistert davon, aber auf echter Hardware benutzt man eben mehr und andere Dinge… Das neue „Startmenü“ muss man nicht haben, ja… Aber immerhin kann man darin direkt suchen und ausführen und sich seinen kram auch weiterhin in Gruppen sortieren… Aber sehen tu ich das eher selten…

    Dafür ist der neue File-Copy Dialog sehr gut gelungen und auch der neue Taskmanager ist ein gewaltiger schritt nach vorn… ganz zu schweigen von den verbesserungen „unter der haube“…

  10. Schaut gut aus. Vielleicht haben sie ja endlich etwas mehr verstanden bei Microsoft.

  11. Da bin ich ja mal gespannt wie anwenderfreundlich Office 15 wird…

    Durch die Umstellungen im Menü wird wieder das Suchen der Funktionen viel Zeit kosten.

    Ich könnte mir vorstellen, dass viele Unternehmen entweder beim Office 2003 bleiben oder sonst 2010 einsetzen werden…

  12. captaincannabis says:

    „ich nutzte praktisch nur noch Latex, ist wesentlich professioneller.“

    Professionell, Ja – produktiv, Nein!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.